Hauptmenü öffnen
Reggatta de Blanc
Studioalbum von The Police

Veröffent-
lichung(en)

5. Oktober 1979

Aufnahme

Februar–August 1979

Label(s) A&M Records

Genre(s)

New Wave, Post-Punk, Reggae Rock, Pop-Rock

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

41:52

Besetzung
  • Stewart Copeland – Schlagzeug, Leadgesang bei On Any Other Day und in der ersten Strophe von Does Everyone Stare, Gitarre in den Strophen und im Refrain von It's Alright For You

Produktion

The Police, Nigel Gray

Studio(s)

Surrey Sound Studios

Chronologie
Outlandos d’Amour
(1978)
Reggatta de Blanc Zenyattà Mondatta
(1980)
Singleauskopplungen
21. September 1979 Message in a Bottle
4. November 1979 Walking on the Moon
22. November 1979 (nur USA) Bring On the Night
8. Juni 1980 The Bed’s Too Big Without You

Reggatta de Blanc ist das zweite Studioalbum von The Police. Es erschien im Oktober 1979 bei A&M Records. Das Album erreichte Platz eins der Charts in Großbritannien[1] und in Australien, in den USA Platz 25.[2] 1980 gewann die Band für das Titelstück den Grammy Award for Best Rock Instrumental Performance.[3] Das Magazin Rolling Stone setzte das Album auf Platz 369 seiner 500 besten Alben aller Zeiten.[4]

Inhaltsverzeichnis

EntstehungBearbeiten

Anders als beim nachfolgenden Album konnten The Police ohne Zeitdruck an die Aufnahmen gehen. Das Album entstand in insgesamt vier Wochen Aufnahmezeit, die jedoch über mehrere Monate verteilt wurden.[5] Stewart Copeland sagte zum Studioaufenthalt, die Band habe vorher nicht einmal geprobt:

„We just went into the studio and said, 'Right, who's got the first song?' We hadn't even rehearsed them before we went in.“

Stewart Copeland[6]

Die Band ging mit einem vergleichsweise kleinen Budget an die Aufnahmen - obwohl die Plattenfirma A&M Records größeres genehmigt hätte -, das von ihren Gewinnen durch die Verkäufe von Outlandos d’Amour abgedeckt wurde.[7] Dadurch blieb sie vergleichsweise unabhängig.

Als Albumtitel wurde eine pseudo-französische Übersetzung von White Reggae gewählt.[8]

RezeptionBearbeiten

Greg Prato von der Webseite Allmusic.com schrieb, durch konstantes Touren sei der Reggae-Rock der Band zur Perfektion gebracht worden. Das Album sei produktionstechnisch polierter und bezüglich des Songwritings ausgefeilter als der Vorgänger. Zudem seien zwei Hitsingles enthalten gewesen. Er vergab drei von fünf Sternen.[8]

TitellisteBearbeiten

  1. Message in a Bottle (Sting) - 4:51
  2. Reggatta de Blanc (Summers, Sting, Copeland) - 3:06
  3. It´s Alright For You (Sting, Copeland) - 3:13
  4. Bring on the Night (Sting) - 4:16
  5. Deathwish (Summers, Sting, Copeland) - 4:13
  6. Walking on the Moon (Sting) - 5:02
  7. On Any Other Day (Copeland) - 2:57
  8. The Bed's Too Big Without You (Sting) - 4:26
  9. Contact (Copeland) - 2:38
  10. Does Everyone Stare (Copeland) - 3:52
  11. No Time This Time (Sting) - 3:17

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Police in the UK Charts, The Official Charts.
  2. www.allmusic.com: Charts & Awards
  3. Grammy Awards von The Police, Grammy.com.
  4. Regatta de Blanc - The Police (Memento vom 27. Mai 2012 im Internet Archive)
  5. Phil Sutcliffe: Outlandos at the Regatta, in: Message in a Box: The Complete Recordings, 1993, Booklet, S. 32–35.
  6. Sounds-Magazin, Januar 1980
  7. Phil Sutcliffe, Hugh Fielder: L'Historia Bandido, London, New York: Proteus Books, 1981, ISBN 0-906071-66-6, S. 77.
  8. a b www.allmusic.com: Rezension Reggatta de Blanc von Greg Prato