Shuangjiangkou-Talsperre

Stausee in China

Die Shuangjiangkou-Talsperre, auch geschrieben als Shuang Jiang Kou, ist eine in Bau befindliche Talsperre am Dadu He mit einem Felsschüttdamm als Absperrbauwerk in der Provinz Sichuan der Volksrepublik China. Vorbereitende Bauarbeiten begannen 2008.[1] Bis April 2011 sind über 200 Millionen m³ Material aus der Baugrube ausgehoben worden.[2] Die gesamte Bauzeit soll 10 Jahre dauern.[3]

Shuangjiangkou
Lage: Grenze der Kreise Ma’erkang und Jinchuan im Autonomen Bezirk Ngawa, Provinz Sichuan, China
Zuflüsse: Dadu He
Abfluss: Dadu He, Jangtsekiang
Shuangjiangkou (China)
Shuangjiangkou
Koordinaten 31° 47′ 33″ N, 101° 55′ 20″ OKoordinaten: 31° 47′ 33″ N, 101° 55′ 20″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Staudamm aus Felsschüttung mit Dichtungskern
Bauzeit: 2008 – ca. 2018 (geplant)
Höhe des Absperrbauwerks: 312 m
Höhe über Gründungssohle: 314 m
Höhe der Bauwerkskrone: 2510 m
Bauwerksvolumen: 44 Mio. m³
Kronenlänge: 648,66 m
Kronenbreite: 16 m
Böschungsneigung luftseitig: 1:1,9
Böschungsneigung wasserseitig: 1:2
Kraftwerksleistung: 2 000 MW
Betreiber: State Power Dadu Hydropower Development Co., Ltd
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 2500 m
Speicherraum 3135 Mio. m³
Einzugsgebiet 39 330 km²
Bemessungshochwasser: 8 000 m³/s

BauwerkBearbeiten

Das Absperrbauwerk wird, wenn es fertiggestellt ist, ein 312 m (im Maximum 314 m über der Gründungssohle) hoher und 648,66 m langer Felsschüttdamm mit einem relativ undurchlässigen Kern sein. Die Breite der Dammkrone ist 16 m, ihre Höhe 2510 m über dem Meeresspiegel. Der Damm wird ein Bauwerksvolumen von 44 Mio. m³ haben. Das Einzugsgebiet ist 39.330 km² groß und der Nutzraum ist 3135 Mio. m³ groß, von dem 2151 Mio m³ steuerbarer Nutzraum sind. Der normale Wasserspiegel wird zwischen 2500 m und 2420 m schwanken. Bei Hochwasser kann er bis auf 2504 m ansteigen. Das abgeschlossene Wasserkraftwerk bekommt vier 500 MW-Francis-Turbinen und elektrische Generatoren für eine gesamte installierte Leistung von 2000 MW. Die garantierte Mindestleistung soll 503 MW betragen. Bei 4064 Stunden Laufzeit pro Jahr können 8128 GWh erzeugt werden.[4] Das Kraftwerk ist für einen Durchfluss von 1090 m³/s bemessen und die mittlere hydraulische Fallhöhe ist 226,4 m.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Shuangjiangkou Dadu River in Sichuan Hydropower Project (updated), (Memento des Originals vom 1. Januar 2013 im Webarchiv archive.today)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dlzbw.com.cn Electricity Network Tender and Project (chinesisch), 7. Dezember 2010, aufgerufen am 30. Mai 2011.
  2. Shuangjiangkou Hydropower Station Completed over 200 Million Cubic Meters of Earth Excavation, (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cggc.cn China Gezhouba Group, Durbuy Yang, 20. April 2011 (chinesisch), aufgerufen am 27. Januar 2012.
  3. Ministry of Power Plant Project Shuangjiangkou, (Memento des Originals vom 24. März 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ztslsd.com Bureau of China Railway Group Limited Water Resources and Hydropower 14 Engineering Company (chinesisch), 30. März 2010, aufgerufen am 27. Januar 2012.
  4. Shuangjiangkou Hydropower Station, HydroChina Ghengdu (englisch), aufgerufen am 27. Januar 2012.

WeblinksBearbeiten