Persian Heritage Series

(Weitergeleitet von Persian heritage series)

Die Persian Heritage Series („Buchreihe Persisches Kulturerbe“) ist eine Buchreihe mit Übersetzungen persischer Klassiker in die wichtigsten westlichen Sprachen und Japanisch. Führende Fachvertreter der Iranistik und Orientalistik haben an ihr mitgewirkt. Sie erscheint seit Mitte der 1960er Jahre in verschiedenen Verlagen, darunter der Columbia University Press in New York. Viele ihrer Bände fanden Aufnahme in der UNESCO-Sammlung repräsentativer Werke. Die Reihe wurde ursprünglich von der UNESCO und dem persischen Institut für Übersetzung und Veröffentlichung (Royal Institute of Translation and Publication of Persia) unterstützt, zuletzt aus privaten Mitteln. Bisher wurden 40 Bände in dieser Reihe unter der Herausgeberschaft von Ehsan Yarshater (Columbia University) veröffentlicht.[1]

Zum Beirat (Advisory Council) zählten Ilya Gershevitch (Cambridge University), Gilbert Lazard (University of Paris), Georg Valentin von Munthe af Morgenstierne (University of Oslo), Bertold Spuler (University of Hamburg), Giuseppe Tucci (University of Rome), T. C. Young (Princeton University), Arthur John Arberry (Cambridge University), Walter Bruno Henning (University of California), Henri Massé (University of Paris).[2]

