Hauptmenü öffnen

Patrik Hersley

schwedischer Eishockeyspieler
SchwedenSchweden  Patrik Hersley Eishockeyspieler
Patrik Hersley
Geburtsdatum 23. Juni 1986
Geburtsort Malmö, Schweden
Größe 191 cm
Gewicht 95 kg
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2005, 5. Runde, 139. Position
Los Angeles Kings
Karrierestationen
bis 2007 Malmö Redhawks
2007–2008 Manchester Monarchs
Reading Royals
2008–2009 Philadelphia Phantoms
Reading Royals
2009–2011 Malmö Redhawks
2011 MODO Hockey
2011–2014 Leksands IF
2014–2015 HK Sibir Nowosibirsk
2015–2016 Lokomotive Jaroslawl
2016–2019 SKA Sankt Petersburg
seit 2019 HK Spartak Moskau

Patrik Hersley (* 23. Juni 1986 in Malmö) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2019 beim HK Spartak Moskau in der Kontinentalen Hockey Liga unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Schweden (2001–2007)Bearbeiten

Hersley durchlief zu Beginn seiner Karriere ab 2001 die Nachwuchsabteilung der Malmö Redhawks, bevor er in der Saison 2004/05 sein Debüt für die Profimannschaft in der Elitserien und mit dem Team am Ende der Spielzeit in die HockeyAllsvenskan abstieg. Im folgenden Jahr bestritt er insgesamt 34 Partien in der zweithöchsten Spielklasse Schwedens und half seiner Mannschaft mit 13 Scorerpunkten beim Wiederaufstieg in die Elitserien.

Nordamerika (2007–2009)Bearbeiten

Nachdem der Defensivspieler beim NHL Entry Draft 2005 von den Los Angeles Kings aus der National Hockey League ausgewählt wurde, unterschrieb er im Sommer 2007 einen Einstiegsvertrag bei den Kings und wechselte daraufhin nach Nordamerika. Dort wurde er zur Saison 2007/08 in den Kader des Farmteams Manchester Monarchs aus der American Hockey League versetzt und bestritt im Laufe der Spielzeit sogar 20 Spiele für die Reading Royals in der unterklassigen East Coast Hockey League. Im Sommer 2008 wurde der Schwede im Austausch gegen Denis Gauthier und einen Draft Pick zu den Philadelphia Flyers transferiert.[1], bevor er bereits im September 2008 im Rahmen eines weiteren Tauschgeschäftes zu den Nashville Predators wechselte. Auch dort konnte er sich nicht für den NHL-Kader empfehlen und verbrachte die Saison 2008/09 erneut in der AHL sowie ECHL.

Rückkehr nach Europa (seit 2009)Bearbeiten

Im Juni 2009 kehrte Hersley zu den Malmö Redhawks nach Schweden zurück und war dort in der Saison 2009/10 mit 16 Treffern der torgefährlichste Verteidiger in der HockeyAllsvenskan. Im April 2011 wechselte der Rechtsschütze zum Erstligisten MODO Hockey, blieb dort jedoch in den ersten elf Spielen ohne Scorerpunkte und wurde daraufhin zunächst zu IF Sundsvall Hockey ausgeliehen, bevor er im November 2011 einen festen Vertrag bei Leksands IF aus der HockeyAllsvenskan erhielt. In der folgenden Saison hatte er mit 30 Scorerpunkten aus 52 Hauptrundenspielen sowie drei Toren und drei Torvorlagen in zehn Relegationspartien einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg seiner Mannschaft in die Svenska Hockeyligan.

In der Spielzeit 2013/14 spielte Hersley die bisher punktbeste Saison seiner bisherigen Profikarriere und stellte mit 24 Treffern einen neuen Rekord für die meisten Tore eines Verteidigers innerhalb einer Saison auf.[2] Infolgedessen wurde er mit der Salming Trophy als bester Defensivspieler der Liga ausgezeichnet[3] und wurde im Juni 2014 vom russischen Klub HK Sibir Nowosibirsk aus der Kontinentalen Hockey Liga verpflichtet. Dort konnte in der anschließenden Spielzeit mit 16 Toren und 17 Vorlagen an die Offensivleistungen aus dem Vorjahr anknüpfen und war mit neun Scorerpunkten aus 12 Partien der punktbeste Verteidiger in den Play-offs. Im Sommer 2015 wechselte Hersley innerhalb der Liga zu Lokomotive Jaroslawl und absolvierte 68 KHL-Partien für Lokomotive. Im Oktober 2016 wurde er aus seinem laufenden Vertrag entlassen und wechselte wenige Tage später zum SKA Sankt Petersburg. Mit dem SKA gewann er 2017 den Gagarin-Pokal und damit auch die russische Meisterschaft. Darüber hinaus wurde er 2018 und 2019 erneut zum KHL All-Star Game eingeladen, mehrfach als KHL-Verteidiger der Woche und einmal (September 2017) als KHL-Verteidiger des Monats ausgezeichnet.

Im Juni 2019 lief sein Vertrag beim SKA aus und Hersley wechselte zum HK Spartak Moskau.[4]

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten