Hauptmenü öffnen

Der Nations Cup (auch meco nations cup, MLP Nations Cup, Air Canada Cup) ist ein jährlich in Deutschland stattfindendes Fraueneishockeyturnier, an welchem Nationalmannschaften verschiedener Länder teilnehmen. Das Turnier wird vom Deutschen Eishockey-Bund ausgetragen.

Mit sechs teilnehmenden Mannschaften ist der Wettbewerb seit 2007 das größte Nationenturnier im Fraueneishockey nach dem Olympischen Eishockeyturnier und der Weltmeisterschaft. 2006–2010 war Ravensburg Austragungsort.

Inhaltsverzeichnis
1 Geschichte
2 Bisherige Austragungen
3 Medaillenspiegel
4 Weblinks

GeschichteBearbeiten

Erstmals ausgetragen wurde das Turnier als Air Canada Cup im Jahr 2003, als neben Gastgeber Deutschland die Schweiz, Finnland und Kanada teilnahmen. 2007 wurde die Anzahl der Mannschaften von vier auf sechs Teams erhöht, seitdem wird die Vorrunde in zwei Dreiergruppen ausgespielt. Am 4. Januar 2008 gab die Fluggesellschaft Air Canada bekannt, sich nach fünf Jahren aus dem Sponsoring zurückzuziehen. Nachdem der Finanzvertrieb MLP das Sponsoring übernahm, wurde der „Air Canada Cup“ in „MLP Nations Cup“ umbenannt. Die Austragungen 2012[1] und 2013 wurden von der meco IT AG gesponsert, seit 2013 wird das Turnier ohne Namenssponsor ausgetragen.[2]

Bisherige AustragungenBearbeiten

Inhaltsverzeichnis
2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

2003Bearbeiten

Der erste Air Canada Cup wurde im Jahr 2003 in der Preussag-Arena in Hannover sowie in den Städten Salzgitter und Braunlage ausgetragen. Neben Gastgeber Deutschland nahmen die Schweiz, Finnland und Kanada am Wettbewerb teil.

ErgebnisseBearbeiten

Kanada  Kanada Finnland  Finnland 4:1
Deutschland  Deutschland Schweiz  Schweiz 1:2
Kanada  Kanada Schweiz  Schweiz 8:0
Deutschland  Deutschland Finnland  Finnland 2:2
Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 2:2
Deutschland  Deutschland Kanada  Kanada 1:6

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 18:2 6
2. Schweiz  Schweiz 3 4:11 3
3. Finnland  Finnland 3 5:9 2
4. Deutschland  Deutschland 3 4:10 1

2004Bearbeiten

Der Air Canada Cup 2004 fand vom 5. bis 7. Februar 2004 in der Hacker-Pschorr Arena in Bad Tölz sowie Olympia-Eissport-Zentrum in Garmisch-Partenkirchen statt. Erneut nahmen neben Gastgeber Deutschland die Schweiz, Finnland und Kanada am Wettbewerb teil, die letzten beiden jedoch mit einer U22-Auswahl.[3]

ErgebnisseBearbeiten

Kanada  Kanada U22 Finnland  Finnland U22 6:1
Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 1:1
Kanada  Kanada U22 Schweiz  Schweiz 6:0
Finnland  Finnland U22 Deutschland  Deutschland 0:4
Finnland  Finnland U22 Schweiz  Schweiz 3:3
Deutschland  Deutschland Kanada  Kanada U22 3:5

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada U22 3 17:4 6
2. Deutschland  Deutschland 3 8:6 3
3. Schweiz  Schweiz 3 4:10 2
4. Finnland  Finnland U22 3 4:13 1

2005Bearbeiten

Der Air Canada Cup 2005 wurde vom 10. bis 13. Februar 2005 in der Scania-Arena in Duisburg ausgetragen. Neben Gastgeber Deutschland nahmen erneut die Schweiz, Finnland und Kanada am Wettbewerb teil.

ErgebnisseBearbeiten

Kanada  Kanada Finnland  Finnland 8:3
Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 3:0
Kanada  Kanada Schweiz  Schweiz 10:1
Deutschland  Deutschland Finnland  Finnland 4:2
Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 7:3
Deutschland  Deutschland Kanada  Kanada 0:13

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 31:4 6
2. Finnland  Finnland 3 12:15 2
3. Schweiz  Schweiz 3 7:17 2
4. Deutschland  Deutschland 3 4:18 2

2006Bearbeiten

Der Air Canada Cup 2006 fand vom 5. bis 7. Januar 2006 in der Eissporthalle Ravensburg statt. Erneut nahmen neben Gastgeber Deutschland die Schweiz, Finnland und Kanada am Wettbewerb teil.

