Spirit of Discovery

Kreuzfahrtschiff der Reederei Saga Cruises

Die Spirit of Discovery ist ein Kreuzfahrtschiff der britischen Reederei Saga Cruises.

Spirit of Discovery
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Rufzeichen MEYE7
Heimathafen London
Eigner Saga Cruises V, Folkestone
Reederei Saga Cruises, Folkestone
Bauwerft Meyer-Werft, Papenburg
Baunummer S714
Kiellegung 28. Juni 2018
Stapellauf 12. Mai 2019
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
236,71 m (Lüa)
211,90 m (Lpp)
Breite 31,20 m
Seitenhöhe 10,40 m
Tiefgang max. 7,60 m
Vermessung 58.119 BRZ / 23.503 NRZ
 
Besatzung 540
Maschinenanlage
Maschine dieselelektrisch
2 × Elektromotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
13.000 kW (17.675 PS)
Dienst-
geschwindigkeit
16 kn (30 km/h)
Höchst-
geschwindigkeit
18 kn (33 km/h)
Energie-
versorgung
4 × Dieselgenerator
Propeller 2 × Propellergondel
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 5.120 tdw
Zugelassene Passagierzahl 987
PaxKabinen 554
Sonstiges
Klassifizierungen Lloyd’s Register
IMO-Nr. 9802683

GeschichteBearbeiten

Das Schiff wurde unter der Baunummer S714 auf der Meyer-Werft in Papenburg für Saga Cruises gebaut. Es war der erste Neubau für die Reederei, vorherige Schiffe hatte Saga Cruises jeweils gebraucht übernommen,[1] und der erste Neubau der Meyer-Werft für Saga Cruises.[2]

Bestellt wurde das Schiff Ende September 2015. Dabei wurde auch die Option auf ein zweites Schiff vereinbart.[3][4] Der Bau des Schiffes begann mit dem ersten Stahlschnitt am 28. Februar 2018. Die Kiellegung fand am 28. Juni 2018, das Ausdocken aus dem Baudock am 12. Mai 2019 statt. Einzelne Rumpf­sektionen wurden von einer polnischen Werft zugeliefert.[5] Die Ems­passage von Papenburg nach Emden erfolgte von 26. auf den 27. Mai 2019.[6] Fertigstellung und Ablieferung des Schiffes erfolgten am 24. Juni 2019. Getauft wurde das Schiff am 5. Juli 2019 in Dover. Taufpatin war Herzogin Camilla.[7] Das Schiff ersetzte die bereits im April 2019 außer Dienst gestellte und verkaufte Saga Pearl II. Es verließ Dover für die erste Kreuzfahrt am 10. Juli 2019.[8] Infolge der COVID-19-Pandemie wurde das Schiff 2020 aus der Fahrt genommen und Ende Juni 2021 wieder in Fahrt gesetzt.[9]

Entworfen wurde das Schiff vom finnischen Schiffsarchitekturbüro Foreship in Zusammenarbeit mit der Meyer-Werft.[1][10] Inneneinrichtung und Ausstattung des Passagierbereichs wurden von dem in London ansässigen Unternehmen SMC Design entworfen.[11][12][13] Die Spirit of Discovery ist hat mit der Spirit of Adventure ein Schwesterschiff. Bei diesem wurde für den Entwurf der Inneneinrichtung und der Ausstattung des Passagierbereichs das ebenfalls in London ansässige Unternehmen AD Associates beauftragt. Die beiden als Schwesterschiffe sonst weitgehend identischen Schiffe verfügen so über unterschiedliche Einrichtungen.

Technische Daten und AusstattungBearbeiten

Der Antrieb des Schiffes erfolgt dieselelektrisch durch zwei Siemens-Propellergondeln, die von jeweils einem permananterregten Synchronmotor mit 6500 kW Leistung[14] angetrieben werden.[15][16] Das Schiff ist mit zwei elektrisch mit jeweils 2200 kW Leistung angetriebenen Bugstrahlrudern ausgerüstet.[14]

Für die Stromerzeugung stehen vier von Neunzylinder-Dieselmotoren des Herstellers MAN Energy Solutions (Typ: 9L32/44CR) mit jeweils 5400 kW Leistung angetriebene Siemens-Generatoren mit jeweils 5840 kVA Scheinleistung zur Verfügung.[14][17] Als Notgenerator wurde ein von einem Dieselmotor des Herstellers Mitsubishi Heavy Industries (Typ: S12R-M(P)TA) angetriebener Generator verbaut. Die Motoren sind mit einer SCR-Abgasnachbehandlungsanlage zur Reduktion von Stickoxiden und Abgaswäschern ausgerüstet.[1][11]

