Hauptmenü öffnen

Straßenbahn Kansas City

Straßenbahnsystem in Kansas City
Straßenbahn
Straßenbahn Kansas City
Bild
Wagen 803 verlässt die Union Station in Richtung Norden
Basisinformationen
Staat Missouri, Vereinigte Staaten
Stadt Kansas City
Eröffnung 6. Mai 2016[1]
Elektrifizierung seit Eröffnung
Betreiber Kansas City Streetcar autority
Verkehrsverbund RideKC
Infrastruktur
Streckenlänge 3,6 km
Gleislänge 6,1 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem 750 V Oberleitung
Betriebsart Zweirichtungsbetrieb
Betriebshöfe 1
Betrieb
Linien 1
Linienlänge 6,1 km
Takt in der HVZ 10-15 min
Fahrzeuge 4 CAF Urbos 3
Statistik
Fahrgäste 2.060.327 pro Jahr
Straßenbahn Kansas City
BSicon .svgBSicon .svgBSicon uexSTR.svg
Strecke nach Berkley Riverfront (geplant)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon uKDSTxa.svg
Betriebshof Singleton Yard
BSicon uSTR+l.svgBSicon uBHF(R)gq.svgBSicon uABZg+r.svg
River Market North 3rd & Grand
BSicon uBHF(L)f.svgBSicon .svgBSicon uSTRg.svg
River Market West 4th & Delaware
BSicon uABZg+l.svgBSicon uBHF(L)fq.svgBSicon uSTRr.svg
City Market 5th & Walnut
BSicon uBS2l.svgBSicon uBS2c3.svgBSicon .svg
BSicon uBRÜCKE1.svgBSicon .svg
I-35 / I-70
BSicon uBS2l.svgBSicon uBS2c3.svg
   
North Loop 7th & Main
   
Library 9th & Main
   
Metro Center 12th & Main
   
Power & Light 14th & Main
   
I-670
   
Kauffman Center 16th & Main
   
Crossroads 19th & Main
   
Kansas City Terminal Railway
   
Union Station Pershing & Main
   
Erweiterung in Planung
   
27th & Main
   
Linwood Blvd (32nd) & Main
   
Armour Blvd (35th) & Main
   
39th & Main
   
43rd & Main
   
45th & Main
   
Emanuel Cleaver II Blvd (47th) & Main
   
51st & Main

Die Straßenbahn Kansas City, offiziell als RideKC Streetcar bezeichnet,[2] ist ein Straßenbahnsystem in der Innenstadt von Kansas City, Missouri, Vereinigte Staaten. Baubeginn war im Mai 2014,[3] am 6. Mai 2016 wurde die bislang einzige Strecke in Betrieb genommen. Da die Straßenbahn von einem special-purpose district, ähnlich einem deutschen Zweckverband, finanziert wird, ist die Beförderung kostenlos.[4] Zum 30. April 2018 wurden täglich durchschnittlich 5.373 Fahrgäste befördert, seit Eröffnung sind über vier Millionen Fahrgäste gezählt worden.[5]

GeschichteBearbeiten

 
Zeitweilig gab es 25 Straßenbahnlinien in Kansas City.
 
Bis 1908 wurden die Fahrzeuge von unterirdischen Seilen angetrieben.[6]

Ehemaliges NetzBearbeiten

Vom späten 19. Jahrhundert bis zum frühen 20. Jahrhundert wurden in Kansas City, wie in den meisten anderen amerikanischen Städten, Straßenbahnen betrieben.[7][8]

1870 wurden in Kansas City die ersten Pferdestraßenbahnen eingerichtet.[9] Auf einigen frühen Strecken wurden die Straßenbahnen durch unterirdische Seile, wie die San Francisco Cable Cars, angetrieben.[6]

Die erste Konzession wurde an Thomas Corrigan und seine Metropolitan Street Railway Company vergeben.[10] William Rockhill Nelson, Herausgeber des Kansas City Star, glaubte, dass Corrigan korrupt war und benutze seine Zeitung, um eine Kampagne gegen die Verlängerung der Konzession zu fahren.

Bis 1908 wurden, mit einer Ausnahme, alle Straßenbahnstrecken elektrifiziert.[6]

Als 1925 die Kansas City Public Service Company (KSPS) gegründet wurde, gab es über 700 Straßenbahnwagen privater Unternehmen, die in den Bestand der KSPS übergingen.[9] Die von der KSPS betriebenen Strecken führten bis ins benachbarte Kansas City (Kansas).[11]

Die KSPS plante, alle älteren Straßenbahnen durch neue, moderne PCC-Wagen zu ersetzen, was 371 dieser Fahrzeuge erfordert hätte. Nur 24 wurden vor dem Zweiten Weltkrieg geliefert, welcher den Bau neuer Straßenbahnen verzögerte. Schlussendlich erwarb KSPS 184 PCC-Fahrzeuge.

