Sopot (Belgrad)

Сопот
Sopot
Сопот

Lage in Belgrad

Wappen von Sopot (Belgrad)
Sopot (Belgrad) (Serbien)
Basisdaten
Staat: Serbien Serbien
Provinz: Engeres Serbien
Okrug: Belgrad
Koordinaten: 44° 31′ N, 20° 35′ OKoordinaten: 44° 31′ 10″ N, 20° 34′ 32″ O
Fläche: 271 km²
Einwohner: 21.390 (2002)
Bevölkerungsdichte: 79 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 011
Postleitzahl: 11 450
Kfz-Kennzeichen: BG
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012–2016)
Bürgermeister: Živorad Milosavljević (SPS)
Webpräsenz:

Sopot (serbisch: Сопот) ist ein Vorstadtbezirk der serbischen Hauptstadt Belgrad.

Die Serbisch-orthodoxe Christi-Himmelfahrts-Kirche

NameBearbeiten

Der Name Sopot ist altslawischer Herkunft und bedeutet „Quelle oder Wasser, das herabstürzt“.

GeschichteBearbeiten

Das Städtchen Sopot entstand inmitten des Dorfes Ropočevo und wird erstmals in der Karte Langers zu Beginn des 19. Jahrhunderts erwähnt. Ropočevo und Sopot sind in dieser Karte als Dörfer für sich eingezeichnet.

In Sopot steht die von 1934 bis 1936 erbaute Serbisch-orthodoxe Christi-Himmelfahrts-Kirche. Zu den Belgrader Stadtbezirken gehört Sopot seit 1956.

Der Feiertag des Stadtbezirks Sopot ist der 2. Juli, der Tag der Aufstellung der Partisanenabteilung Kosmaj.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sopot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien