Phil Zajicek

US-amerikanischer Radrennfahrer

Phil Zajicek (* 20. März 1979 in Eugene) ist ein US-amerikanischer Radrennfahrer.

Phil Zajicek begann seine Karriere 2001 bei dem Radsport-Team Mercury-Viatel. 2003 wechselte er zum Saturn Cycling Team, fuhr ab 2004 für das US-amerikanische Professional Continental Team Navigators Insurance und ab 2009 für Fly V Australia. Seinen größten Erfolg feierte er 2004 mit dem Sieg bei der Gesamtwertung der Tour of Qinghai Lake. 2005 wurde er Vierter bei der Tour of Britain und belegte bei der Herald Sun Tour 2006 den vierten Rang.

Wegen eines positiven Doping-Tests wurde Zajicek 2004 verwarnt und mit einer geringen Geldstrafe belegt.[1] Am 10. Juni 2011 wurde Zajicek wegen mehrerer Dopingvergehen lebenslang gesperrt.[2][3]

ErfolgeBearbeiten

1997
  • Vereinigte Staaten  US-amerikanischer Meister – Querfeldein (Junioren)
2004

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 288. ISBN 978-3-7688-5245-6
  2. Widespread doping probe leads to lifetime ban for cyclist Philip Zajicek – The Denver Post. In: denverpost.com. 10. Juni 2011, abgerufen am 4. September 2019 (englisch).
  3. Dale Strode: Zajicek’s out; Colby’s in. In: durangoherald.com. 10. Juni 2011, abgerufen am 4. September 2019 (englisch).