Richard Lawrence (Bobfahrer)

US-amerikanischer Skeleton- und Bobpilot
Richard Lawrence Bobsport
Voller Name Richard Webster Lawrence
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 9. September 1906
Geburtsort ChazyVereinigte Staaten
Sterbedatum Juni 1974
Sterbeort RochesterVereinigte Staaten
Karriere
Disziplin Zweier- und Viererbob
Position Pilot, Anschieber
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 1936 Garmisch-Partenkirchen Zweierbob
 

Richard Webster Lawrence (* 9. September 1906 in Chazy, New York; † Juni 1974 in Rochester, New York) war ein US-amerikanischer Bobfahrer.

KarriereBearbeiten

Richard Lawrence nahm an den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen teil. Er gewann zusammen mit Gilbert Colgate die Bronzemedaille im Zweierbob-Wettbewerb. Jedoch erlangte er besonders Aufmerksamkeit im Viererbob-Wettbewerb. Dort nahm der Bob, der von Francis Tyler gesteuert wurde, zu viel Geschwindigkeit auf und der Bremser James Bickford fiel nach hinten aus dem Bob und wurde gefährlich vom Bob mitgezogen. Obwohl Lawrence auch aus dem Bob herausfallen hätte können, beugte sich Lawrence zurück und zog Bickford zurück in den Bob. Die Crew belegte den sechsten Rang.

WeblinksBearbeiten