University College Dublin

Universität in Irland

Das University College Dublin (kurz UCD, irisch An Coláiste Ollscoile, Baile Átha Cliath) ist Irlands größte und auch reichste Universität. Sie befindet sich in Dublin, der Hauptstadt Irlands. Die Michael Smurfit Graduate Business School als Teil der UCD ist beständig über alle Rankings hinweg Irlands beste Business School[7] und Teil des prestigereichen CEMS-Netzwerk[8]. Die UCD hat fünf Nobelpreisträger, fünf ehemalige und derzeitige Premierminister Irlands, drei ehemalige Präsidenten Irlands, 16 aktuelle Mitglieder des irischen Parlaments sowie zahlreiche CEOs von bekannten Unternehmen in England und Irland hervorgebracht.[9] James Joyce graduierte 1902 in modernen Sprachen von der UCD.[10]

University College Dublin
An Coláiste Ollscoile, Baile Átha Cliath
Motto Ad Astra - Comhthrom Féinne
deutsch: Zu den Sternen - Gerechtigkeit und Gleichheit
Gründung 1854[1]
Trägerschaft staatlich
Ort Dublin, Irland
Präsident Andrew J Deeks[2]
Studierende 33.285 (2020), davon 9.645 im Aufbaustudium (graduate students)[3]
Mitarbeiter 3.647 (Vollzeitäquivalente), davon 1.920 Wissenschaftler (academic)[3]
Jahresetat 578 Mio. € (2020/21)[4]
Stiftungsvermögen 504 Mio. € (2020/21)[4]
Netzwerke CEMS
CESAER[5]
IAU[6],
Universitas 21
EUA
NUI
Universitas 21
AACSB
AMBA
EQUIS
Website www.ucd.ie

War die Universität ursprünglich am St Stephen's Green in der Dubliner Innenstadt angesiedelt, sind alle Fakultäten seither auf den 133 ha großen Campus im Süden Dublins umgezogen. 1991 wurde ein zweiter Campus in Blackrock gekauft, auf dem sich seither die Michael Smurfit Graduate School of Business befindet.

Das UCD ist seit 1908 Teil und seit 1997 autonome Universität innerhalb des zu einem losen Verband umgewandelten National University of Ireland.[11]

GeschichteBearbeiten

 
Newman House, St. Stephen’s Green, Dublin. Der ursprüngliche Sitz der UCD.
 
UCD Belfield Campus, ab 1933 langsam wachsender Hauptsitz der Universität. Blick auf das Verwaltungsgebäude mit Restaurant.

UniversitätsgeschichteBearbeiten

Die Anfänge des UCD gehen bis in das Jahr 1854, damals noch als Catholic University of Ireland, zurück.[1] Der erste Rektor der neuen Universität war der Kardinal John Henry Newman.[12] Erstmals offiziell erfolgte die Benennung in UCD im Jahr 1908: Es wurde die National University of Ireland (NUI) gegründet und zeitgleich die Royal University aufgelöst. Diese neue Universität brachte die drei Colleges University Colleges – Dublin, Galway and Cork hervor.[12] 1911 half Lord Iveagh durch die Stiftung von Land die Universität auf die Earlsfort Terrace, Hatch Street und St Stephen's Green zu erweitern.

Die UCD hat eines der größten Archive über den irischen Unabhängigkeitskrieg[13]. Mehrere Mitglieder der Fakultät und Studenten der UCD beteiligen sich an den Aufständen von 1919–21. Unter ihnen war auch Pádraig Pearse, einem der bekanntesten Anführer des Osteraufstands. Seither sind die Graduierten der UCD als in Irland politisch besonders aktiv bekannt: drei der neun Präsidenten von Irland und fünf der 14 Premierminister von Irland waren seither Alumni oder Angestellte der UCD. Keine Universität hat mehr Staatsoberhäupter in Irland hervorgebracht. Nach der gewonnenen Unabhängigkeit Irlands wurde im Jahr 1926 durch den University Education (Agriculture and Dairy Science) Act das Royal College of Science und das Albert Agricultural College in die UCD implementiert[14]. 1933 wurde Belfield House zunächst nur für Sportaktivitäten gekauft. Dieser sollte sich in den kommenden Jahrzehnten erheblich entwickeln.

