National University of Ireland

System mehrerer Universitäten in Irland

Die National University of Ireland (kurz: NUI; irisch Ollscoil na hÉireann) ist seit 1908 der älteste noch existierende Hochschulverbund von Irland und Teil des staatliches Universitätssystems mit Sitz in Dublin. Die NUI ging aus mehreren seit 1845 und 1847 bestehenden Vorläufern hervor und besteht aus vier konstituierenden Universitäten und zwei anerkannten Colleges. Diese sitzen heute in Dublin, Cork, Galway und Maynooth. Das prominenteste Mitglied der NUI ist das University College Dublin, das größte College Irlands nach Studentenzahl. Für Wirtschaftswissenschaftler interessant ist die Michael Smurfit Graduate Business School, Irlands einzige CEMS-Hochschule.

National University of Ireland
Ollscoil na hÉireann
Motto Veritati Fír Fer
(lat. Veritati „der Wahrheit“
altir. Fír Fer „Wahrheit [der] Männer“ i.S. von „Fairplay“)
Gründung 1908
Trägerschaft staatlich
Ort Dublin
Cork
Galway
Maynooth
Land Irland Irland
Chancellor Maurice Manning[1][2]
Studierende 77.500
Netzwerke IAU[3]
EUA
Website www.nui.ie

GeschichteBearbeiten

Queen's CollegeBearbeiten

Im Jahr 1845 begründete der Queen's College Act drei neue Colleges “for the Advancement of Learning in Ireland” (deutsch: für die weiterführende Bildung in Irland). Diese drei waren: Queen's College Cork, Queen's College Galway und Queen's College Belfast. 1849 starteten sie das erste Mal eine Lehrtätigkeit und 1850 wurden sie unter der Royal Charter erfasst.[4]

Catholic University of IrelandBearbeiten

1847 wurden die drei Queen's Colleges vom Papst als "detrimental to religion" (deutsch: schädlicher Einfluss auf die Kirche) angesehen, so dass der Bischof von Irland die Gründung der Catholic University of Ireland vorschlug. Vorschub. , modelled on Louvain. Auf der Synode von Thurles wurde dieser Vorschlag 1850 angenommen. Am 12. November 1851 wurde Henry Newman als erster Rector ernannt. Die neue Universität öffnete offiziell im November 1854.[5]

Royal UniversityBearbeiten

Der University Education (Ireland) Act 1879 erlaubte die Gründung der so genannten Universität Irland, später benannt in Royal University of Ireland. Diese standen allen Kandidaten offen, auch ohne vorherige universitäre Bildung. Die Gründungsurkunde der Royal University wurde gewährt per 27. April 1880 und die Queen's University wurde wenig später am 3. Februar 1882 aufgelöst. Es verblieben nunmehr zwei große Universitäten auf der irischen Insel.[6]

Gründung der National University of IrelandBearbeiten

Der Irish Universities Act von 1908 etablierte nunmehr zwei neue Universitäten: die National University of Ireland und die Queen's Universität Belfast. Die Royal University wurde per 31. Oktober 1909 aufgelöst. Mit Wirkung dieses Gesetzes erhielt die NUI ihren Hauptsitz in Dublin und wurde aus drei konstituierenden Colleges geformt: dem University College, Dublin, dem University College, Cork, und dem University College, Galway. Die Queen's Colleges in Cork und Galway erhielten neue Titel. Die NUI war nunmehr offiziell gegründet.

