Hauptmenü öffnen

Room2012 (dt.: Zimmer2012) war eine vierköpfige deutsche Popband. Sie wurde Ende 2007 im Rahmen der sechsten deutschen Staffel der Castingshow Popstars zusammengestellt. Das Logo der Band stellt einen Schlüssel dar.

Room2012
Room-2012-Logo.png

Room2012 als Vorband von DJ Bobo in Dresden
Room2012 als Vorband von DJ Bobo in Dresden
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop
Gründung 2007
Auflösung 2010
Gründungsmitglieder
Cristóbal Gálvez Moreno
Gesang
Julian Kasprzik
Gesang
Sascha Salvati
Gesang
Tialda van Slogteren

BandgeschichteBearbeiten

Unter dem Motto Wir suchen den heißesten Live-Act Deutschlands ging die Castingshow Popstars im Sommer 2007 in die sechste Runde. Sänger und Tänzer bewarben sich bei einem offenen Casting in verschiedenen Städten und stellten sich dem Urteil der Jury. Diese bestand aus dem Choreographen und Tänzer Detlef „D!“ Soost, dem Musikproduzenten Dieter Falk, der DJane Marusha, Sängerin Nina Hagen und der Gesangslehrerin Jane Comerford. Bei verschiedenen Vorrunden reduzierte die Jury die Kandidaten auf eine kleinere Gruppe, die nach Füssen reiste, um dort in Singen, Tanzen und Fitness trainiert zu werden. Während die Sänger weiterhin im Wettbewerb blieben, wurden die Tänzer von den Sängern getrennt. Die Finalsendung zur Auswahl der Tänzer fand am 8. November 2007 statt. Aziz Kruezi, Armin „Shorty“ Nezirevic, Darren Drake Baldric, Raik Preetz und Vika Ljascenko bildeten die Formation Popstars Dance Company, die die Popstars-Band bei einigen Live-Auftritten unterstützte.[1]

Im Staffelfinale am 6. Dezember 2007 schafften vier der sechs verbliebenen Kandidaten den Sprung in die Band Room2012: Cristóbal Gálvez Moreno, Sascha Salvati, Julian Kasprzik und Tialda van Slogteren setzten sich gegen Norman Ramazan und Marcella McCrae durch. Am 14. Dezember 2007 wurde die Single Haunted und das Album Elevator veröffentlicht, die sich in den Top 10 der deutschen Charts platzierten. Room2012 war die erste aus der deutschen Ausgabe von Popstars hervorgegangene Formation, die mit ihrer ersten Single sowie ihrem Debütalbum nicht Platz eins der Hitparaden erreichen konnte. Am 7. März 2008 erschien mit Naughty but Nice die zweite und letzte Single. Sie stieg in der deutschen Hitparade auf Platz 52 ein.[2] Room2012 traten als Vorband von DJ Bobos Vampires-Alive-Tour in Oberhausen auf und begleiten den Künstler bei seiner Tour durch Deutschland, Schweiz und Österreich. Im August 2008 wurde bekannt, dass der Plattenvertrag der vier im Oktober 2008 ausläuft. Die Band kündigte an, sich auf die Suche nach einem neuen Plattenlabel zu machen, wo sie, eventuell unter neuem Namen, weitermachen könnten.[3]

Im Dezember 2008 beteiligten sich Room2012 neben verschiedenen anderen Castingteilnehmern aus Popstars, Deutschland sucht den Superstar, Star Search und Stefan Raabs SSDSDSSWEMUGABRTLAD an dem Projekt RecAllstars. Es wurde die Downloadsingle Christmas Time veröffentlicht, die neben der gemeinsam von allen beteiligten Künstlern gesungenen Version vierzehn weitere Varianten bereithielt, jeweils von einem einzelnen Künstler auf seine eigene Art interpretiert.[4] Für das hierzu veröffentlichte Album Merry Christmas! steuerten Room2012 das Lied Inspiration bei.[5]

