Petr Kellner

tschechischer Unternehmer

Petr Kellner (* 20. Mai 1964 in Česká Lípa; † 27. März 2021 nahe dem Knik-Gletscher, Alaska, Vereinigte Staaten[1]) war ein tschechischer Unternehmer, Milliardär und mehrheitlicher Eigentümer (98,94 %)[2] der in den Niederlanden registrierten Holding-Gesellschaft PPF Group N.V. Ab 2007 war er zudem sechs Jahre als Mitglied des Verwaltungsrates des italienischen Versicherungskonzerns Assicurazioni Generali tätig, welcher gemeinsam mit der PPF eine internationale Versicherungsholding bildete, zu der u. a. auch das mit Abstand führende Versicherungsunternehmen in Tschechien Česká pojišťovna (Tschechische Versicherungsgesellschaft) zählt. Er war bis zu seinem Tod der reichste Bürger Tschechiens.

PrivatesBearbeiten

Petr Kellner wurde in Česká Lípa geboren, seine Jugend verbrachte er in Liberec, wo er im Jahre 1982 die weiterführende Wirtschaftsfachschule mit Matura absolvierte. Vier Jahre später beendete er sein Studium an der Wirtschaftshochschule in Prag mit dem Hauptfach Industriewirtschaft.

Kellner war zum zweiten Mal verheiratet und Vater von vier Kindern. Seine Tochter Anna Kellnerová (* 1996) ist eine international erfolgreiche Springreiterin und mit dem Unternehmer Daniel Křetínský liiert.

Kellner kam Ende März 2021 gemeinsam mit vier weiteren Insassen bei einem Hubschrauberabsturz während einer Heliskiing-Tour in Alaska ums Leben.[1]

Werdegang als UnternehmerBearbeiten

1991 wurde er zum Mitbegründer des PPF Group (První privatizační fond, Erster Privatisierungsfonds), eines im Zuge der Coupon-Privatisierung von Volkseigentum entstandenen Investmentgesellschaft.

Während seiner 20-jährigen Tätigkeit in dem Investmentfonds wurde PPF zu einer der größten Investment- und Finanzgruppen in Mittel- und Osteuropa[3]. Petr Kellner war der Mitbegründer und mehrheitlicher Aktionär dieser Gruppe, die sich vor allem in den Bereichen Bankwesen, Versicherungswesen, Energie, Kleinhandel und Liegenschaften in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Russland, Weißrussland, Kasachstan, China, Vietnam und weiteren Ländern engagiert.

Zu Kellners größten Erfolgen zählte die Privatisierung und Transformierung der Česká pojišťovna (Tschechische Versicherungsgesellschaft)[4], welche ihm 1996 von den damaligen Aktionären der Verwaltung des PPF Group unter Teilnahme der tschechischen Regierung anvertraut wurde. Der Finanzminister Ivan Kočárník wurde nach seinem Ausscheiden aus der Regierung auch zu einem der höchsten Leitungsmitglieder der PPF. Im Jahr 2008 wurde die Česká pojišťovna zum Bestandteil eines gemeinsamen Unternehmens vom PPF und der italienischen Assicurazioni Generali mit dem Namen Generali PPF Holding (GPH).[5] In diesem Zusammenhang wurde Kellner zum Mitglied des Verwaltungsrates der Generali Versicherung gewählt[6], aus dem er im März 2013 nach dem Verkauf eines Teils des Anteils des PPF in der GPH ausschied.