Reform der National University of IrelandBearbeiten

Mit dem University Act von 1997 wurden tiefgreifende Reformen der National University of Ireland vollzogen. Sozialwissenschaftliche und Naturwissenschaftliche Fächer wurden aus dem St Patrick’s College, Maynooth als NUI Maynooth ausgegründet und erhielt, wie die Universitäten in Cork, Galway und UCD ihre Eigenständigkeit. Seitdem ist die National University of Ireland nur noch ein loser Zusammenschluss dieser Universitäten, die jedoch weiterhin gemeinsame Abschlüsse vergeben. Seit dem Jahr 2014 nutzt die Universität in Maynooth, um Verwirrungen zu vermeiden, ausschließlich die offizielle Bezeichnung Maynooth University. Ein ähnlicher Schritt wird derzeit in Galway ebenfalls angedacht.[7]

KanzlerBearbeiten

Bisherige Kanzler der Universitäten waren die die folgenden Personen:

InstitutionenBearbeiten

Die NUI erfüllt als Hochschulverband, der jedoch auch Abschlüsse verleihen kann, eine ähnliche Funktion wie die Universität London in England. Die vier konstituierenden Colleges sind:[8]

Die assoziierten Colleges sind:

Zuvor unabhängige und nun in die konstituierenden Colleges eingegliederte Hochschulen sind:

Weitere zuvor anerkannte aber nun geschlossene Colleges waren:

Wahlberechtigung für den Seanad ÉireannBearbeiten

Seit 1937 sind Absolventen der National University berechtigt an der Wahl für drei Sitze des Seanad Éireann teilzunehmen. Ebenfalls drei Sitze werden durch Absolventen der Universität Dublin gewählt, so dass diese sechs Abgeordnete in dem nach Berufsgruppen organisierten Oberhaus des Parlaments den Bildungsbereich vertreten.[13] Es sind die einzigen direkt gewählten Mitglieder des Seanad. Ursprünglich waren die Vertreter ab 1922 Bestandteil des Dáil Éireann, bis 1937 der Seanad gegründet wurde. Unter anderem war der heutige Präsident von Irland, Michael D. Higgins, auf dem Ticket der National University in den Seanad eingezogen.[14]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chancellors of the National University of Ireland. Abgerufen am 28. September 2019.
  2. Mission and Governance. Abgerufen am 28. September 2019.
  3. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 2. August 2019 (englisch).
  4. History of the NUI | National University of Ireland. Abgerufen am 15. Februar 2022.
  5. History of the NUI | National University of Ireland. Abgerufen am 15. Februar 2022: „A Papal rescript issued in 1847 condemned the Queen's Colleges as "detrimental to religion", and proposed to the Irish bishops the foundation of a Catholic University, modelled on Louvain. A decree of the Synod of Thurles in 1850 accepted the proposal. On 12 November 1851, John Henry Newman was appointed first Rector of the Catholic University, an institution founded and funded independently of the State. The Catholic University was formally opened in November 1854.“
  6. History of the NUI | National University of Ireland. Abgerufen am 15. Februar 2022.
  7. NUI Galway may rebrand amid confusion over its title (englisch) Irish Times. 22. November 2021. Abgerufen am 16. Februar 2022.
  8. History of the NUI | National University of Ireland. Abgerufen am 15. Februar 2022.
  9. The National College of Arts and Design ist ein college des University College Dublin.
  10. St Angela's College und Shannon College of Hotel Management sind beide sei Januar 2006 beziehungsweise November 2015 ein "College of the National University of Ireland, Galway". Das bedeutet, dass die Studenten des Colleges als Studenten der NUIG registriert sind, und die National University of Ireland weiterhin Abschlüsse und Diplome ausstellt.
  11. Siehe Shannon College of Hotel Management.
  12. In accordance with the Universities Act 1997 (Section 48); see Universities Act, 1997, Section 48. In: Irishstatutebook.ie. Abgerufen am 18. November 2016. Graduates of the recognised college of St Patrick's College, Maynooth, who received a degree of the National University of Ireland before the commencement of the act, are considered graduates of the constituent university known as Maynooth University.
  13. Seanad Éireann Elections (englisch) National University of Ireland. Abgerufen am 26. Februar 2022.
  14. Historical precedents and modern propositions for Ireland’s upper house (englisch) History Hub. Abgerufen am 26. Februar 2022.


Koordinaten: 53° 23′ 31″ N, 6° 17′ 25″ W