Ravin de Sainte-Dévote

Stadtbezirk im Fürstentum Monaco
Wappen von Monaco
Ravin de Sainte-Dévote
Stadtbezirk von Monaco
Lage von Ravin de Sainte-Dévote im Fürstentum Monaco
Koordinaten 43° 44′ 15″ N, 7° 25′ 15″ OKoordinaten: 43° 44′ 15″ N, 7° 25′ 15″ O
Fläche 0,023.485 km²
Postleitzahl 98000
Vorwahl +377

Ravin de Sainte-Dévote ist ein Stadtbezirk (französisch quartier) im Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur. Der im Jahr 2013[1] neu geschaffene Stadtbezirk hat eine Fläche von 0,02 Quadratkilometern (2,35 Hektar).[2] Er grenzt an die monegassischen Stadtbezirke Les Moneghetti, La Condamine und Monte-Carlo sowie die französische Gemeinde Beausoleil. Der Bezirk umfasst eine kleine Schlucht, was auch seine überschaubare Ausdehnung begründet; die Gesamtfläche ist so groß wie zwei Fußballfelder. Er ist der mit Abstand kleinste Stadtbezirk. Die Schlucht (franz. ravin) von Sainte-Devote liegt im Gaumattes-Tal, welches sich ungefähr im Zentrum des Fürstentums befindet. Die Schlucht verläuft vom Nordwesten nach Südosten und ist etwa 300 Meter lang und bis zu 100 Meter breit.[3] Im Gegensatz zu anderen Stadtbezirken des Fürstentums führen keine großen Straßen oder Avenues durch Ravin de Sainte Dévote. Denn diese verlaufen, wenn überhaupt, an den äußeren Grenzen des Stadtbezirks. Dafür queren einige Brücken die Schlucht. Die beiden größten sind die Saint-Dévote-Brücke (pont Saint-Dévote) im Westen, die zum Bahnhof von Monca-Monte Carlo führt. Im Osten ist es der Boulevard du Lavrotto. Diese Straßenbrücke führt in der Nähe der Kirche Sainte-Dévote über die Schlucht. Im Norden grenzt der Bezirk auf einer Länge von knapp 50 Metern an Frankreich. Er hat keinen Zugang zur Küste. Für den Grand Prix von Monaco wird die Straßenbrücke zur Tribüne mit Blick auf die erste Kurve der Rennstrecke. Außerdem verläuft der einzige Eisenbahntunnel des Fürstentums (Tunnel Sainte Dévote) durch den Stadtbezirk.

Zusammen mit dem Stadtbezirk Monaco-Ville gehört Ravin de Sainte Dévote zu den sog. Secteurs réservés, was sich mit „geschütztem Bereich“ übersetzen lässt. Nach der Verordnung aus dem Jahr 2013 sind dies Stadtbezirke, deren heutiger Charakter erhalten bleiben muss. Da die Schlucht mehrere zehn Meter unterhalb des benachbarten Geländes liegt, gibt es in Ravin de Sainte Dévote nur wenige Gebäude. Die Schlucht wird jedoch von Gebäuden an den Seiten „umrahmt“. Zu diesen Gebäuden zählen zahlreiche alte Villen im Stil der Belle Epoque. Ob manche dieser Villen größeren Komplexen weichen müssen, ist bislang unklar. Zuletzt wurde im Jahr 2017 dem Stadtrat ein Bauvorhaben vorgestellt, dem vier dieser Villen weichen sollen. Unabhängig davon, sind Immobilien rund um die Schlucht Sainte Dévote sehr schwer zu finden, denn sie gelten als echte Raritäten.

WeblinksBearbeiten

Commons: Ravin de Sainte-Dévote – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ordonnance Souveraine n° 4.481 du 13 septembre 2013 (Memento vom 14. Dezember 2014 im Internet Archive). Journal de Monaco (Bulletin Officiel de la Principauté). Abgerufen am 22. Dezember 2014.
  2. monaco statistics pocket, Edition 2014 (PDF; 4,5 MB). Fürstentum Monaco. Abgerufen am 22. Dezember 2014.
  3. [1]