Hauptmenü öffnen

Ponětovice (deutsch Puntowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt zehn Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Brno und gehört zum Okres Brno-venkov. Auf den Fluren der Gemeinde fand 1805 die Schlacht von Austerlitz statt.

Ponětovice
Wappen von Ponětovice
Ponětovice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihomoravský kraj
Bezirk: Brno-venkov
Fläche: 240 ha
Geographische Lage: 49° 9′ N, 16° 45′ OKoordinaten: 49° 9′ 3″ N, 16° 44′ 54″ O
Höhe: 220 m n.m.
Einwohner: 421 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 664 51
Kfz-Kennzeichen: B
Verkehr
Straße: ŠlapanicePrace
Bahnanschluss: Brno–Vlárský průsmyk
Nächster int. Flughafen: Brno-Tuřany
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Lenka Daňková (Stand: 2007)
Adresse: Ponětovice 63
664 51 Šlapanice u Brna
Gemeindenummer: 549738
Website: ponetovice.obec.cz

GeographieBearbeiten

Ponětovice befindet sich zwischen dem Drahaner Bergland und dem Steinitzer Wald in den Ausläufern der Thaya-Schwarza-Talsenke. Das Dorf liegt an der Einmündung der Roketnice in die Říčka (Goldbach). Westlich von Ponětovice befindet sich der Flughafen Brno-Tuřany. Durch den Ort führt die Eisenbahnstrecke von Brno nach Blažovice. Am nordöstlichen Ortsrand liegt der große Teich Ponětovický rybník.

Nachbarorte sind Jiříkovice und Blažovice im Nordosten, Prace im Südosten, Kobylnice im Süden, Dvorska im Südwesten sowie Šlapanice im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Die erste urkundliche Erwähnung von Ponětovice erfolgte im Jahre 1306.

Am 2. Dezember 1805 wurde Puntowitz von den Truppen des französischen Marschalls Nicolas Jean-de-Dieu Soult gehalten und lag am Westrand des Schlachtfeldes der Dreikaiserschlacht. Über Puntowitz brachten die Franzosen ihre Verletzten in die Lazarette nach Schlapanitz. Der Weg entlang des Goldbaches wurde später der Blutweg genannt.

Bis zur Aufhebung der Patrimonialherrschaften im Jahre 1848 war der Ort zur Herrschaft Sokolnice zugehörig.

Im Jahre 2000 wurde die neue Kapelle geweiht, die das Wahrzeichen des Dorfes bildet. In dem kleinen Ort besteht seit 1992 der Billardclub BC Cerkom Ponětovice, der in der 1. Liga spielt und bereits Landesmeistertitel erreichte.

GemeindegliederungBearbeiten

Für die Gemeinde Ponětovice sind keine Ortsteile ausgewiesen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kapelle des Hl. Johannes von Nepomuk, errichtet 2000

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)