Paolo Gennari

italienischer Ruderer

Paolo Gennari (* 11. September 1908 in Piacenza; † 29. Januar 1968 ebenda) war ein italienischer Ruderer.

Bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam nahmen im Vierer ohne Steuermann insgesamt sechs Boote teil. Der italienische Vierer mit Cesare Rossi, Pietro Freschi, Umberto Bonadè und Paolo Gennari gewann seinen Vorlauf gegen die Mannschaft des Gastgeberlandes. Im Halbfinale unterlagen die Italiener gegen das Boot aus den Vereinigten Staaten, hatten aber mit der Halbfinalteilnahme die Bronzemedaille sicher. In der gleichen Besetzung gewann das italienische Boot die Titel bei den Europameisterschaften 1929 und 1930.

Während Rossi, Freschi und Bonadè zur Feuerwehr in Piacenza gehörten, war Gennari als Angestellter tätig.

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Wolf Reinhardt, Ralph Schlüter: Die Spiele der IX. Olympiade 1928 in Amsterdam und die II. Olympischen Winterspiele in St. Moritz. AGON Sportverlag, Kassel 2018, ISBN 978-3-89784-411-7. S. 330–333