Pazifische Hurrikansaison 2019

Teile dieses Artikels scheinen seit September 2019 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Pazifische Hurrikansaison 2019
Alle Stürme der Saison
Alle Stürme der Saison
Bildung des ersten Sturms25. Juni
Auflösung des letzten Sturms(andauernd)
Stärkster SturmBarbara – 930 hPa (mbar),  (1-minütig)
Tropische Tiefs15
Stürme14
Hurrikane7
Schwere Hurrikane (Kat. 3+)4
Opferzahl gesamt1
Gesamtschaden Unbekannt
Pazifische Hurrikansaison
2017, 2018, 2019, 2020, 2021

Die pazifische Hurrikansaison 2019 begann im östlichen Pazifik offiziell am 15. Mai und im Zentralpazifik am 1. Juni; sie endet am 30. November. Innerhalb dieser Periode bilden sich üblicherweise die meisten Tropischen Stürme, da nur zu dieser Zeit geeignete Bedingungen existieren, wie etwa ein warmer Ozean, feuchte Luft und wenig Windscherung, um die Bildung von tropischen Wirbelstürmen zu ermöglichen. Alle Stürme, die sich nördlich des Äquators und östlich von 180°W bilden, gehören zu diesem Becken. Stürme, die sich weiter westlich bilden, werden nicht mehr Hurrikane, sondern Taifune genannt.

Obwohl das ostpazifische Becken nach dem Westpazifik das zweitaktivste Entstehungsgebiet tropischer Wirbelstürme in der Welt ist, bedrohen die meisten Stürme kein Land, da sie meistens auf den offenen Ozean hinaussteuern. Nur wenige Stürme schlagen eine Kurve nach Osten oder Nordosten ein und bedrohen dann vor allem die mexikanische Küste.

Die Saison 2019 hatte einen langsamen Start, da sich während des Monats Mai kein tropisches System gebildet hat, zu ersten Mal seit 2016, und es ist (abgesehen von Hurrikan Pali im Januar 2016) das erste Mal seit 2011, dass sich vor dem Monat Juni kein tropischer Sturm bildete. Die Hurrikansaison 2019 hat mit dem 25. Juni den spätesten Beginn seit der Verfügbarkeit verlässlicher Aufzeichnungen im Jahr 1971.

Tropische Wirbelstürme im Atlantischen Ozean siehe im Artikel: Atlantische Hurrikansaison 2019.

SaisonvorhersagenBearbeiten

Rekordjahre Benannte
Stürme
Hurrikane Schwere
Hurrikane
Beleg
Durchschnitt (1981–2010): 15,4 7,6 3,2 [1]
– höchste Aktivitität: 1992: 27 2015: 16 2015: 11
– niedrigste Aktivität: 2010: 8 2010: 3 2003: 0
Datum Quelle Benannte
Stürme
Hurrikane schwere
Hurrikane
Beleg
15. Mai 2018 SMN 19 11 6 [2]
23. Mai 2018 NOAA 15–22 8–13 4–8 [3]
Gebiet benannte
Stürme
Hurrikane schwere
Hurrikane
Belege
tatsächliche Aktivität: Ostpazifik 0 0 0
tatsächliche Aktivität: Zentralpazifik 0 0 0
tatsächliche Aktivität: 0 0 0


SaisonübersichtBearbeiten

Saffir-Simpson-Hurrikan-Windskala 

StürmeBearbeiten

Tropischer Sturm AlvinBearbeiten

Tropischer Sturm (SSHS)
   
Dauer 10. Mai – 12. Mai
Intensität 40 kn (75 km/h) (1-minütig), 1004 hPa

Am 19. Juni sagte das National Hurricane Center (NHC) erstmals die Bildung eines Tiefdruckgebietes vor der südwestlichen Küste von Mexiko innerhalb weniger Tage voraus.[4] Ein Gebiet kaum organisierter Schauer und Gewitter, das mit einer westwärts ziehenden tropischen Welle verbunden war, entwickelte sich in der Region am 22. Juni, und einen Tag später bildete sich ein damit verbundenes Tiefdruckgebiet.[5] In den folgenden Tagen organisierte sich das System nach und nach, während es in westnordwestlicher Richtung zog und sich von der Küste Mexikos entfernte. Am 25. Juni um 21:00 UTC hatte die Störung ausreichend Konvektion und ein ausreichend definiertes Zentrum aufgebaut, um als erstes tropisches Tiefdruckgebiet der Pazifischen Hurrikansaison 2019 klassifiziert zu werden.[6] Das Tiefdruckgebiet verstärkte sich langsam und wurde achtzehn Stunden später zum tropischen Sturm hochgestuft und erhielt den Namen Alvin.[7]

