Hauptmenü öffnen
Logo
Straßenbahn Algier
Bild
Ein Alstom Citadis 402 der Straßenbahn Algier
Basisinformationen
Staat Algerien
Stadt Algier
Eröffnung 8. Mai 2011
Betreiber ETUSA
Infrastruktur
Streckenlänge 23 km
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem 750 V DC Oberleitung
Haltestellen 38
Betrieb
Linien 1
Fahrzeuge 48 Alstom Citadis 402
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Statistik
Fahrgäste 50 000 pro Tag
Netzplan
Schienenverkehrsnetz, Straßenbahn rot eingezeichnet

Die Straßenbahn Algier (arabisch ترامواي الجزائر العاصمة) wurde am 8. Mai 2011 in der algerischen Hauptstadt Algier in Betrieb genommen. Betrieben wird augenblicklich nur eine Straßenbahn-Linie, die nach mehreren Streckenverlängerungen nun eine Gesamtlänge von 23 km hat.[1]

StreckennetzBearbeiten

Der 2011 in Betrieb genommene erste Streckenabschnitt im Osten von Algier verbindet Bordj el Kiffan mit der Cité Mokhtar Zerhouni und hat eine Länge von 7,2 Kilometern mit 13 Stationen.

Am 15. Juni 2012 wurde eine Verlängerung um 9,1 Kilometer von der Haltestelle Les Bananiers zur Haltestelle Les Fusillés im Stadtzentrum eröffnet, wo eine Umsteigemöglichkeit zur U-Bahn und zu einer der Luftseilbahnen der Stadt besteht.

Eine weitere Verlängerung der Strecke in östlicher Richtung nach Dergana auf insgesamt 23,2 Kilometer wurde im Dezember 2013 baulich fertiggestellt und wurde am 22. April 2014 bis Khawat Chergui und am 14. Juni 2015 auf der Gesamtstrecke bis Dergana in Betrieb genommen werden. Die letzte Teilstrecke umfasst sechs neue Haltestellen.

BetreiberBearbeiten

Betrieben wird die Straßenbahn Algier von Setram Algérie, als Nachfolger der Gesellschaft ETUSA, der für den ÖPNV im Großraum Algier zuständigen öffentlichen Verkehrsgesellschaft, welche vorübergehend das erste Teilstück betreute. Setram ist eine Konsortium, gebildet aus der RATP-Tochter RATP Dev und den lokalen Partnern Entreprise du Métro d'Alger (EMA) und dem Établissement Public de Transport Urbain et Suburbain d'Alger (ETUSA). Die Mehrheitsbeteiligung liegt bei RATP Dev.[2]

FuhrparkBearbeiten

Der Wagenpark besteht aus 48 Bahnen des Typs Alstom Citadis 402.

GeschichteBearbeiten

 
Straßenbahn Algier um 1926
 
Vorzugsaktie über 100 Francs der S. A. des Tramways & Messageries du Sahel vom 4. Juli 1904

In Algier gab es bereits seit 1898 Straßenbahnverkehr. Zur Blütezeit Anfang der 1930er-Jahre gab es insgesamt drei Gesellschaften, deren Netze nicht miteinander verbunden waren:

  • Die Société des tramways algériens betrieb auf einer Spurweite von 1055 mm bei 600 V Betriebsspannung zwei Linien.
  • Die Société anonyme des Tramways et Messageries du Sahel betrieb eine einzige, 6,4 km lange Linie.
  • Die Société des Chemins de fer sur route d'Algérie (CFRA) betrieb ein sehr umfangreiches Netz an Überlandstraßenbahnen. Zu den besten Zeiten unterhielt diese Gesellschaft mehr als ein Dutzend Linien, von denen mehrere über 40 km lang waren.

Viele dieser Strecken wurden bereits in den 1930er Jahren durch Buslinien ersetzt. Bis Anfang 1960 wurden alle Straßenbahnen in Algier stillgelegt und teilweise durch Trolleybusse ersetzt.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Straßenbahn Algier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le Financier: Tramway d’Alger : Inauguration du 1er tronçon devant un parterre de responsables. 8. Mai 2011, abgerufen am 10. Juni 2011.
  2. Homepage RATP (französisch) abgerufen am 15. August 2015 (Memento des Originals vom 13. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ratpdev.com