Die PPF Group wurde im Jahre 2014 zum größten Aktionär des tschechischen und slowakischen Telekommunikationskonzerns O2 Czech Republic, als sie den 65,9 % Anteil der spanischen Telefónica abkaufte.[7] Den größten Anteil weist die PPF Group im Bereich der Telekommunikationsgesellschaften und Medien auf; sie versorgt mit Telenor und O2 Czech Republic mehrere Länder Osteuropas mit Mobilfunk und mit den Sendern der Central European Media Enterprises das Fernsehen.[8]

Weitere Aktivitäten der Unternehmensgruppe waren insbesondere der seit 2015 geplante Kauf der Braunkohlesparte des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall. Zu diesem Zweck sollte die Investmentgruppe PPF zusammen mit der tschechischen Holding EPH eine neue Gesellschaft gründen. Den Wert der Braunkohlegruben an der sächsisch-brandenburgischen Grenze schätzen die Experten auf ca. 2 bis 3,5 Mrd. Euro.[9] In Deutschland investiert die PPF Group auch in Braunkohle; über die Škoda Transportation mit Firmensitz in München werden Straßenbahnen und Züge durch Deutschland gefahren.

Im Pharmabereich konzentrierte sich Sotio auf die klinische Überprüfung der neuesten Methoden der Immuntherapieverfahren, welche bei der Behandlung des Prostata-, Eierstock- und Lungenkrebs ein vielversprechendes Potenzial besitzen.

Die PPF betreibt in Prag Ausstellungsräume, darunter das Josef Sudek Studio und die Galerie Václav Špála, und verwaltet laut der Website der Kellner Family Foundation eine umfangreiche Sammlungen von Fotografien und Gemälden. Sie fördert auch die tschechische Kunst im In- und Ausland. Auf der Website der Stiftung wurden die Stifter als „Kenner und Sammler von bildender Kunst“ bezeichnet. Sie besitzen unter anderem eine der größten Sammlungen von Fotografien von Josef Sudek sowie Werke von František Drtikol, Ivan Pinkava und Ton Stan. Die Familienstiftung wurde 2009 von Kellnerová und Kellner gegründet.[10]

VermögenBearbeiten

Petr Kellner war Multi-Milliardär und laut Forbes der reichste Mensch in Tschechien. Mit einem geschätzten Vermögen von 15,6 Milliarden US-Dollar belegte er Platz 73 in der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt 2019.[11]

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Handelsblatt 51/2009 S. 27

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tschechischer Milliardär Kellner gestorben. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29. März 2021, abgerufen am 29. März 2021.
  2. PPF Group’s History. In: ppf.eu. Abgerufen am 11. Februar 2019 (englisch).
  3. Petr Kellner: Sechs Milliarden und ein Dreitagebart. In: DiePresse.com. 19. März 2009, archiviert vom Original am 28. April 2019;.
  4. Welcome. Česká pojišťovna, a. s., abgerufen am 11. Februar 2019 (englisch).
  5. Generali-Anteil von tschechischem Finanzier sinkt auf 0,6 Prozent. In: t-online.de. 20. September 2012, archiviert vom Original am 22. Dezember 2015; abgerufen am 11. Februar 2019.
  6. PPF und Generali gründen gemeinsames Unternehmen. In: Tschechien Online. 27. April 2007, archiviert vom Original am 22. Dezember 2015; abgerufen am 11. Februar 2019.
  7. Bank-Austria-Tochter nun in Tschechien zweitgrößter O2-Aktionär – derstandard.at/2000004505142/Bank-Austria-Tochter-nun-in-Tschechien-zweitgroesster-O2-Aktionaer. In: derStandard.at. 19. August 2014, abgerufen am 11. Februar 2019.
  8. Viktoria Großmann: Reichster Mann Tschechiens gestorben. Abgerufen am 7. April 2021.
  9. Energie: Reichster Tscheche will EPH bei Vattenfall-Gebot helfen. In: Focus Online. 13. Oktober 2015, abgerufen am 14. Oktober 2018.
    Czech private groups EPH, PPF join forces to bid for Vattenfall’s German power plants. In: Reuters. 13. Oktober 2015, abgerufen am 11. Februar 2019 (englisch).
  10. Artnet News, Eileen Kinsella: Der tschechische Milliardär Petr Kellner ist im Alter von 56 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz gestorben.. 29. März 2021. Abgerufen am 30. März 2021.
  11. #73 Petr Kellner. In: Forbes’ The World’s Billionaires. Abgerufen am 31. März 2019 (englisch).