Hauptmenü öffnen

Son Yeon-jae

ehemalige südkoreanische rhythmische Sportgymnastin
Son Yeon-jae Rhythmische Sportgymnastik
Incheon AsianGames Gymnastics Rhythmic 06.jpg

Persönliche Informationen
Nationalität: Korea SudSüdkorea Südkorea
Disziplin Rhythmische Sportgymnastik
Geburtstag: 28. Mai 1994 (25 Jahre)
Geburtsort: Seoul, Südkorea
Größe: 165 cm
Gewicht: 52 kg
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Asienspiele 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Sommer-Universiade 3 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
Asian Gymnastics Championships 11 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze

Son Yeon-jae (손연재; * 28. Mai 1994 in Seoul) ist eine ehemalige südkoreanische rhythmische Sportgymnastin. Sie nahm 2012 und 2016 an den Olympischen Sommerspielen teil. Von 2013 bis 2016 belegte sie Platz 5 der Weltrangliste.

KarriereBearbeiten

Son wurde bekannt in Südkorea nachdem sie bei den Asienspielen 2010 in Guangzhou (China) die Bronzemedaille erringen konnte.[1] Darauf ging Son nach Russland, um dort zu trainieren. Zwei Jahre später nahm sie an den Olympischen Sommerspielen 2012 in London teil und erreichte Platz 5 im Einzel.

Bei der Sommer-Universiade 2013 in Kasan gewann sie die Silbermedaille mit dem Ball und Bronze bei den Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2014 in Izmir mit dem Reifen. Bei der Sommer-Universiade 2015 in ihrem Heimatland gewann Son fünf Medaillen, dreimal Gold, zweimal Silber.

2016 nahm Son an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil und belegte letztlich im Einzel der Rhythmischen Sportgymnastik Platz 4 mit 72.898 Punkten.[2]

Nach den Spielen entschied sich Son, ihr Studium an der Yonsei University fortzusetzen. Nach einer Umfrage von Gallup Korea war Son am Jahresende die südkoreanische Top-Athletin des Jahres mit 29,8 %.[3] Am 18. Februar 2017 erklärte Son ihr Karriereende.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Son Yeon-jae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Popular rhythmic gymnast out to prove she's more than pretty face. In: Yonhap. 21. August 2014, abgerufen am 3. Oktober 2018 (englisch).
  2. Lee Soon-heung: Son Yeon-jae Falls Short of Podium Spot in Rio. In: Chosun Ilbo. 22. August 2016, abgerufen am 3. Oktober 2018 (englisch).
  3. Rhythmic gymnast Son Yeon-jae named top athlete of the year: poll. In: Yonhap. 12. Dezember 2016, abgerufen am 3. Oktober 2018 (englisch).
  4. Popular rhythmic gymnast Son Yeon-jae announces retirement. In: Yonhap. 18. Februar 2017, abgerufen am 3. Oktober 2018 (englisch).
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Son ist hier somit der Familienname, Yeon-jae ist der Vorname.