Oliver Mielke

Deutscher Regisseur, Autor und Produzent

Oliver Mielke (* 10. April 1965) ist ein deutscher Regisseur, Autor und Produzent.

WerdegangBearbeiten

Mielkes begann seinen beruflicher Werdegang 1987 als Aufnahmeleiter ARD Hitparade „Formel Eins“, daran schloss sich 1988 auch die Redaktionelle Mitarbeit in der Redaktion von „Formel Eins“. Parallel war er von 1988 bis 1989 Assistent von Wolfgang Heilemann und arbeitete 1989 auch als Musikreporter bei „Pop/Rocky“. Beim Bayerischen Rundfunk lieferte Mielke unter anderem erste eigene Beiträge zu den Regionalsendungen „Rundschau“, „Bayernstudio“ und „Report“.

1998 übernahm Mielke die Regie zu dem Musikvideo zu Why I'm Here von Kuersche und setzte diese Arbeit 2000 mit Kuersche's Musikvideo Here Comes The Sun fort. Als Produzent begann er auch ab 1998 von Sendungen wie Comedy Factory, Bullyparade und Quatsch Comedy Club, sowie zahlreiche Sendungen bei MTV und suntv. Es folgten 2008 Ossi’s Eleven, 2011 Die Klugscheißer und Hubert und Staller. Von 2013 bis 2017 produzierte Mielke die Fernsehserie Hammer & Sichl, schrieb auch das Drehbuch und führte Regie.[1]

Filmografie (Produzent)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mielke, Oliver bei www.deutscher-fernsehpreis.de, abgerufen am 14. Mai 2018.