Rainer Beckedorf

deutscher Jurist und politischer Beamter

Rainer Beckedorf (* 22. Dezember 1960 in Lüneburg) ist ein deutscher Jurist und politischer Beamter. Seit dem 22. November 2017 ist er Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

LebenBearbeiten

Nach seinem Abitur (1980) nahm Beckedorf ein Jurastudium auf, welches er zwischen 1980 und 1986 an den Universitäten Hamburg und Passau absolvierte und 1986 mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen an der Universität Passau beendete. Nach dem Referendariat in Lüneburg und an der Verwaltungshochschule Speyer (1986–1989) sowie dem Zweiten Juristischen Staatsexamen (1989) wurde Beckedorf im selben Jahr Dezernent bei der Bezirksregierung Lüneburg, ehe er 1990 an den Landkreis Lüneburg abgeordnet wurde. 1991 wurde er Hilfsreferent im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, diesen Posten hatte er bis 1992 inne, ehe er Kreisdirektor des Landkreises Soltau-Fallingbostel wurde.

2002 wurde Beckedorf Erster Beigeordneter des kommunalen Spitzenverbandes „Deutscher Landkreistag“ in Berlin, verließ diesen Posten bereits 2003 wieder um Leiter der Kommunalabteilung im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport zu werden. 2007 wechselte er in das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wo er Abteilungsleiter der Abteilung 3 (Agrarverwaltung, Raumordnung und Landesentwicklung) wurde.[1]

Am 22. November 2017 wurde er von Ministerin Barbara Otte-Kinast zum Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz berufen.[2][3] Er wurde damit Nachfolger von Horst Schörshusen.

Beckedorf ist geschieden und Vater zweier Kinder.

Quellen und weiterführende LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Rainer Beckedorf auf der Website des Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gert Hahne: Rainer Beckedorf wechselt das Ministerium. In: ml.niedersachsen.de. Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, 26. Februar 2010, abgerufen am 24. Dezember 2017.
  2. Klaus Wieschemeyer: Niedersachsens Große Koalition ist besiegelt. Kampf um Landtagsvizeposten. In: noz.de. Neue Osnabrücker Zeitung, 21. November 2017, abgerufen am 24. Dezember 2017.
  3. Niedersachsen bekommt einen zusätzlichen Staatssekretär. In: haz.de. Hannoversche Allgemeine, 22. November 2017, abgerufen am 24. Dezember 2017.