Siegfried Kreuzer

österreichischer evangelischer Theologe (1949-)

Siegfried Kreuzer (* 18. Dezember 1949 in Geboltskirchen in Oberösterreich) ist evangelischer Theologe und Universitätsprofessor für Altes Testament.

Leben und WerkBearbeiten

Kreuzer studierte evangelische Theologie von 1969 bis 1975 in Wien, Zürich und in den USA. 1975 wurde er Wiss. Assistent am Institut für Alttestamentliche Wissenschaft und Biblische Archäologie an der Evang. Theol. Fakultät der Universität Wien. 1981 promovierte er zum Dr. theol. im Fach Altes Testament. 1985 übernahm er eine Gastprofessur an der Philipps-Universität Marburg. 1987 erfolgte die Habilitation für „Alttestamentliche Wissenschaft und Biblische Archäologie“ an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und wurde er Ass. Professor. Von 1986 bis 1991 war Kreuzer auch als Direktor der Evangelischen Religionspädagogischen Akademie (jetzt Teil der: Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems) in Wien tätig.

Seit 1991 war er ordentlicher Professor für Altes Testament an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. Von 1993 bis 2012 lehrte er auch Fachbereich 02 Geschichte, Philosophie, Theologie (jetzt Fachbereich A Geistes- und Kulturwissenschaften) der Bergischen Universität Wuppertal.

Neben Forschungen zur Geschichte Israels und zu den Samuelbüchern liegt ein besonderer Forschungsschwerpunkt Kreuzers auf der Biblischen Textgeschichte und der Erforschung der Septuaginta. Seit 1999 arbeitete er zusammen mit den Initiatoren Martin Karrer und Wolfgang Kraus im Projekt Septuaginta-Deutsch, wo er als Koordinator und Mitherausgeber der Geschichtsbücher und als Mitorganisator der Internationalen Fachtagungen für Septuagintaforschung in Wuppertal tätig war. Zusammen mit Martin Karrer und Wolfgang Kraus ist er Herausgeber des „Handbuch zur Septuaginta“/“Handbook of the Septuagint”, und Herausgeber von Band 1: „Einleitung in die Septuaginta“ (2015; englisch 2019). Seit 2012 ist Kreuzer Herausgeber des „Journal of Septuagint and Cognate Studies“ und Mitherausgeber der Reihe „Septuagint and Cognate Studies“. Seit 2015 ist er emeritiert und lebt er in der Nähe von Wien in Österreich.

Mitgliedschaft in InstitutionenBearbeiten

Kreuzer war Mitglied der Prüfungskommission für das Erste Theologische Examen und im Ausschuss für Aus- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er ist Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Organisationen. Wiederholt war er Prorektor und Rektor der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel.

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

Veröffentlichungen (in Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten