Hauptmenü öffnen

Sandowo

Siedlung städtischen Typs in der Oblast Twer (Russland)

Sandowo (russisch Са́ндово) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Twer in Russland mit 3507 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Siedlung städtischen Typs
Sandowo
Сандово
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Twer
Rajon Sandowski
Frühere Namen Orudowo (bis 1932)
Siedlung städtischen Typs seit 1967
Bevölkerung 3507 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 155 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 48272
Postleitzahl 171750
Kfz-Kennzeichen 69
OKATO 28 249 551
Geographische Lage
Koordinaten 58° 28′ N, 36° 25′ OKoordinaten: 58° 27′ 45″ N, 36° 25′ 0″ O
Sandowo (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Sandowo (Oblast Twer)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Twer

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

 
Kriegsgedenkstätte in Sandowo

Der Ort liegt etwa 180 km Luftlinie nordnordöstlich des Oblastverwaltungszentrums Twer, nur etwa 4 km von der Grenze zur Oblast Wologda und 15 km von der Oblast Nowgorod entfernt. Er befindet sich an der Orudowka, die wenig unterhalb in den Mologa-Nebenfluss Ratynja mündet.

Sandowo ist Verwaltungszentrum des Rajons Sandowski sowie Sitz und einzige Ortschaft der Stadtgemeinde (gorodskoje posselenije) Possjolok Sandowo.

GeschichteBearbeiten

Ein Dorf namens Sandowo, das knapp 15 km südöstlich gelegene heutige Staroje Sandowo („Alt-Sandowo“), wurde um das Jahr 1500 erstmals erwähnt. Ab Ende des 18. Jahrhunderts gehörte es zum Ujesd Wessjegonsk des Gouvernements Twer.

In den 1920er-Jahren wurde die Eisenbahnstrecke Moskau – Kimry (Bahnhof Sawjolowo) – Pestowo – Sankt Petersburg vorbeigeführt und unweit des Dorfes Orudowo die Station Sandowo eröffnet, bei der eine neue Siedlung entstand. Das Dorf Sandowo wurde am 14. Januar 1929 Verwaltungssitz eines neu geschaffenen, nach ihm benannten Rajons. Im Februar 1932 erfolgte die Verlegung des Rajonverwaltungssitzes in die Stationssiedlung, die mit dem Dorf Orudowo vereinigt wurde und den Namen Sandowo erhielt, während das Dorf in Staroje Sandowo umbenannt wurde.

1967 erhielt Sandowo den Status einer Siedlung städtischen Typs.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 1172
1959 1896
1970 2875
1979 3807
1989 4605
2002 3933
2010 3507

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

Sandowo besitzt einen Bahnhof bei Kilometer 356 der auf diesem Abschnitt 1925 eröffneten Eisenbahnstrecke Sankt Petersburg – Pestowo – Owinischtsche II (– Moskau).

In die Siedlung führt die Regionalstraße 28K-0807, die bei Krasny Cholm von der 28K-0058 Twer – Wessjegonsk – Oblast Wologda (Richtung Ustjuschna) abzweigt und durch das südöstlich benachbarte Rajonzentrum Molokowo verläuft, sowie von Sandowo weiter zur Grenze der Oblast Wologda ebenfalls in Richtung Ustjuschna.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)