ÜbersichtBearbeiten

  • Fariduddin Attar: Muslim Saints and Mystics, übersetzt von A. J. Arberry, Chicago: The University of Chicago Press, 1966; reprint (paper) 1973, 1976, 1979, 1983; by the Penguin Group, 1990.
  • Nezāmi: Le Roman de Chosroès et Chirine, übersetzt von H. Massé, Paris: Maisonneuve and Larose, 1970.
  • Dschalal ad-Din ar-Rumi: Mystical Poems of Rumi, übersetzt von A. J. Arberry, Chicago: The University of Chicago Press, 1968; reprint (paper) 1989.
  • Varavini: The Tales of Marzuban, übersetzt von R. Levy, Indiana University Press, 1959; reprint 1968.
  • Nasir ad-Din at-Tusi: The Nasirean Ethics, übersetzt von G. M. Wickens, London: George Allen & Unwin, 1964.
  • Nezāmi: Le Sette Principesse, übersetzt von A. Bausani, Rome: Leonardo da Vinci, 1967.
  • Firdausi: The Epic of the Kings, übersetzt von R. Levy, Routledge and Kegan Paul, London, University of Chicago Press, 1967; reprint 1973, 1985, 2011; by the Penguin Group, 1990; by Mazda Publishers, Costa Mesa, CA, 1996.
  • Nizami Aruzi: Les quatre discours, übersetzt von I. de Gastines, Paris: Maisonneuve et Larose, 1968.
  • Anonymous: The Letter of Tansar, übersetzt von M. Boyce, Rome: IsMEO, 1968.
  • Raschīd ad-Dīn: The Successors of Genghis Khan, übersetzt von J. A. Boyle, New York: Columbia University Press, 1971.
  • Mohammad Ibn Ibrahim. The Ship of Sulaiman, übersetzt von J. O’Kane, New York: Columbia University Press, 1972.
  • Faramarz: Samak-e Ayyar, übersetzt von F. Razavi, Paris: G.-P. Maisonneuve et Larose, 1972.
  • Avicenna: The Metaphysica of Avicenna (Ibn Sina), übersetzt von P. Morewedge, New York: Columbia University Press, 1973.
  • Fakhr ud-Dīn Gurgānī: Vis and Ramin, übersetzt von G. Morrison, New York: Columbia University Press, 1972.
  • Fasa’I, H.: History of Persia under Qajar Rule, übersetzt von H. Busse, New York: Columbia University Press, 1972.
  • Aturpat-e Emetan: Denkart III, übersetzt von J. de Menasce, Paris: Librairie C. Klincksieck, 1973.
  • Saadi: Bustan, übersetzt von G. M. Wickens, Toronto: University of Toronto Press, 1974.
  • Hekmat, F.: Folk Tales of Ancient Persia, retold by F. Hekmat with the collaboration of Y. Lovelock, Delmar, NY: Caravan Books and Bibliotheca Persica, 1974.
  • M. Bighami: Love and War: Adventures from the Firuz Shah Nama of Sheikh Bighami, übersetzt von W. Hanaway, Jr., Delmar, NY: Scholars’ Facsimile and Reprints, 1974.
  • Anonymous: The History of Sistan, übersetzt von M. Gold, Rome: IsMEO, 1977.
  • Omar Chajjam: The Rubaiyat of Umar Khayyam, übersetzt von P. Kasra, Delmar, NY: Scholars’ Facsimile & Reprints, 1977.
  • Manichaen Literature: Representative Texts Chiefly from Middle Persian and Parthian Writings, übersetzt von J.P. Asmussen, Delmar, NY: Scholars’ Facsimile & Reprints, 1974.
  • Dschalal ad-Din ar-Rumi: Mystical Poems of Rumi, II, übersetzt von A. J. Arberry, Boulder, Colorado: Westview Press and Bibliotheca Persica, 1979; reprint (paper), University of Chicago Press, 1991.
  • Dschalal ad-Din ar-Rumi: Le livre du dedans, übersetzt von E. de Vitray-Meyerovitch, Paris: Editions Sindbad, 1975.
  • Dschalal ad-Din ar-Rumi: Licht und Reigen, übersetzt von J. Ch. Bürgel, Bern: Herbert Lang Verlag, 1974.
  • Samarkandi: Le livre des sept vizirs, übersetzt von Dejan Bogdanovic, Paris: Editions Sindbad, 1976.
  • Eskandar Monshi: The History of Shah Abbas the Great, 3 Bände, übersetzt von R. M. Savory, Boulder, Colorado: Westview Press and Bibliotheca Persica, 1978–1986.
  • Attar: Ilahi-Nama, übersetzt von J. A. Boyle, Manchester: Manchester University Press, 1976.
  • Hafis: Divan (Hafizu-Shishu - in Japanese), übersetzt von T. Kuroyanagi, Tokyo: Heibosha Ltd, 1977.
  • Anonymous: Iskandarnamah, übersetzt von M. Southgate, New York: Columbia University Press, 1978.
  • Nizam al-Mulk: The Book of Government or Rules for Kings, revised übersetzt von H. Darke, London: Routledge and Kegan Paul, 1978.
  • Nezāmi: Khosrau and Shirin (in Japanese), übersetzt von E. Okada, Tokyo: Heibosha Ltd., 1977.
  • Aturpat-i Emetan: The Wisdom of the Sasanian Sages (Denkard VI), übersetzt von Sh. Shaked, Boulder, Colorado: Westview Press and Bibliotheca Persica, 1979.
  • 35 Najm al-Din Razi: The Path of God’s Bondsmen: From Origin to Return (Mersad al-ebad), übersetzt von H. Algar, Boulder, Colorado: Westview Press and Bibliotheca Persica, 1980. Digitalisat
  • Nāsir-i Chusrau: Travelogue, übersetzt von W. Thackston, Albany, NY: SUNY Press, 1985.
  • Nezāmi: Chosrou und Schirin, übersetzt von J. Ch. Bürgel, Zürich: Manesse Verlag, 1980.
  • Nezāmi: Das Alexanderbuch, übersetzt von J. Ch. Bürgel, Zürich: Manesse Verlag, 1991.
  • M. Ebn-e Monavvar: The Secrets of God’s Mystical Oneness or The Spiritual Stations of Shaikh Abu Sa’id (Asrar al-Towhid), übersetzt von J. O’Kane, Costa Mesa, CA: Mazda Publishers and Bibliotheca Persica, 1992.
  • Anahit Perikhanian: The Book of One Thousand Judgments. A Sasanian Law Book, Costa Mesa and New York: Mazda Publishers and Bibliotheca Persica, 1997. (Online)
  • Omar Chajjam: Khayyam the Mathematician, übersetzt von R. Rashed und B. Vahabzadeh, Bibliotheca Persica Press: New York, 2000.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. cfis.columbia.edu
  2. John O'Kane: Ship of Sulaiman (Persian Heritage). Law Book Co of Australasia 1972, Umschlagtext (Online-Auszug)