Rolandbrunnen (Hildesheim)

Brunnen auf dem historischen Marktplatz in Hildesheim

Rolandbrunnen oder Rolandsbrunnen ist die verbreitete volkstümliche Bezeichnung für den Brunnen auf dem historischen Marktplatz in Hildesheim.

Der Rolandbrunnen vor dem Rathaus

Das Becken des achteckigen Stockbrunnens aus der Renaissance besteht aus acht Sandsteinplatten. Sechs davon tragen Reliefs mit Darstellungen der Taten der Zwölf guten Helden, die übrigen beiden Wappentafeln. Die Bekrönungsfigur in der Mitte des Brunnens wurde und wird vielfach für eine Verkörperung Rolands gehalten, stellt jedoch lediglich einen mit Lanze und Schild ausgerüsteten Stadtknecht dar. Gleichwohl hat sich die Bezeichnung „Marktbrunnen“ nicht durchsetzen können.[1][2][3]

Ein erster Brunnen wurde auf dem Marktplatz der Altstadt 1540 errichtet. Das Original des heutigen Brunnens stammt von 1548. Es wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. 1986 wurde dieser Brunnen originalgetreu nachgebildet.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jörg Schneider: Die jüdische Gemeinde in Hildesheim von 1871–1942, abgerufen am 22. September 2008 (pdf; 157 kB)
  2. Niedersachsen in Bildern auf globopix.de, abgerufen am 21. August 2017.
  3. Angelika Dombrowski: Deutsche Monumentalbrunnen im Kaiserreich, S. 38, abgerufen am 24. September 2008.

Koordinaten: 52° 9′ 10″ N, 9° 57′ 6,4″ O