Hauptmenü öffnen

Robert Rehan (* 13. März 1901 in Kiel; † 1987) war ein deutscher Komponist, Geiger und Pianist.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Robert Rehan studierte in Berlin in der Meisterklasse von Hans Pfitzner. Er betreute einige Werke seines Lehrers editorisch, u. a. die Eichendorff-Kantate Von deutscher Seele (op. 28; 1921), und er ergänzte Pfitzners unvollendete Vertonung der Urworte. Orphisch (ursprünglich geplant als Auftragswerk zum Goethe-Jahr 1949, auf Initiative des Weimarer Generalmusikdirektors Hermann Abendroth).

Robert Rehan lebte zuletzt in München. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof Haidhausen.

KompositionenBearbeiten

  • Aphoristische Suite (op. 19) für Orchester (2.2.2.2 – 3.2.3.0 – Harfe – Celesta – Pauken, Schlagzeug – Streicher)
  • Goldoniana. Ouvertüre für Orchester (2.2.2.2 – 4.2.3.0 – Harfe – Mandoline [ad lib.] – Pauken, Schlagzeug – Streicher)

BearbeitungBearbeiten

WeblinksBearbeiten