Peter Kempa

deutscher Fußballspieler

Peter Kempa (* 11. Juli 1958; † 14. Februar 1995[1]) war ein deutscher Fußballspieler.

Peter Kempa
Personalia
Geburtstag 11. Juli 1958
Geburtsort Deutschland
Sterbedatum 14. Februar 1995
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1977 Hermannia Kassel 0
1977–1983 KSV Hessen Kassel 180 (31)
1983–1984 Hertha BSC 27 0(1)
1984–1986 SSV Ulm 1846 43 0(3)
1986 KSV Hessen Kassel Am. 0
1986–1987 1. SC Göttingen 05 0
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Über Hermannia Kassel kam Peter Kempa 1977[1] zum KSV Hessen Kassel, der wie Hermannia in der Amateurliga Hessen spielte. Kempa hatte von Beginn an einen Stammplatz inne und stieg mit seinem Team, das inzwischen in der neugegründeten Oberliga Hessen spielte, 1980 unter Trainer Rudi Kröner in die 2. Bundesliga auf. Nach drei Jahren dort wechselte er zu Hertha BSC, ebenfalls zweite Liga, und ein Jahr später, 1984, zum SSV Ulm 1846. Mit Ulm stieg er im ersten Jahr aus der zweiten Liga in die Oberliga ab und wechselte während der Saison 1985/86 zurück zu Hessen Kassel, wo er für die Amateure spielte. 1986/87 war er für den 1. SC Göttingen 05 in der Oberliga Nord aktiv. Peter Kempa blieb als Spielertrainer aktiv, zuletzt für die Spielgemeinschaft Staufenberg. Während eines Trainingsspiels verstarb der ehemalige Fußballprofi völlig unerwartet.

StatistikBearbeiten

Liga Spiele (Tore)
2. Bundesliga 164 (20)
Wettbewerb
DFB-Pokal 012 0(0)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b ksvhessenkassel.de: Steckbrief mit ausführlichen Daten (Memento vom 18. Februar 2009 im Internet Archive)