Das Schiff verfügt über 14 Decks, zehn davon sind für Passagiere zugänglich.[18] An Bord befinden sich mehrere Restaurants und Bars, außerdem unter anderem ein Theater, eine Bibliothek, ein Wellnessbereich, eine Sauna, ein Fitnessraum und ein Pool.[19] Das Schiff wird mit einer Passagierkapazität von 987 Personen vermarktet. Für Passagiere stehen 554 Kabinen – 445 Doppel- und 109 Einzelkabinen – zur Verfügung. Die Kabinen befinden sich auf Deck 7 bis Deck 11 und Deck 13. Alle Kabinen sind Außenkabinen mit eigenem Balkon.[2][20][21] Die Brücke befindet sich auf Deck 11 im vorderen Bereich der Decksaufbauten. Sie ist vollständig geschlossen. Die Nocken gehen zur besseren Übersicht bei An- und Ablegemanövern und dem Manövrieren in engen Fahrwassern über die Schiffsbreite hinaus.

LiteraturBearbeiten

  • The innovations behind Saga’s Spirit of Discovery. In: Passenger Ship Technology, Nr. 3/2019, S. 6–8 ISSN 1758-7255 (Online).
  • Designing a British contemporary classic. In: International Cruise & Ferry Review, Herbst/Winter 2019, S. 46–48, ISSN 0957-7696 (Online).

WeblinksBearbeiten

Commons: Spirit of Discovery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c The innovations behind Saga’s Spirit of Discovery, Riviera Maritime Media. Abgerufen am 2. August 2022.
  2. a b Spirit of Discovery, Meyer-Werft. Abgerufen am 2. August 2022.
  3. Nick Blenkey: Saga Cruises orders 1,000 passenger newbuild at Meyer, Marine Log, 1. Oktober 2015. Abgerufen am 2. August 2022.
  4. Saga Cruise Ship, Ship Technology. Abgerufen am 2. August 2022.
  5. Udo Carstens: Die künftige „Spirit of Discovery“, Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, 7. September 2018. Abgerufen am 2. August 2022.
  6. Johannes Booken: „Spirit of Discovery“ erreicht Emden (Memento vom 2. Juni 2019 im Internet Archive), Emder Zeitung, 27. Mai 2019.
  7. Karsten Grosser: Herzogin Camilla tauft Kreuzfahrtschiff „Spirit of Discovery“, Neue Osnabrücker Zeitung, 5. Juli 2019. Abgerufen am 2. August 2022.
  8. Jehan Ashmore: UK Operator’s First Custom Built Newbuild Departs Dover On Maiden Cruise Including Dublin, Afloat, 18. Juli 2019. Abgerufen am 2. August 2022.
  9. Saga Cruises’ first round-Britain cruise since early 2020 departs later today, Pressemitteilung, Saga Cruises, 27. Juni 2021. Abgerufen am 2. August 2022.
  10. References (Memento vom 19. April 2021 im Internet Archive), Foreship.
  11. a b New Saga for UK Cruise Fleet (Memento vom 6. August 2020 im Internet Archive), The Motorship, 26. Juni 2019.
  12. Spirit of Discovery, SMC Design. Abgerufen am 2. August 2022.
  13. How SMC Design created a British contemporary classic, Cruise & Ferry. Abgerufen am 2. August 2022.
  14. a b c Kurt W. Vadset: Spirit of Discovery, Maritimt Magasin, 24. September 2019. Abgerufen am 2. August 2022.
  15. Siemens-Antriebslösung für Saga Cruises, Schiff & Hafen, 14. September 2016. Abgerufen am 2. August 2022.
  16. Electric propulsion contracts gather momentum, Riviera Maritime Media. Abgerufen am 2. August 2022.
  17. Meyer Werft delivers Spirit of Discovery ship to Saga Cruises, Ship Technology, 26. Juni 2019. Abgerufen am 2. August 2022.
  18. Explore Spirit of Discovery, Saga Cruises. Abgerufen am 2. August 2022.
  19. Spirit of Discovery Cruise Ship, Ship Technology. Abgerufen am 2. August 2022.
  20. Becky Wiggins: Spirit of Discovery review, Cruise International. Abgerufen am 2. August 2022.
  21. Simon Maurice: Cruise Ship Review: Saga Cruises, Spirit of Discovery – Baltic Myths And Legends, Travel Magazine, 17. Oktober 2019. Abgerufen am 2. August 2022.