John Andrew Boyle

britischer Orientalist

John Andrew Boyle (* 1916; † 1978) war ein britischer Orientalist. Er war Professor für persische Studien an der Universität Manchester. Zu seinen bekanntesten Werken zählt seine Übersetzung der von Ǧuwainī (in Boyles Schreibung: Juvaini) verfassten Geschichte des Welteneroberers Dschingis Khan.

In der Cambridge History of Iran gab er den Band zu den Seldschuken und der Zeit der Mongolen heraus.

SchriftenBearbeiten

Als VerfasserBearbeiten

  • Grammar of modern Persian (= Porta linguarum orientalium, N.F. Bd. 9). Harrassowitz, Wiesbaden 1966.
  • The Mongol World Empire 1206−1370 (Collected studies series, Bd. 58). Variorum Reprints, London 1977, ISBN 0-86078-002-3.

Als ÜbersetzerBearbeiten

Als HerausgeberBearbeiten

  • The Cambridge history of Iran, Bd. 5: The Saljuq and Mongol periods. Cambridge University Press, Cambridge 1968.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten