Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Patrick Dogue

deutscher Moderner Fünfkämpfer
Dogue bei den Olympischen Sommerspielen 2016

Patrick Dogue (* 9. März 1992 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Moderner Fünfkämpfer.

Der Sportsoldat, der 2004 seine aktive Karriere beim TSC Erding begann, lebt und trainiert in Potsdam, wo er für den OSC Potsdam startet. Zu seinen größten sportlichen Erfolgen zählt der Gewinn der Deutschen Meisterschaft in den Jahren 2013 und 2015 sowie eine Zweitplatzierung beim Weltcup 2016 in Sarasota (USA), einem der besten deutschen Männerresultate seit fast einem Jahrzehnt. Aufgrund des zweiten Platzes beim Weltcup konnte er sich eine gute Ausgangsposition in der internationalen Qualifikationsrangliste des Dachverbandes der Modernen Fünfkämpfer (UIPM) für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro verschaffen, so dass er schließlich als Nachrücker in das Teilnehmerfeld der 36 startenden Athleten aufgenommen wurde und am Ende den 6. Platz belegte.[1][2] Für Dogue bedeutete dies die erstmalige Teilnahme an Olympischen Spielen. Bei einer Größe von 1,97 m beträgt sein Wettkampfgewicht 81 kg. Trainiert wird er von Claudia Adermann.

Neben dem Leistungssport studiert Dogue Physikalische Ingenieurwissenschaft an der TU Berlin.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Patrick Dogue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Patrick Dogue nachträglich für Olympia qualifiziert
  2. Olympia 2016 in Rio - Moderner Fünfkampf: Alexander Lesun gewinnt Gold, Patrick Dogue wird Sechster, eurosport.de, abgerufen am 21. August 2016
  3. Regioniken in Rio: Patrick Dogue, Süddeutsche Zeitung, 18. August 2016