Nowy Targ (Stary Targ)

Dorf in Polen

Das Dorf Nowy Targ ist der südlichste Ortsteil der Landgemeinde Stary Targ im Powiat Sztum in der polnischen Woiwodschaft Pommern. Es liegt 10 km ostsüdöstlich der Kreisstadt Sztum und 19 km südsüdöstlich der Marienburg in Malbork.

GeschichteBearbeiten

Bis zur Übergabe an Polen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hieß das Dorf Neumark.

Im 13. Jahrhundert eroberte der Deutsche Orden die Landschaft Pomesanien. Darin gründete der Hochmeister Dietrich von Altenburg 1336 als eines von 22 Dörfern das heutige Nowy Targ unter dem Namen Neuwermarkt. Die erste Dorfkirche wurde 1340 errichtet und bereits dem Heiligen Rochus geweiht. Vom Zweiten Thorner Frieden 1466 bis zur Ersten Teilung Polens 1772 gehörte das Dorf zur Woiwodschaft Marienburg des polnischen Königlichen Preußen, danach zur preußischen Provinz Westpreußen und von 1920 bis zum Zweiten Weltkrieg zur Provinz Ostpreußen.

In der Volksrepublik Polen war Stary Targ ein Państwowe gospodarstwo rolne (staatliches Gut).

Einwohnerzahlen:

Jahr:  1885  1933  1939  2015
Einwohner: 617 774 820 490
 
Rochuskirche (Kościół Św. Rocha)

BauwerkeBearbeiten

Die Bauzeit der Dorfkirche ist nicht genau bekannt. Urkundlich erwähnt ist eine gemauerte Kirche für 1642, stilistisch ist sie aber an die hundert Jahre älter einzuschätzen. Obwohl das Mauerwerk des gotischen Gebäudes größtenteils aus Feldstein besteht, ist das Giebeldreieck des Ostgiebels aus Ziegeln gemauert, mit Blendarkaden und in Zinnen übergehende Lisenen im Stil der Backsteingotik. Eine derartige Materialkombination ist in der Gegend nicht unüblich.

QuellenBearbeiten

  • Słownik Geograficzny (Bd. VII, Warszawa 1886) – Quelle der polnischen Wikipedia für die Gründungsdaten
  • Michael Rademacher: Landkreis Stuhm (poln. Sztum). Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006. In: treemagic.org.

Koordinaten: 53° 53′ 53″ N, 19° 11′ 7″ O