ErgebnisseBearbeiten

Kanada  Kanada Finnland  Finnland 4:1
Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 3:0
Kanada  Kanada Schweiz  Schweiz 10:1
Deutschland  Deutschland Finnland  Finnland 0:2
Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 5:2
Deutschland  Deutschland Kanada  Kanada 6:4

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 3 18:8 4
2. Finnland  Finnland 3 8:6 4
3. Schweiz  Schweiz 3 6:15 2
4. Deutschland  Deutschland 3 6:9 2

2007Bearbeiten

Der Air Canada Cup 2007 wurde vom 3. bis 7. Januar 2007 erneut in der Eissporthalle Ravensburg ausgetragen. Erstmals wurde das Turnier mit sechs statt vier Mannschaften ausgespielt, was bedeutete, dass statt des bisherigen Spielmodus eine Vorrunde mit zwei Dreiergruppen und eine Finalrunde ausgetragen wurde. Neben Gastgeber Deutschland nahmen die Schweiz, eine U20-Auswahl von Finnland, die U22 Kanadas, Japan und Russland am Wettbewerb teil.[4]

VorrundeBearbeiten

Russland  Russland Schweiz  Schweiz 6:0
Japan  Japan Kanada  Kanada U22 0:10
Finnland  Finnland U20 Russland  Russland 3:7
Deutschland  Deutschland Japan  Japan 2:1
Schweiz  Schweiz Finnland  Finnland U20 4:1
Kanada  Kanada U22 Deutschland  Deutschland 5:0

TabellenBearbeiten

Gruppe A
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Russland  Russland 2 13:3 6
2. Schweiz  Schweiz 2 4:7 3
3. Finnland  Finnland U20 2 4:11 0
Gruppe B
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada U22 2 15:0 6
2. Deutschland  Deutschland 2 2:6 3
3. Japan  Japan 2 1:12 0

HalbfinaleBearbeiten

Schweiz  Schweiz Kanada  Kanada U22 0:11
Russland  Russland Deutschland  Deutschland 0:5

Spiel um Platz 5Bearbeiten

Finnland  Finnland U20 Japan  Japan 0:2

Spiel um Platz 3Bearbeiten

Schweiz  Schweiz Russland  Russland 5:2

FinaleBearbeiten

Kanada  Kanada U22 Deutschland  Deutschland 6:1

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team
1. Kanada  Kanada
2. Deutschland  Deutschland
3. Schweiz  Schweiz
4. Russland  Russland
5. Japan  Japan
6. Finnland  Finnland U20

2008Bearbeiten

Der Air Canada Cup 2008 wurde vom 2. bis 6. Januar 2008 in der Eissporthalle Ravensburg ausgespielt. Neben Gastgeber Deutschland nahmen die Schweiz, eine U20-Auswahl von Finnland, die U22 Kanadas, Schweden und Russland am Wettbewerb teil.

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team
1. Kanada  Kanada
2. Finnland  Finnland
3. Schweden  Schweden
4. Russland  Russland
5. Schweiz  Schweiz
6. Deutschland  Deutschland

2009Bearbeiten

Der MLP Nations Cup 2009 wurde vom 2. bis 6. Januar 2009 in der Eissporthalle Ravensburg ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

Schweden  Schweden Schweiz  Schweiz 5:3
Kanada  Kanada Finnland  Finnland 3:0
Russland  Russland Finnland  Finnland 2:1
Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 3:4
Kanada  Kanada Russland  Russland 11:0
Schweden  Schweden Deutschland  Deutschland 4:1

TabellenBearbeiten

Gruppe A
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 2 14:0 6
2. Russland  Russland 2 2:12 3
3. Finnland  Finnland 2 1:5 0
Gruppe B
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 2 9:4 6
2. Deutschland  Deutschland 2 5:7 3
3. Schweiz  Schweiz 2 6:9 0

HalbfinaleBearbeiten

Schweden  Schweden Russland  Russland 5:4
Kanada  Kanada Deutschland  Deutschland 3:0

Spiel um Platz 5Bearbeiten

Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 6:1

Spiel um Platz 3Bearbeiten

Deutschland  Deutschland Russland  Russland 0:2

FinaleBearbeiten

Kanada  Kanada Schweden  Schweden 1:2

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team
1. Schweden  Schweden
2. Kanada  Kanada
3. Russland  Russland
4. Deutschland  Deutschland
5. Finnland  Finnland
6. Schweiz  Schweiz

2010Bearbeiten

Der MLP Nations Cup 2010 wurde vom 5. bis 9. Januar 2010 in der Eissporthalle Ravensburg ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

5. Januar 2011, 16:00 Uhr Kanada  Kanada Schweiz  Schweiz 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) 350 Zuschauer
5. Januar 2011, 20:00 Uhr Schweden  Schweden Finnland  Finnland 4:1 (0:0, 1:1, 3:0) 300 Zuschauer
6. Januar 2011, 16:00 Uhr Russland  Russland Finnland  Finnland 3:4 OT (1:2, 1:1, 1:0) 500 Zuschauer
6. Januar 2011, 20:00 Uhr Schweiz  Schweiz Deutschland  Deutschland 5:4 OT (3:2, 1:2, 0:0) 1.500 Zuschauer
7. Januar 2011, 16:00 Uhr Schweden  Schweden Russland  Russland 2:3 (2:0, 0:0, 0:3) 330 Zuschauer
7. Januar 2011, 20:00 Uhr Deutschland  Deutschland Kanada  Kanada 0:7 (0:2, 0:2, 0:3) 1.700 Zuschauer