Das Straßenbahnnetz der Stadt Kansas City war einst eines der größten in Nordamerika. Im Jahr 1957 wurde die letzte der ehemalig 25 Linien eingestellt.[11] Hiermit wurde der amerikanische Trend, Straßenbahnen durch Busse zu ersetzen, fortgesetzt.

Neue Planungen ab 2012Bearbeiten

Nachdem frühere Bemühungen, ein regionales Schienenverkehrssystem zu entwickeln, gescheitert waren, stimmten die Wähler in Downtown Kansas City im Dezember 2012 der Finanzierung einer Straßenbahnlinie zu.[12]

Im Dezember 2012 erteilte der Stadtrat der Firma HDR Inc. den Auftrag zur Erstellung eines endgültigen Entwurfs für die innerstädtische Straßenbahnlinie.[13] Zuvor hatte HDR bereits Vorleistungen erbracht. Im Oktober 2013 gab der Bürgermeister bekannt, dass die Strecke mit Urbos 3-Straßenbahnwagen der amerikanischen Tochtergesellschaft von Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles (CAF) betrieben werden soll.[14] Vorbereitende Arbeiten begannen Ende 2013, sodass mit dem Bau der Strecke im Mai 2014 begonnen werden konnte. Die Strecke wurde Ende 2015 fertiggestellt, anschließend wurden bis Mai 2016 Testfahrten durchgeführt.

Die Kosten für das Projekt wurden auf 102 Millionen US-Dollar geschätzt.[15] Der Großteil der Mittel, 64 Millionen US-Dollar, kam aus Anleihen der Stadt Kansas City. Bau- und Betriebskosten wurden durch Erschließungsbeiträge und einer gesonderten 1-Cent-Umsatzsteuer gedeckt. Diese Abgaben sind nur in den Bezirken entlang der Strecke zu entrichten. Weitere Mittel waren ein Versorgungsbeitrag und zwei staatliche Zuschüsse in Höhe von insgesamt 17,1 Millionen US-Dollar.[16] Im August 2013 erhielt das Projekt im Rahmen des TIGER-Programms (Transportation Investment Generating Economic Recovery) einen weiteren Bundeszuschuss in Höhe von 20 Millionen US-Dollar.[17] Die Fahrt ist für die Fahrgäste kostenlos, da die Kosten durch die Beiträge und Steuern gedeckt werden.[18] Die Baukosten blieben 250.000 $ unter dem Budget, auch die Betriebskosten lagen zum Start unter dem Budget.

Die Nummerierung der Wagen (801–804) setzt die Nummerierung der ehemaligen Kansas City Public Service Company von vor über 50 Jahren fort.[19] Der erste Wagen wurde am 2. November 2015 geliefert,[20] am 6. November begannen die Testfahrten.[21] Die restlichen Wagen wurden zwischen Dezember 2015 und April 2016 geliefert. Der Betrieb der Straßenbahn startete am 6. Mai 2016 um ca. 11 Uhr. Am Tag der Eröffnung und am darauffolgenden Samstag fuhren über 27.000 Fahrgäste mit der Bahn. Die Eröffnung wurde mit verschiedenen Festivitäten gefeiert.

Aufgrund der hohen Fahrgastzahlen wurden im Juni 2017 für 12 Millionen Dollar zwei zusätzliche Straßenbahnwagen bestellt. Diese sollten 2018 geliefert werden.[22]

StreckeBearbeiten

 
Wagen 804 auf der Main Street

Die 3,5 km lange Strecke[23] führt, hauptsächlich der Main Street folgend, vom River Market durch den Central Business District und das Viertel Crossroads zur Union Station. Auf der Strecke liegen 10 Haltestellen im Abstand von jeweils ungefähr zwei Häuserblocks.