Ende März 2009 gab die Band über einen Brief ihrem Fanclub bekannt, dass sich die Mitglieder in näherer Zukunft auf ihre Solokarrieren konzentrieren möchten. Eine Auflösung erfolgte nicht, sondern das Versprechen, „sobald die Zeit reif sei“ als Band zurückzukehren.[6] 2012 nahmen drei der vier Bandmitglieder an der Show The Winner is ... teil. Moreno trat am 27. April 2012 in der Kategorie „Professionals“ gegen das Duo Salvati und van Slogteren an und kam schließlich ins Halbfinale. Salvati und van Slogteren nutzten die Teilnahme an der Sendung, um ihre Beziehung öffentlich zu machen. Sie seien bereits seit dem Ende der Popstars-Staffel ineinander verliebt, mussten ihre Beziehung jedoch geheimhalten.[7]

BandmitgliederBearbeiten

Cristóbal Gálvez Moreno (* 19. Mai 1987) stammt aus Obertshausen und sammelte vor Room2012 bereits neun Jahre lang Erfahrung in einem Männerchor sowie zwei Jahre in einer Liveband. Gálvez Moreno spielt Gitarre und Klavier und schrieb zudem Teile des Textes zum Song Never Give Up für das „Popstars Allstars“-Album.[8] Nach Ende der Band nahm er 2008 Memories mit Bahar Kizil auf. 2013 veröffentlichte er mit LayZee von Mr. President die Single Tonight und 2014 erschien Light A Light mit Kim Sanders und Marquardt Petersen.

Julian Kasprzik (* 12. Oktober 1987) kommt aus Dreis-Tiefenbach. 2005 nahm er an der dritten Staffel von Deutschland sucht den Superstar teil und schied in der Runde der letzten 20 aus. Außerdem ist Kasprzik zweimaliger Sieger der Karaoke-Show Shibuya des Senders VIVA. Er tritt gelegentlich als JulZ auf. 2015 nahm er erneut an Deutschland sucht den Superstar teil und schied im ersten Recall aus.

Sascha Salvati (* 17. Juli 1984) stammt aus Werl und wohnt in Dortmund. Er spielt Klavier und arbeitete vor Room2012 als Fitnesstrainer. 2003 nahm er an der zweiten Staffel von Deutschland sucht den Superstar teil und erreichte die Runde der letzten 50 Teilnehmer.[9]

Tialda van Slogteren (* 22. Mai 1985 in Amsterdam) arbeitete vor ihrer Teilnahme bei Popstars als Model und Schuhverkäuferin in Haarlem und nahm an der niederländischen Version von Deutschland sucht den Superstar (Idols) teil.

MusikBearbeiten

Der Song Strung Out wurde schon von Ex-Sugababe Mutya Buena interpretiert und erschien auf ihrem Solo-Debütalbum. Naughty but Nice und Head Bash wurden ursprünglich für Amelle Berrabah (seit 2005 bei den Sugababes) geschrieben und auch von dieser veröffentlicht.[10]

Das Stück Haunted ist eine Coverversion des gleichnamigen Titels von Human Nature.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[11][12] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2007 Elevator
7
(6 Wo.)
4
 Gold

(4 Wo.)
17
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2007

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[11] Anmerkungen
Deutschland  DE Osterreich  AT Schweiz  CH
2007 Haunted
Elevator
10
(9 Wo.)
21
(5 Wo.)
23
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2007
2008 Naughty but Nice
Elevator
52
(6 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 7. März 2008

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fan-lexikon.de: Popstars Dance Company/
  2. http://austriancharts.at/showitem.asp?interpret=Room+2012&titel=Naughty+But+Nice&cat=s
  3. „Popstars“-Siegerband „Room 2012“ erhebt Vorwürfe gegen Plattenfirma in der aktuellen „Bravo“ (Memento des Originals vom 23. August 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/musiktipps24.com
  4. Room 2012. In: VIP.de. Abgerufen am 5. August 2019.
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Januar 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stars2meet.de
  6. http://www.derwesten.de/kultur/musik/sascha-schmitz-und-das-leben-nach-popstars-id335739.html
  7. Popstars-Sieger lüften Liebesgeheimnis in TV-Show
  8. room2012.de: Biografie von Moreno (Memento des Originals vom 11. Januar 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/room2012.de
  9. room2012.de: Biografie Salvati (Memento des Originals vom 31. Dezember 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/room2012.de
  10. „"Room2012"- Plagiatvorwürfe gegen vier Titel auf dem aktuellen Album“
  11. a b Quellen: DE AT CH
  12. Auszeichnungen für Musikverkäufe: AT

WeblinksBearbeiten

  Commons: Room2012 – Sammlung von Bildern