In den frühen 1940er Jahren war das College zur größten Universitäten Institution des Landes geworden und versuchte den zu klein gewordenen Innenstadtcampus zu vergrößern. Es wurde entschieden, das College in eine Campus Universität nach britisch-amerikanischem Vorbild umzugestalten, so dass Studenten auf einem Gelände Sport-, Lern- und Wohngebäude vorfinden. Das Ergebnis war in den frühen 1960er Jahren der Umzug der naturwissenschaftlichen Fakultät auf den 1,4 ha großen Campus in Belfield im Süden Dublins.[14] Die Fläche wird seither beständig weiterentwickelt.

1964 war die UCD die erste europäische Universität, die mit 19 Studenten den betriebswirtschaftlichen Abschluss des Master of Business Administration (MBA) begann.[15] 1967 legte Donogh O’Malley einen Plan vor, die UCD und das Trinity College Dublin (TCD) zusammenzulegen, der jedoch verworfen wurde. Zwischen 1969 und 1970 wurden die Kunstfakultät, die Wirtschaftswissenschaften und die Rechtswissenschaften nach Belfield verlegt.[14] 1980 wurde Richview Campus mit 17 ha erworben. 1981 wurde ein weitläufiger Sport-Komplex mit Football-Field und Schwimmbad eröffnet.

Das Stiftungsvermögen (Endowment) der UCD ist im Jahr 2020/21 mit 504 Mio. €[4] das größte aller irischen Universitäten.

HochschulpräsidentenBearbeiten

FakultätenBearbeiten

 
Das so genannte The Tierny (Verwaltungsgebäude) und das Newman Buildings, Sitz der Kunstfakultät der UCD auf dem Belfield Campus.
 
Die UCD Quinn School of Business
 
Die Michael Smurfit Graduate School of Business in Blackrock, Dublin
 
The Conway Institute an der UCD School of Medicine

Die Universität besteht aus sechs Colleges, 37 assoziierten Schulen und zahlreichen Forschungszentren.[16] Mit Stand 2022 werden folgende Colleges und Schulen geführt. Jedes College hat zudem seine eigene Graduate School für postgraduierte Studiengänge.

UCD College of Arts and Humanities
UCD School of Art History and Cultural Policy
UCD School of Classics
UCD School of English, Drama and Film
UCD School of History and Archives
UCD School of Irish, Celtic Studies and Folklore
UCD School of Languages, Cultures and Linguistics
UCD School of Music
UCD College of Business
UCD School of Business
UCD Lochlann Quinn School of Business
UCD Michael Smurfit Graduate School of Business
UCD College of Engineering and Architecture
UCD School of Architecture, Planning and Environmental Policy
UCD School of Biosystems and Food Engineering
UCD School of Chemical and Bioprocess Engineering
UCD School of Civil Engineering
UCD School of Electrical and Electronic Engineering
UCD School of Mechanical and Materials Engineering
UCD College of Health and Agricultural Sciences
UCD School of Agriculture and Food Science
UCD School of Medicine
UCD School of Nursing, Midwifery and Health Systems
UCD School of Public Health, Physiotherapy and Sports Science
UCD School of Veterinary Medicine
UCD College of Social Sciences and Law
UCD School of Archaeology
UCD School of Economics
UCD School of Education
UCD School of Geography
UCD School of Information and Communication Studies
UCD School of Law
UCD School of Philosophy
UCD School of Politics and International Relations
UCD School of Psychology
UCD School of Social Policy, Social Work and Social Justice
UCD School of Sociology
UCD College of Science
UCD School of Biology and Environmental Science
UCD School of Biomolecular and Biomedical Science
UCD School of Chemistry
UCD School of Computer Science
UCD School of Earth Sciences
UCD School of Mathematics and Statistics
UCD School of Physics

