Nitrosylbromid

chemische Verbindung

Nitrosylbromid ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Nitrosylverbindungen.

Strukturformel
Strukturformel von Nitrosylbromid
Allgemeines
Name Nitrosylbromid
Summenformel NOBr
Kurzbeschreibung

rotes Gas[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 13444-87-6
PubChem 123304
ChemSpider 109908
Wikidata Q1278807
Eigenschaften
Molare Masse 109,90 g·mol−1
Aggregatzustand

gasförmig[1]

Dichte

4,49 g·l−1[2]

Schmelzpunkt

−56 °C[1]

Siedepunkt

ca. 0 °C[3]

Löslichkeit

Zersetzung in Wasser[4]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
keine Einstufung verfügbar[5]
Thermodynamische Eigenschaften
ΔHf0

82,2 kJ/mol[6]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Gewinnung und DarstellungBearbeiten

Nitrosylbromid kann durch Reaktion von Kaliumbromid mit Stickstoffdioxid[1]

 

oder durch Reaktion Stickstoffmonoxid mit Brom bei Temperaturen unter 0 °C gewonnen werden.[1]

 

EigenschaftenBearbeiten

Nitrosylbromid ist eine dunkelbraune Flüssigkeit bzw. rotes Gas, das stark oxidierend und korrosiv wirkt. Bei Raumtemperatur dissoziiert es teilweise zu Brom und Stickstoffmonoxid.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Georg Brauer (Hrsg.), unter Mitarbeit von Marianne Baudler u. a.: Handbuch der Präparativen Anorganischen Chemie. 3., umgearbeitete Auflage. Band I, Ferdinand Enke, Stuttgart 1975, ISBN 3-432-02328-6, S. 476.
  2. William M. Haynes: CRC Handbook of Chemistry and Physics, 93rd Edition. CRC Press, 2012, ISBN 1-4398-8049-2, S. 4–79 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. Charles T. Ratcliffe and Jean´ne M. Shreeve: Nitrosyl halides - B. Nitrosyl chloride and nitrosyl bromide. In: William L. Jolly (Hrsg.): Inorganic Syntheses. Band 11. McGraw-Hill Book Company, Inc., 1968, S. 194–200 (englisch).
  4. Jean d’Ans, Ellen Lax, Roger Blachnik: Taschenbuch für Chemiker und Physiker. Springer DE, 1998, ISBN 3-642-58842-5, S. 580 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  5. Dieser Stoff wurde in Bezug auf seine Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  6. David R. Lide (Hrsg.): CRC Handbook of Chemistry and Physics. 90. Auflage. (Internet-Version: 2010), CRC Press/Taylor and Francis, Boca Raton, FL, Standard Thermodynamic Properties of Chemical Substances, S. 5-7.