Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Sir Richard Fanshawe

Richard Fanshawe, 1. Baron Fanshawe (* Juni 1608 in Ware Park, Hertfordshire; † 16. Juni 1666 in Madrid) war ein englischer Dichter, Übersetzer, Diplomat und Politiker, der zu den Cavalier poets gezählt wird.

Sein Vater Sir Henry Fanshawe (gestorben 1616) war Queen’s Remembrancer. Fanshawe studierte in Cambridge (Jesus College) und wurde 1626 am Inner Temple aufgenommen. Nach einer Kavalierstour in Europa ging er in den diplomatischen Dienst als Sekretär des britischen Botschafters in Spanien (1635) und ab 1638 als Chargé d´Affaires an der Botschaft. 1644 heiratete er Anne Harrison.

Im englischen Bürgerkrieg war er auf Seiten der Royalisten. 1644 war er Kriegssekretär des Prinzen von Wales und wurde nach Spanien geschickt, um Geld für den Krieg zu beschaffen. 1648 bis 1650 war er unter Prinz Rupert Schatzmeister von dessen Marine. 1650 wurde er zum Baron ernannt und danach Staatssekretär von Karl II. in Schottland. 1651 wurde er in der Schlacht von Worcester gefangengenommen. Nach dem Tod von Oliver Cromwell trat er wieder in Paris in den Dienst von Karl II. 1660 wurde er in Breda geadelt und war lateinischer Sekretär und Master of Requests von Karl II., als dieser in den Niederlanden war. Ab 1661 war er im Parlament für die Universität Cambridge. 1662 bis 1666 war er Botschafter in Portugal und 1664 bis 1666 außerdem Botschafter in Spanien. Er starb in Madrid, wurde aber in England begraben (St. Mary´s Ware).

Er übersetzte Il Pastor Fido von Giovanni Battista Guarini (The faithful Shepherd, erschienen 1647, eine zweite Auflage mit weiteren Gedichten und seine Übersetzung des 4. Buchs der Aeneis von Vergil in Spenserstrophen erschien 1648), Horaz (Auswahl, erschienen 1652) und Die Lusiaden von Luís de Camões (die erste englische Übersetzung, sie fand ab 1655 Verbreitung).

WeblinksBearbeiten