TabellenBearbeiten

Gruppe A
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Russland  Russland 2 2:12 4
2. Schweden  Schweden 2 6:4 3
3. Finnland  Finnland 2 5:7 2
Gruppe B
RF Team Spiele Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 2 11:1 6
2. Schweiz  Schweiz 2 6:8 2
3. Deutschland  Deutschland 2 4:12 1

HalbfinaleBearbeiten

8. Januar 2011, 16:00 Uhr Schweden  Schweden Kanada  Kanada 3:4 OT (0:3, 2:0, 1:0) 440 Zuschauer
8. Januar 2011, 20:00 Uhr Russland  Russland Schweiz  Schweiz 5:6 OT (0:1, 5:4, 0:0) 520 Zuschauer

Spiel um Platz 5Bearbeiten

9. Januar 2011, 16:00 Uhr Finnland  Finnland Deutschland  Deutschland 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) 800 Zuschauer

Spiel um Platz 3Bearbeiten

9. Januar 2011, 16:00 Uhr Schweden  Schweden Russland  Russland 5:3 (2:0, 3:1, 0:2) 250 Zuschauer

FinaleBearbeiten

9. Januar 2010
20:00 Uhr
Kanada  Kanada
J. Wong (2:38)
V. Bendus (4:11)
B. Bram (18:04)
B. Jenner (19:51)
J. Scanzano (25:23)
N. Spooner (26:30)
J. Wong (30:17)
J. Wong (35:20)
J. Wakefield (38:51)
9:0
(4:0, 5:0, 0:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
Eissporthalle, Ravensburg
Zuschauer: 1.300

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team
1. Kanada  Kanada
2. Schweiz  Schweiz
3. Schweden  Schweden
4. Russland  Russland
5. Finnland  Finnland
6. Deutschland  Deutschland

2011Bearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Team
1 Kanada  Kanada
2 Schweden  Schweden
3 Russland  Russland
4 Deutschland  Deutschland
5 Schweiz  Schweiz
6 Finnland  Finnland

2012Bearbeiten

Der meco nations cup 2012 wurde vom 3. bis 8. Januar 2012 an mehreren Standorten – Füssen, Lindau, Miesbach, Peißenberg und Sonthofen – ausgetragen, die meisten Spiele fanden in Füssen statt. Das Turnier wurde an fünf Tagen im Modus Jeder gegen Jeden ausgetragen.

Die Schwedische Nationalmannschaft sicherte sich den Turniergewinn mit 5 Siegen in 5 Spielen. Insgesamt sahen 2752 Zuschauer die 15 Partien des Turniers, was einem Besucherschnitt von 183 entspricht.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 5 4 1 0 0 16:05 14
2. Finnland  Finnland 5 3 1 0 1 15:11 11
3. Kanada  Kanada 5 3 0 2 0 20:07 11
4. Schweiz  Schweiz 5 1 1 0 3 13:22 5
5. Deutschland  Deutschland 5 1 0 0 4 07:13 3
6. Russland  Russland 5 0 0 1 4 08:21 1

2013Bearbeiten

Der meco nations cup 2013 wurde vom 3. bis 6. Januar 2013 in Füssen, Ravensburg und Memmingen ausgespielt. Neben Gastgeber Deutschland nahmen die Nationalmannschaften der Schweiz, Finnlands, Kanadas, Schwedens und Russlands am Wettbewerb teil.[5]

AbschlusstabelleBearbeiten

RF Team
1. Kanada  Kanada
2. Russland  Russland
3. Finnland  Finnland
4. Deutschland  Deutschland
5. Schweden  Schweden
6. Schweiz  Schweiz

MedaillenspiegelBearbeiten

(Stand 2013)

RF Land      
1. Kanada  Kanada 9 2 0
2. Schweden  Schweden 2 1 2
3. Finnland  Finnland 0 3 3
4. Schweiz  Schweiz 0 2 4
5. Deutschland  Deutschland 0 2 0
6. Russland  Russland 0 1 2
7. Japan  Japan 0 0 0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. meco nations cup 2012: meco IT AG. In: meco-gruppe.com. 3. Januar 2012, abgerufen am 15. Januar 2018.
  2. Team Canada ready for 2018 Nations Cup. In: hockeycanada.ca. 11. Dezember 2017, abgerufen am 15. Januar 2018.
  3. National Women's Under-22 Team to Take Part in 2004 European Air Canada Cup. In: hockeycanada.ca. 26. Januar 2004, abgerufen am 15. Januar 2018.
  4. rsteck.ch, Air Canada Cup 2007: Informationen & Fakten; 3. - 7. Januar 2007;·Eissporthalle Ravensburg (PDF-Datei)
  5. damen-eishockey.de, Meco Nations Cup 2013

WeblinksBearbeiten