Barajevo

Bezirk und Stadtteil von Belgrad
Барајево
Barajevo
Барајево

Lage in Belgrad

Wappen von Barajevo
Barajevo (Serbien)
Basisdaten
Staat: Serbien Serbien
Okrug: Belgrad
Koordinaten: 44° 35′ N, 20° 25′ OKoordinaten: 44° 35′ 0″ N, 20° 25′ 0″ O
Einwohner: 8.325 (2002)
Telefonvorwahl: (+381) +381 11
Postleitzahl: 11 460
Kfz-Kennzeichen: BG
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Opština
Bürgermeister: Branka Savić (DS)
Webpräsenz:
Sonstiges
Stadtfest: Tag der Befreiung Belgrads

Barajevo (kyrillisch: Барајево) ist ein vorstädtischer Bezirk und gleichnamiger Ortsteil von Belgrad. Durch die Siedlung fließt die Barajevska reka.

GeschichteBearbeiten

Zahlreiche Wasserquellen auf dem Gebiet der gegenwärtigen Gemeinde bildeten die Voraussetzung für seine Besiedlung. Der Überlieferung nach sollte einmal vor langer Zeit gesagt worden sein: „bara je ovo“ – ein Tümpel ist das (bara = Tümpel). Und so entstand der Name Barajevo, der sich bis in die Gegenwart erhalten hat.

Die Siedlung wird zur Zeit der osmanischen Verwaltung unter dem Namen Baraj und während der österreichischen Okkupation unter dem heutigen Namen erwähnt. Seit 1955 ist sie ein Stadtbezirk von Belgrad.

Von 2004 bis 2006 wurde im Ortszentrum die Serbisch-orthodoxe Kirche der Verbrennung der Reliquien des heiligen Sava erbaut.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Barajevo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Kirche der Verbrennung der Reliquien des heiligen Sava im Ortszentrum