Stina Nordenstam

schwedische Sängerin, Songwriterin und Musikerin

Stina Nordenstam (* 4. März 1969 als Kristina Marianne Nordenstam in Stockholm, Schweden) ist eine schwedische Sängerin, Songwriterin und Musikerin.

KarriereBearbeiten

Musikkritiker vergleichen Nordenstams Stimme mit denen von Rickie Lee Jones und Björk. Ihre Alben Memories of a Colour und And She Closed Her Eyes sind vom Jazz mit Elementen von Alternative Rock beeinflusst. Das Lied Little Star ihres Albums And She Closed Her Eyes wurde im Film Romeo and Juliet (Regisseur: Baz Luhrmann) verwendet.

Mit ihrem Album Dynamite beschritt sie 1997 einen dunkleren und experimentelleren Weg. Es ist überwiegend mit verzerrten elektrischen Gitarren und ungewöhnlichen Beats produziert. 1998 veröffentlichte Nordenstam ihr Album Peaople Are Strange, auf dem sie Coverversionen von Musikern wie beispielsweise Prince neu interpretiert.

2001 erschien ihr Album This Is Stina Nordenstam, auf dem der Suede-Sänger Brett Anderson in zwei Stücken als Gastsänger zu hören ist. Ihr Album The World Is Saved (2004) ist erneut von Jazz-Einflüssen dominiert.

Nordenstam gilt als öffentlichkeitsscheu, gibt nur wenige Interviews und tritt selten live auf. Für ihre Album-Cover und Magazin-Fotos ändert sie sogar durch Perücken und Make-up ihr Aussehen. Während ihrer Musikpromotion für The World Is Saved gab sie deutlich mehr Interviews als üblich und erwog sogar die Möglichkeit zukünftiger Live-Auftritte. Abgesehen von der Musik ist Nordenstam auch als Fotografin und als Regisseurin von Musikvideos tätig.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1991 Memories of a Color SE27
(3 Wo.)SE
1994 And She Closed Her Eyes SE5
(6 Wo.)SE
1996 Dynamite SE17
(7 Wo.)SE
2001 This Is Stina Nordenstam SE26
(7 Wo.)SE
2004 The World Is Saved SE5
(9 Wo.)SE

Weitere Alben

  • 1998: People Are Strange

EPsBearbeiten

  • 1996: The Photographer’s Wife

KooperationenBearbeiten

  • 1997: Ask the Mountains mit Vangelis
  • 1997: To the Sea mit Yello
  • 2000: Her Voice Is Beyond Her Years mit Mew
  • 2000: Soundtrack zu Aberdeen mit Zbigniew Preisner
  • 2006: Wonderful World mit Nine Horses
  • 2006: Into the Wasteland mit Filur
  • 2007: Birds Sing for Their Lives mit Nine Horses

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
2004 Get On With Your Life
The World Is Saved
SE35
(1 Wo.)SE

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   SE
1997 To The Sea
Pocket Universe
DE83
(1 Wo.)DE
SE48
(1 Wo.)SE
Yello feat. Stina Nordenstam

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: DE SE