Stephen Susco

US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmproduzent und Regisseur

Stephen Vincent Susco (* 24. Oktober 1972 in Philadelphia[1]) ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmproduzent und Regisseur.

Stephen Susco beim Sundance Film Festival 2007

LebenBearbeiten

Stephen Susco wurde in Philadelphia geboren und wuchs im Bucks County auf.[1] Er studierte an der University of Notre Dame und der University of Southern California.[1]

Seit dem Jahr 1996 ist er als Drehbuchautor tätig. 2004 wurde sein Drehbuch für den Horrorfilm Der Fluch – The Grudge verfilmt, das auf dem japanischen Film Juon: The Curse von Takashi Shimizu basierte. Auch für die Fortsetzung Der Fluch – The Grudge 2 schrieb Susco das Drehbuch. Für den Horrorfilm Texas Chainsaw 3D (2013) lieferte Susco die Story.

2018 gab er mit der Blumhouse-Produktion Unfriended: Dark Web, für die er auch das Drehbuch verfasst hat, sein Regiedebüt.

Susco ist seit dem Jahr 2005 mit der Autorin Bridget Foley verheiratet.[2] Das Paar hat zwei Kinder und lebt nach einigen Jahren in Los Angeles und Pennsylvania seit 2014 in Bellevue, Washington.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Drehbuchautor

Filmproduzent

  • 1996: Mr. October (Kurzfilm)
  • 2017: Day 13

Regisseur

WeblinksBearbeiten

Commons: Stephen Susco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Jim Vines: Q & A: The Working Screenwriter: An In-the-Trenches Perspective of Writing Movies in Today’s Film Industry. AuthorHouse, 2006, ISBN 978-1425968465, Seite 23.
  2. a b Megan Campbell: Happy Endings: A relationship built on stories. In: theeastsidescene.com, abgerufen am 11. März 2018.