Samtgemeinde Nienstädt

Samtgemeinde in Niedersachsen

In der Samtgemeinde Nienstädt aus dem niedersächsischen Landkreis Schaumburg haben sich vier Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Sie hat ihren Verwaltungssitz in der zentral gelegenen Gemeinde Helpsen.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Nienstädt
Samtgemeinde Nienstädt
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Nienstädt hervorgehoben

Koordinaten: 52° 19′ N, 9° 7′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Schaumburg
Fläche: 30,06 km2
Einwohner: 9978 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 332 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: SHG, RI
Verbandsschlüssel: 03 2 57 5405
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Bahnhofstraße 7
31691 Helpsen
Website: www.sg-nienstaedt.de
Samtgemeinde-
bürgermeister
:
Ditmar Köritz (SPD)
Lage der Samtgemeinde Nienstädt im Landkreis Schaumburg
Nordrhein-WestfalenLandkreis Hameln-PyrmontLandkreis Nienburg/WeserRegion HannoverAhnsenApelernAuetalAuhagenBad EilsenBad NenndorfBeckedorfBückeburgBuchholz (bei Stadthagen)HagenburgHasteHeeßenHelpsenHespeHeuerßenHohnhorstHülsedeLauenauLauenhagenLindhorstLüdersfeldLuhdenMeerbeckMessenkampNiedernwöhrenNienstädtNordsehlObernkirchenPohlePollhagenRintelnRodenbergSachsenhagenSeggebruchStadthagenSuthfeldWiedensahlWölpinghausenKarte
Über dieses Bild

GeografieBearbeiten

GliederungBearbeiten

(Einwohnerzahlen vom 31. Dezember 2011)

Samtgemeinde Nienstädt (10.278)

  • Helpsen (1.936) mit Kirchhorsten und Südhorsten
  • Hespe (2.145) mit Hiddensen, Levesen und Stemmen
  • Nienstädt (4.641) mit Liekwegen, Meinefeld, Sülbeck und Wackerfeld
  • Seggebruch (1.556) mit Alt Seggebruch, Siedlung Baum, Brummershop, Deinsen, Neu Seggebruch, Schierneichen und Tallensen-Echtorf.

PolitikBearbeiten

SamtgemeinderatBearbeiten

Am 11. September 2011 wurde ein neuer Samtgemeinderat gewählt:

BürgermeisterBearbeiten

Als Nachfolger des altersmäßig ausgeschiedenen Rolf Harmening (SPD) wurde am 11. September 2011 mit 81,3 % der abgegebenen Stimmen der bisherige erste Samtgemeinderat Ditmar Köritz (SPD) gewählt. Köritz war der einzige Bewerber.

FinanzenBearbeiten

In der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 wurden in Ergebnishaushalt die ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf jeweils ~ 5,9 Millionen Euro festgesetzt. Im Finanzhaushalt werden Ein- und Auszahlungen von jeweils ~ 6,1 Millionen Euro erwartet. An Auszahlungen für Investitionstätigkeiten sind 346.800 Euro vorgesehen. Hierzu werden Kredite in Höhe von 190.000 Euro benötigt.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2019 (Hilfe dazu).
  2. Amtsblatt des Landkreises Schaumburg Nr. 10/2013, ausgegeben am 30. September 2013