Hurrikan BarbaraBearbeiten

 
oben Hurrikan Barbara und darunter der Mondschatten der Sonnenfinsternis am 2. Juli 2019 im Pazifik

Am 1. Juli als erster Wirbelsturm der Saison ein Kategorie-1-Hurrikan wurde Barbara am 2. Juli zum Kategorie-4-Hurrikan hochgestuft, befand sich am 3. Juli 2019 jedoch weit draussen in den Weiten des Pazifiks vor Mittelamerika mit Kurs westwärts (also weg von der Küste des nordamerikaden Kontinents). Am 4. Juli etwa 2375 Kilometer östlich von Hawaii und einer Zuggeschwindigkeit von 19 km/h in Richtung des Inselarchipels schwächte Barbara sich deutlich ab.[8]

SturmnamenBearbeiten

Tropische Wirbelstürme und Hurrikane, die sich 2018 im östlichen Pazifischen Ozean bildeten, wurden anhand der nachfolgenden Namensliste benannt. Diese Namen werden auch während der Pazifischen Hurrikansaison 2025 verwendet, wenn die World Meteorological Organization im Frühjahr 202 keine Streichungen von der Liste der Namen tropischer Wirbelstürme vornimmt. Diese Liste ist dieselbe Liste, die 2013 verwendet wurde, mit Ausnahme des Namens Mario, der Manuel ersetzt hat. Nicht vergebene Namen werden in grau dargestellt und mit dem Zusatz „unbenutzt“ versehen. Ansonsten bezeichnen die Zusätze in Klammern die Ordnungsnummer des tropischen Tiefdruckgebietes.

  • Alvin (01-E)
  • Barbara
  • Cosme (unbenutzt)
  • Dalila (unbenutzt)
  • Erick (unbenutzt)
  • Flossie (unbenutzt)
  • Gil (unbenutzt)
  • Henriette (unbenutzt)
  • Ivo (unbenutzt)
  • Juliette (unbenutzt)
  • Kiko (unbenutzt)
  • Lorena (unbenutzt)
  • Mario (unbenutzt)
  • Narda (unbenutzt)
  • Octave (unbenutzt)
  • Priscilla (unbenutzt)
  • Raymond (unbenutzt)
  • Sonia (unbenutzt)
  • Tico (unbenutzt)
  • Velma (unbenutzt)
  • Wallis (unbenutzt)
  • Xina (unbenutzt)
  • York (unbenutzt)
  • Zelda (unbenutzt)

Tropische Wirbelstürme und Hurrikane, die sich 2018 im zentralen Pazifischen Ozean bilden, erhalten Namen von einer gesonderten Namensliste. Diese werden allfällig vom Central Pacific Hurricane Center vergeben. Die nächsten drei Namen sind:

  • Akoni (unbenutzt)
  • Ema (unbenutzt)
  • Hone (unbenutzt)
  • Iona (unbenutzt)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Pazifische Hurrikansaison 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

BelegeBearbeiten

  1. Background Information: East Pacific Hurricane Season. In: Climate Prediction Center. National Oceanic and Atmospheric Administration. 22. Mai 2014. Abgerufen am 29. Mai 2014.
  2. Temporada de Ciclones 2019
  3. NOAA predicts above-normal 2019 hurricane season in the central Pacific (Englisch) In: National Oceanic and Atmospheric Administration. 23. Mai 2018. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  4. Lixion Avila: Graphical Tropical Weather Outlook (Englisch) National Hurricane Center. 19. Juni 2019. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  5. Daniel P. Brown: Graphical Tropical Weather Outlook (Englisch) National Hurricane Center. 23. Juni 2019. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  6. Daniel P. Brown: Tropical Depression One-E Discussion Number 1 (Englisch) National Hurricane Center. 25. Juni 2019. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  7. Tropical Storm Alvin Discussion Number 4 (Englisch) National Hurricane Center. 26. Juni 2019. Abgerufen am 27. Juni 2019.
  8. Beven: Hurricane Barbara - Advisory Number 20 (englisch), National Hurricane Center Miami, 4. Juli 2019.