UCD College of BusinessBearbeiten

Siehe weiterführend: Michael Smurfit Graduate Business School

Die UCD College of Business besteht aus der Lochlann Quinn School of Business, dem UCD Business International Campus und der Michael Smurfit Graduate Business School. Letztere ist dreifach akkreditiert[17] und Irlands beste Business School. Sie ist auf postgraduierte Studiengänge spezialisiert und nach ihrem Gründer Michael Smurfit benannt. Die Quinn School of Business ist auf Bachelor-Studiengänge spezialisiert[18].

RankingsBearbeiten

Im 2020 QS World University Rankings belegte die UCD den 78. Platz der Welt und den 1. in Irland[19]. Der 2022 U.S. News & World Report sieht die UCD auf dem 2. Platz in Irland[20] nach dem Trinity College Dublin. Die Michael Smurfit Graduate Business School wird im Financial Times Ranking auf Platz 21 der europäischen Business Schools bewertet[21], und damit deutlich vor dem Lokalwettbewerber Trinity Business School. Der Master in International Management wird im selben Ranking auf Platz 8 der Welt gesehen. Die UCD war Universität des Jahres in der The Sunday Times der Jahre 2006 und 2020[22].

AlumniBearbeiten

Präsidenten von IrlandBearbeiten

Premierminister von IrlandBearbeiten

Derzeitige Mitglieder des irischen Parlaments und der irischen RegierungBearbeiten

Autoren (Auszug)Bearbeiten

Unternehmer (Auszug)Bearbeiten

Schauspieler (Auszug)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b University College Dublin - History. In: UCD > About UCD > History. University College Dublin UCD, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  2. UCD President's Office: President's Office - Welcome from the President. In: UCD > About UCD > Leadership > President's Office. University College Dublin UCD, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  3. a b University College Dublin – UCD by Numbers. In: University College Dublin > About UCD > UCD by Numbers. University College Dublin, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  4. a b c https://www.ucd.ie/finance/t4media/Annual%20Report%20and%20Consolidated%20Financial%20Statements%20Year%20End%202020.pdf
  5. Members. In: CESAER > Members. Conference of European Schools for Advanced Engineering Education and Research CESAER, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  6. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 2. August 2019 (englisch).
  7. European Business School Rankings 2020 - Business school rankings from the Financial Times - FT.com. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  8. Smurfit Business School named CEMS School of the Year. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  9. UCD News. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  10. How a young James Joyce transformed from holy UCD student to wholly artist. Abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  11. UCD: About us. UCD, archiviert vom Original; abgerufen am 3. Juli 2015 (englisch).
  12. a b UCD President's Office: University History. In: UCD President's Office. University College Dublin UCD, abgerufen am 8. April 2020 (englisch).
  13. Resource Library – UCD Decade of Centenaries. Abgerufen am 12. Februar 2022 (amerikanisches Englisch).
  14. a b c Orla Feely: A little-known laboratory at Government Buildings. Abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  15. McCann FitzGerald sponsors Chair of International Law and Business at UCD. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  16. UCD Colleges and Schools - Welcome to the UCD Colleges and Schools web page. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  17. Accreditations | UCD Smurfit School. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  18. Business. Abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  19. World University Rankings 2020. Abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  20. US News Education: Best Global Universities in Ireland. Abgerufen am 12. Februar 2022 (englisch).
  21. Financial Times: European Business Schools Ranking 2019. Abgerufen am 12. Februar 2022.
  22. Mark Tighe, Jonathan Milne: Go-getting UCD is university of year. Sunday Times, 10. September 2006, abgerufen am 12. Februar 2022.


Koordinaten: 53° 18′ 30″ N, 6° 13′ 20″ W