Hauptmenü öffnen

Craugastoridae

Familie der Ordnung Froschlurche (Anura)
(Weitergeleitet von Strabomantidae)
Craugastoridae
Noblella pygmaea

Noblella pygmaea

Systematik
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
ohne Rang: Amphibien (Lissamphibia)
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Unterordnung: Neobatrachia
Überfamilie: Brachycephaloidea
Familie: Craugastoridae
Wissenschaftlicher Name
Craugastoridae
Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

Die Craugastoridae sind eine neotropisch verbreitete Familie der Froschlurche (Anura), die aufgrund phylogenetischer Untersuchungen im Jahr 2008[1] etabliert wurde. 2011 wurde die Familie Craugastoridae von Pyron und Wiens mit der ebenfalls 2008 von Hedges et al. errichteten Familie Strabomantidae vereinigt.[2]

Viele Arten der beiden Familien waren vor 2008 in andere Taxa eingeordnet worden, beispielsweise in die riesige Sammelgattung der Antillen-Pfeiffrösche (Eleutherodactylus) sowie die Familie der Südfrösche (Leptodactylidae). Das neu zusammengestellte Taxon Craugastoridae umfasst gegenwärtig drei Unterfamilien.[3] Die mit Abstand größte Gattung ist Pristimantis mit mehr als 450 beschriebenen Arten zum Ende des Jahres 2013,[4] Ende 2017 waren es bereits 522 Arten.[5]

Inhaltsverzeichnis

MerkmaleBearbeiten

Oft handelt es sich um sehr kleine, 20 bis 50 mm große Froschlurche,[6] die entweder am Boden leben oder mittels Haftscheiben in der Vegetation klettern. Kennzeichnend für die Biologie der Familie ist eine direkte Entwicklung, also das Fehlen eines aquatilen Kaulquappenstadiums. Stattdessen vollzieht sich die Larvalentwicklung innerhalb der an Land abgelegten Eier und es schlüpfen fertige Jungfrösche aus. Diese Art der Entwicklung ist auch noch bei zwei anderen Froschfamilien zu beobachten, die zusammen mit den Craugastoridae zu der Klade Terrarana, gleichbedeutend mit der Überfamilie Brachycephaloidea, zusammengefasst werden.

Verschiedene Merkmale der Weibchen und der Männchen verweisen bei einzelnen Arten auf Verwandtschaftsverhältnisse über die Grenzen der Unterfamilien hinweg. So wurde Strabomantis aramunha wegen der einzigartigen Schädelmorphologie der Weibchen in die Gattung Strabomantis (Strabomantinae) gestellt, die im Nordwesten Südamerikas beheimatet ist. Die Untersuchung der Männchen und der juvenilen Formen legte jedoch eine Verwandtschaft mit der zur Unterfamilie Craugastorinae zählenden Gattung Haddadus nahe. Schließlich wurde die Art in die Gattung Haddadus transferiert, die an den Hängen der Serra do Espinhaço und in den angrenzenden östlichen Küstenregionen Brasiliens lebt.[7]

VerbreitungBearbeiten

Die Vertreter der Craugastoridae sind in Mittel- und Südamerika verbreitet; ihr Areal reicht vom östlichen Honduras im Norden bis zu den östlichen Abhängen der Anden in Nordost-Argentinien und den Atlantischen Küstenregenwäldern Südbrasiliens im Süden.

TaxonomieBearbeiten

 
Bryophryne cophites
mit Eigelege

Bearbeitungsstand: 6. Januar 2018

Unterfamilie Craugastorinae Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

Unterfamilie Holoadeninae Hedges, Duellman & Heinicke, 2008

Unterfamilie Ceuthomantinae Heinicke, Duellman, Trueb, Means, MacCulloch & Hedges, 2009

incertae sedis

  • Die Unterfamilie Strabomantinae Hedges, Duellman & Heinicke, 2008, wurde in die Unterfamilie Craugastorinae integriert.
  • Der Name der Unterfamilie Pristimantinae ist ein Nomen nudum und wurde mit der Unterfamilie Ceuthomantinae zusammengelegt.
  • Die Gattungen Mucubatrachus und Paramophrynella werden in manchen systematischen Übersichten nicht anerkannt und als Synonyme von Pristimantis behandelt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. S. Blair Hedges, William E. Duellman und Matthew P. Heinicke: New World direct-developing frogs (Anura: Terrarana): Molecular phylogeny, classification, biogeography, and conservation. Zootaxa 1737, Seiten 1–182, 2008
  2. R. A. Pyron & J. J. Wiens: A large-scale phylogeny of Amphibia including over 2800 species, and a revised classification of advanced frogs, salamanders, and caecilians. Molecular Phylogenetics and Evolution, 61, S. 543–583, 2011
  3. Darrel R. Frost: Craugastoridae Hedges, Duellman, and Heinicke, 2008. Amphibian Species of the World: an Online Reference. Version 6.0. American Museum of Natural History, New York 1998-2017, abgerufen am 6. Januar 2018
  4. Philippe J. R. Kok: Two new charismatic Pristimantis species (Anura: Craugastoridae) from the tepuis of “The Lost World” (Pantepui region, South America). European Journal of Taxonomy, 60, S. 1–24, Oktober 2013 doi:10.5852/ejt.2013.60
  5. Darrel R. Frost: Craugastoridae Hedges, Duellman, and Heinicke, 2008. Amphibian Species of the World: an Online Reference. Version 6.0. American Museum of Natural History, New York 1998-2017, abgerufen am 6. Januar 2018
  6. Matthew P. Heinicke, William E. Duellman und S. Blair Hedges: Major Caribbean and Central American frog faunas originated by ancient oceanic dispersal. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, 104, 24, S. 10092–10097, 2007
  7. R. C. Amaro et al.: A molecular phylogeny recovers Strabomantis aramunha Cassimiro, Verdade and Rodrigues, 2008 and Haddadus binotatus (Spix, 1824) (Anura: Terrarana) as sister taxa. Zootaxa, 3741, 4, 2013 doi:10.11646/zootaxa.3741.4.7
  8. I. De La Riva, J. C. Chaparro, S. Castroviejo-Fisher, J. M. Padial: Underestimated anuran radiations in the high Andes: five new species and a new genus of Holodeninae, and their phylogenetic relationships (Anura: Craugastoridae). Zoological Journal of the Linnean Society, S. 1–44, 2017
  9. Matthew P. Heinicke, César L. Barrio-Amorós & S. Blair Hedges: Molecular and morphological data support recognition of a new genus of New World direct-developing frog (Anura: Terrarana) from an under-sampled region of South America. Zootaxa, 3986, 2, S. 151–172, Juli 2015 doi:10.11646/zootaxa.3986.2.1

LiteraturBearbeiten

  • S. Blair Hedges, William E. Duellman, Matthew P. Heinicke: New World direct-developing frogs (Anura: Terrarana): Molecular phylogeny, classification, biogeography, and conservation. Zootaxa 1737, Seiten 1–182, 2008

WeblinksBearbeiten

  Commons: Craugastoridae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien