Põhimaantee 7

Fernstraße in Estland

Die Põhimaantee 7 (Nationalstraße 7) ist eine Fernstraße in Estland. Sie ist der kurze estnische Abschnitt der von Pskow in Russland kommenden und nach Riga in Lettland führenden Landstraße. Sie bildet zugleich einen Abschnitt der Europastraße 77, die in ihrem nördlichen Abschnitt von Pskow nach Kaliningrad (früher: Königsberg) führt.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EE-M
Põhimaantee 7 in Estland
Põhimaantee 7
 E77-EE.svg
Karte
Verlauf der M 7
Basisdaten
Betreiber: Maanteeamet
Straßenbeginn: östlich von Luhamaa
(57° 39′ N, 27° 23′ O)
Straßenende: westlich von Murati
(57° 35′ N, 27° 3′ O)
Gesamtlänge: 21.4 km

Maakonnad:

Estonian national road 7 near Latvia.jpg
Die Nationalstraße 7 nahe der Grenze zu Lettland
Straßenverlauf
Russland Weiter auf A212 E77
Grenzübergang Grenze zu Russland
Ortschaft Luhamaa
Kreuzung M2 E263
Ortschaft Misso
Ortschaft Murati
Grenzübergang Grenze zu Lettland
Lettland Weiter auf A2 E77

VerlaufBearbeiten

 
Grenzübergang bei Luhamaa (2005)

Die auch als Riia–Pihkva maantee bekannte Straße überschreitet östlich von Luhamaa die russisch-estnische Grenze, passiert in Luhamaa den Abzweig der nach Tartu (Dorpat) führenden Põhimaantee 2 (Nationalstraße 2) und führt in westsüdwestlicher Richtung weiter nach Lettland, dessen Grenze zwischen Murati und Veclaicene überschritten wird. Die Fortsetzung auf lettischer Seite führt die Bezeichnung Autoceļš A2.

Die Länge der Straße beträgt in Estland 21,4 km.

GeschichteBearbeiten

Während der Zugehörigkeit Estlands zur Sowjetunion trug die Straße die Bezeichnung A212. Diese Bezeichnung trägt der Abschnitt auf russischer Seite weiterhin.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Estonian national road 7 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien