Rémy Chevrin

französischer Kameramann

Rémy Chevrin (* 12. April 1963 in Frankreich) ist ein französischer Kameramann.

LebenBearbeiten

Chevrin arbeitete seit Ende der 1980er Jahre regelmäßig als Kameraassistent für Werbe- und Spielfilme. Nachdem er Anfang der 1990er Jahre mehrere Kurzfilme drehte, debütierte er mit dem 1994 erschienenen Horrorfilm Parano als Kameramann für einen Langspielfilm. Bei den Prix Lumières erhielt er 2015 für seine Arbeit an À la vie die Auszeichnung für die Beste Kamera.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten