Sierra de Cádiz

spanische Comarca, die zur Provinz Cádiz gehört

Sierra de Cádiz ist eine spanische Comarca im Nordosten der andalusischen Provinz Cádiz. Sie hat ihren Namen durch das gleichnamige Gebirge erhalten, welches die komplette Comarca durchzieht. Die Hauptstadt der Comarca ist Arcos de la Frontera.

Comarca de la Bahía de Cádiz
Sierra de Cádiz.png
Lage der Comarca in der Provinz Cádiz
Basisdaten
Provinz: Cádiz
Hauptort: Arcos de la Frontera
Fläche: 1.949 km²
Einwohner: 115.641 (2019)
Gemeinden: 19
Lage der Comarca Sierra de Cádiz in Andalusien

Die Comarca wurde, wie alle Comarcas in der Autonomen Gemeinschaft Andalusien, mit Wirkung zum 28. März 2003 eingerichtet.[1]

GeographieBearbeiten

Bajo Guadalquivir Campiña de Morón y Marchena Sierra Sur de Sevilla
Campiña de Jerez   Guadalteba
Campiña de Jerez Campiña de Jerez Serranía de Ronda

GemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
Stand: 1. Januar 2019[2]
Alcalá del Valle 5.046
Algar 1.413
Algodonales 5.550
Arcos de la Frontera 30.700
Benaocaz 671
Bornos 7.670
El Bosque 2.145
Espera 3.860
El Gastor 1.752
Grazalema 2.027
Olvera 8.113
Prado del Rey 5.605
Puerto Serrano 6.941
Setenil de las Bodegas 2.769
Torre Alháquime 790
Ubrique 16.597
Villaluenga del Rosario 455
Villamartín 12.150
Zahara de la Sierra 1.387

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

NachweiseBearbeiten

  1. Orden de 14 de marzo de 2003, por la que se aprueba el mapa de comarcas de Andalucía a efectos de la planificación de la oferta turística y deportiva, Boletín Oficial de la Junta de Andalucía (Amtsblatt der Regierung von Andalusien), Nr. 59 vom 27. März 2003, S. 6248
  2. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).