Quatuor Ébène

französisches Streichquartte

Quatuor Ébène (dt. „Ebenholz-Quartett“) ist ein französisches Streichquartett, das sich 1999 am Konservatorium für Musik, Tanz und Theater in Boulogne-Billancourt gründete.[1] Das Repertoire umfasst klassische und zeitgenössische Musik mit gelegentlich fließendem Übergang zum Jazz.[2]

Quatuor Ébène
【ヴェルビエ音楽祭2008】モーツァルト ディヴェルティメントK.136 3 WMV V9.wmv 000008600.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Klassik
Gründung 1999
Website www.quatuorebene.com
Aktuelle Besetzung
Pierre Colombet
Gabriel Le Magadure
Marie Chilemme
Raphaël Merlin

Geschichte und WirkenBearbeiten

Das Quartett absolvierte Vertiefungsstudien mit dem Ysaÿe Quartet (1984) in Paris sowie bei Gábor Takács, Eberhard Feltz und György Kurtág.[3] In der Folge und vor dem Hintergrund seines breiten Repertoires gewann das Quartett zahlreiche Preise wie 2004 den ARD Musikwettbewerb, 2005 den Belmont-Preis der Forberg-Schneider-Stiftung, 2007 den Borletti-Buitoni Trusts und 2019 den Preis der Frankfurter Musikmesse.[1][3]

Viele Einspielungen der Werke von Haydn, Bartók, Debussy, Fauré, Mozart sowie von Fanny und Felix Mendelssohn wurden oft mehrfach ausgezeichnet.[3] Das 2010 mit Jazz-Arrangements eingespielte Album Fiction, das Crossover-Album Brazil von 2014 sowie das Album Eternal Stories (2017 zusammen mit Michel Portal) zeigt die Sonderstellung des Quatuor Ébène unter den klassischen Kammermusikquartetts.[3] Zum 20-jährigen Jubiläum des Quartetts und zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethovens war Quatuor Ébène von April 2019 bis Januar 2020 unter dem Motto „Beethoven Live Around the World“ auf einer siebenteiligen Welttournee.[3] Jede dieser sieben Teiltourneen wurde mit einer Live-Einspielung von Beethoven-Violin-Quartetten (Perelman Theater Philadelphia, Wiener Konzerthaus, Suntory Hall Tokyo, Sala São Paulo, Melbourne Recital Centre, Alliance Française Nairobi, Philharmonie de Paris) abgeschlossen.[3] Diese Aufnahmen erschienen im Frühjahr 2020 beim Label Warner/Erato.[4] Lotte Thaler bezeichnete sie in ihrer Rezension in der FAZ als „neue Referenzaufnahme“ der Beethovenquartette.[5]

MitgliederBearbeiten

DiskografieBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[6]
Beethoven Around the World: The Complete String Quartets
  DE 29 22.05.2020 (4 Wo.)

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2004: Preisträger Streichquartett des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD München
  • 2004: Belmont-Preis der Forberg-Schneider-Stiftung.[7]
  • 2009: ECHO Klassik „Kammermusik-Einspielung des Jahres“ (Debussy/Fauré/Ravel: Streichquartette)
  • 2011: ECHO Klassik „Kammermusik-Einspielung des Jahres“ (Fiction)
  • 2012: ECHO Klassik „Ensembles des Jahres“ (Mozart: Dissonances)
  • 2012: ECHO Klassik „Die Kammermusik-Einspielung des Jahres“ (Fauré: Sämtliche Kammermusik für Streicher und Klavier)
  • 2015: ECHO Klassik „Ensemble / Orchester des Jahres“
  • 2019: Frankfurter Musikpreis

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Quatuor Ébène. In: www.concerti.de.
  2. Siehe hierzu das Zitat der New York Times In: Quatuor Ébène (Biografie auf der eigenen Website).
  3. a b c d e f Quatuor Ébène. Biografie auf der Website des Ensembles.
  4. Beethoven Around the World - The Complete String Quartets. Warner Classics, 15. Mai 2020, archiviert vom Original am 10. Juni 2020; abgerufen am 10. Juni 2020.
  5. Lotte Thaler: Beethovens Streichquartette: Altersweise? Von wegen! In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 10. August 2020]).
  6. Chartquellen: Deutschland
  7. Webseite der Stiftung