An allen Stationen sind Echtzeit-Fahrgastinformationen verfügbar und ein niveaugleicher Einstieg möglich.[24]

BetreiberBearbeiten

Die Straßenbahn wird von der Kansas City Streetcar autority betrieben, einer gemeinnützigen Gesellschaft, die durch Steuern finanziert wird. Die Behörde wurde im August 2012 gegründet, nachdem die Wähler der Gründung des Kansas City Downtown Transportation Development District,[25] einem speziellen Steuerbezirk, der den Bau und Betrieb der 3,5 km langen Strecke finanzieren soll, zugestimmt hatten. Klagen gegen den Bezirk und seine Besteuerungsbefugnis wurden im August 2013 abgewiesen.[26] Im Mai 2014 begannen die Bauarbeiten, die Fertigstellung erfolgte im Herbst 2015. Am 6. Mai 2016 wurde der Betrieb aufgenommen.[27]

Die 13 Direktoren der Streetcar autority, Regierungsvertreter und Geschäftsleute, wurden Ende 2012 vom Stadtrat und der Hafenverwaltung ernannt und trafen sich Anfang 2013 erstmals als offiziell anerkanntes Gremium.[28] Die Behörde kontrolliert Betrieb und Wartung des Systems nach dem Vorbild der Straßenbahn Portland. Der Stadtrat bleibt Eigentümer des Systems und kann einen Teil der Direktoren ernennen.

Der laufende Betrieb und die Wartung des Systems wird von Herzog Transit Services Inc. im gemeinsamen Auftrag der Streetcar autority und der City of Kansas City durchgeführt. Der Vertrag wurde im Oktober 2015 unterzeichnet.[29]

ZukunftBearbeiten

Planungen zur Erweiterung des Netzes begannen 2014. In zwei Studien wurden eine Verlängerung Richtung Norden, den Missouri River querend, sowie acht mögliche Strecken in Richtung Osten, Westen und Süden untersucht. Eine Abstimmung im August 2014, drei neue Strecken zu bauen, sowie eine Buslinie zu verbessern, scheiterte.[30] Im August 2017 stimmten die Bürger einem weiteren Besteuerungsbezirk zur Finanzierung einer Verlängerung in Richtung Süden zu. Diese 6 km lange Verlängerung soll dem Verlauf der Main Street bis zur University of Missouri-Kansas City folgen. Sie soll ungefähr 227 Millionen $ kosten und 2023 eröffnet werden.[31]

Im August 2017 gab die KC Port autority Pläne für eine nördliche Verlängerung der Straßenbahn zum Missouri River bekannt. Diese 1,2 km lange, von der KC Port autority und dem TIGER-Programm (Transportation Investment Generating Economic Recovery) finanzierte Strecke würde zum Berkley Riverfront Park führen.[32] Die Strecke könnte 2020–2021 eröffnet werden. Die Kosten für den Bau der Strecke belaufen sich auf 32 Millionen $, zusätzlich muss ein neues Fahrzeug angeschafft werden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lynn Horsley: After years of planning, setbacks, hard work, KC celebrates streetcar grand opening. In: The Kansas City Star. 6. Mai 2016, abgerufen am 7. Mai 2016.
  2. KC Streetcar Brand Revealed. In: KC Streetcar. KC Streetcar, 28. August 2014, abgerufen am 29. November 2015.
  3. Lynn Horsley: KC breaks ground for streetcars — and OKs advance spending on expansion. In: Kansas City Star. 22. Mai 2014, abgerufen am 6. Juli 2014.
  4. FAQS – KC Streetcar | Cost – Pet Information – Speed – Streetcar Stops. Abgerufen am 8. Dezember 2017.
  5. Ride KC Streetcar Ridership & Performance April 2018. In: Ride KC Streetcar. Abgerufen am 10. Mai 2018.
  6. a b c Post Office. Kansas City Public Library, 1. Juni 1979, archiviert vom Original am 25. Dezember 2013; abgerufen am 25. Dezember 2013: „Some of the lines were once horse car lines, some cable lines and some electric. All are electric in 1908 except a portion of the 12th Street lines, between Washington Street and the stockyards. (There) the cable line is used pending the construction of some kind of a trafficway between the higher and lower levels of the city.“
  7. Lynn Horsley: Kansas City’s streetcar glory days hold lessons for today. Kansas City Star, 22. November 2013, archiviert vom Original am 24. Dezember 2013; abgerufen am 24. Dezember 2013: „As Kansas City lays its first streetcar rail in 66 years, it is unleashing a wave of nostalgia for the days when the city had one of the nation’s most extensive streetcar systems.“
  8. Edward A. Conrad: Kansas City Streetcars: From Hayburners to Streamliners. Hrsg.: HeartlandRails Publishing Company. 2011 (google.com [abgerufen am 28. Dezember 2013]): „When it came to rail-based mass transit, Kansas City had it all. From the first horse car to the last streetcar, the KC transit scene was replete with every type of public transit during its 88 years of existence.“
  9. a b Monroe Dodd: A Splendid Ride: The Streetcars of Kansas City, 1870–1957. Kansas City Star Books, 1. Januar 2002, abgerufen am 25. Dezember 2013.
  10. Jason Roe: Wrong way Corrigan. Kansas City Public Library, archiviert vom Original am 25. Dezember 2013; abgerufen am 25. Dezember 2013: „On March 31, 1882, The Kansas City Star declared its opposition to the streetcar monopoly then held by Thomas Corrigan. Although William Rockhill Nelson, owner of The Star, generally preferred that the paper remain neutral in politics, he made exceptions for cases where he believed rampant corruption demanded public awareness.“
  11. a b Historic streetcars in San Francisco: Kansas City, Missouri-Kansas. Market Street Railway, 2010, archiviert vom Original am 12. April 2010; abgerufen am 25. Dezember 2013: „Kansas City’s PCCs – 184 in all – were painted to emphasize their modern lines, with a black ‘swoosh’ on the sides to highlight the logo of Kansas City Public Service Company (KCPS), which featured Frederic Remington’s famed sculpture “The Scout” on a red heart.“
  12. Austin Alonzo: Kansas City voters approve streetcar plan. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 12. Dezember 2012, abgerufen am 2. September 2013.
  13. Austin Alonzo: Kansas City streetcar’s first stop: Construction plans. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 21. Dezember 2012, abgerufen am 2. September 2013.
  14. Austin Alonzo: Spanish firm CAF will supply streetcars. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 4. Oktober 2013, abgerufen am 6. Oktober 2013.
  15. Lynn Horsley: Kansas City streetcar costs are comparable to other cities. In: The Kansas City Star. 2. Juli 2015, abgerufen am 8. Mai 2016.
  16. Austin Alonzo: Kansas City streetcar seeks $20 million TIGER grant. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 22. Mai 2013, abgerufen am 2. September 2013.
  17. Austin Alonzo: Kansas City wins $20M federal TIGER grant for streetcar. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 30. August 2013, abgerufen am 2. September 2013.
  18. Gunnar Hand: Streetcar Renaissance. In: The Architect’s Newspaper. Archpaper.com, 15. Januar 2013, abgerufen am 2. September 2013.
  19. FAQS – KC Streetcar | Cost – Pet Information – Speed – Streetcar Stops. Abgerufen am 17. August 2016.
  20. Lynn Horsley: First KC streetcar vehicle rolls into town. In: The Kansas City Star. 2. November 2015, abgerufen am 16. November 2015.
  21. Lynn Horsley: Kansas City streetcar passes first test on downtown tracks. In: The Kansas City Star. 6. November 2015, abgerufen am 16. November 2015.
  22. Lynn Horsley: Kansas City streetcar director says new vehicles urgently needed. In: Kansas City Star. 13. April 2017, abgerufen am 8. Dezember 2017.
  23. FAQS – KC Streetcar | Cost – Pet Information – Speed – Streetcar Stops. Abgerufen am 8. Dezember 2017.
  24. How to Ride. KC Streetcar, abgerufen am 1. Februar 2019.
  25. Jonathan Bender: Kansas City Streetcar autority is up and running. In: The Pitch. Kansas City Pitch LLC, 3. August 2012, abgerufen am 27. März 2014.
  26. Appeal from the Circuit Court of Jackson County The Honorable Peggy Stevens McGraw, Judge. The Missouri Court of Appeals Western District, 7. August 2013, abgerufen am 27. März 2014.
  27. Kansas City is on the MOVE with the KC Streetcar. KC Streetcar, abgerufen am 18. März 2016.
  28. Austin Alonzo: Streetcar autority mulls options in first official meeting. In: Kansas City Business Journal. Bizjournals.com, 2. Januar 2013, abgerufen am 2. September 2013.
  29. DVV Media UK: Herzog Transit Services signs Kansas City Streetcar operating contract. In: Railway Gazette. 9. Oktober 2015, abgerufen am 8. Dezember 2017.
  30. Lynn Horsley: Kansas City streetcar plan stopped in its tracks. In: The Kansas City Star. 5. August 2014, abgerufen am 1. Februar 2019.
  31. Voters approve new taxing district for Kansas City streetcar expansion. In: kansascity. Abgerufen am 8. Dezember 2017.
  32. Kansas City looks to expand streetcar service. In: kansascity. Abgerufen am 8. Dezember 2017.