Hauptmenü öffnen

Ceres Park

Fußballstadion in Dänemark
(Weitergeleitet von NRGi Park)

Der Ceres Park ist ein Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der zweitgrößten dänischen Stadt Aarhus. Es gehört zum Komplex Ceres Park & Arena, zu dem als weiterer Hauptveranstaltungsort die Mehrzweckhalle Ceres Arena mit 4.700 Plätzen und weitere kleinere Hallen gehören.[1]

Ceres Park
Der NRGi Park von Aarhus (2007)
Außenfassade des NRGi Parks (2007)
Frühere Namen

Århus Idrætspark
NRGi Park (2006–2015)

Daten
Ort Stadion Allé 70
DanemarkDänemark 8000 Aarhus, Dänemark
Koordinaten 56° 7′ 55″ N, 10° 11′ 47″ OKoordinaten: 56° 7′ 55″ N, 10° 11′ 47″ O
Eigentümer Aarhus Kommune
Eröffnung 5. Juni 1920
Renovierungen 1947, 1993, 2001
Oberfläche Naturrasen
Kosten 240 Mio. DKK (Umbau 2001)
Architekt Axel Høeg-Hansen (1920)
Kapazität 19.433 Plätze
Spielfläche 105 × 66 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

StadionBearbeiten

Der Aarhus GF trägt in dem Stadion seine Heimspiele aus und bietet 19.433 überdachte Sitzplätze. Zu Konzerten können bis zu 50.000 Menschen in das Stadion und die Spielfläche lässt sich beheizen. Nach dem Telia Parken und dem Brøndby Stadion ist der Ceres Park das drittgrößte Stadion in Dänemark. Die Ceres Arena wird u. a. von der Handballmannschaft Århus Håndbold genutzt.

Der ursprüngliche Århus Idrætspark (deutsch Århus Sportpark) wurde von dem Architekten Axel Høeg-Hansen entworfen. Am 5. Juni 1920 wurde die Anlage, in Anwesenheit von König Christian X. und Königin Alexandrine, eingeweiht. Eine der Hallen brannte während des Zweiten Weltkrieges ab und wurde 1947 neugebaut und unter dem Namen Nye Stadionhal wiedereröffnet.

1993 wurde die Anlage renoviert und dazu kam ein Sport-Hotel und Büros.[2] Zu einer großen Renovierung kam es dann im Jahr 2001. Das Stadion wurde komplett erneuert und die Mehrzweckhalle NRGi Arena errichtet. Die Kosten beliefen sich auf 240 Mio. DKK (etwa 32,2 Mio. ).

Das Stadion war einer der vier dänischen Spielstätten der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011.

Im Herbst 2006 wurde das Stadion nach dem Energieversorgungsunternehmen NRGi (Natural Resource Governance Institute) benannt. Nach neun Jahren löste das Unternehmen zum Sommer 2015 den Sponsorenvertrag über die Namensrechte.[3]

Anfang Juli 2015 kaufte die dänische Brauerei Ceres die Namensrechte an der Anlage. Aus dem NRGi Park wurde zur Saison 2015/16 der Ceres Park und die Halle trägt den Namen Ceres Arena.[4]

TribünenBearbeiten

 
Im Innern des Stadions (2011)
 
Die Mehrzweckhalle NRGi Arena von außen (2009)
  • Gesamtkapazität: 19.433 Sitzplätze[5]
  • Audi Tribunen (Tribüne A): 2.326 Plätze
  • Sun Tours-Elgiganten Tribunen (Tribüne B): 4.610 Plätze
  • Ceres Tribunen (Tribüne C): 7.873 Plätze
  • Nybolig Tribunen (Tribüne D): 4.624 Plätze, davon 1.306 Plätze für die Gästefans

Hinzu kommen 20 Plätze für Journalisten und 40 behindertengerechte Plätze.

KonzerteBearbeiten

Im Stadion finden neben den Fußballspielen auch Konzerte statt wie u. a. von Elton John; Depeche Mode; den Eagles oder George Michael.[6]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ceres Park & Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. parkarena.dk: Veranstaltungen im Ceres Park & Arena
  2. Hotel Atletion (Memento vom 27. Januar 2010 im Internet Archive) Webseite des Hotel Atletion (dänisch)
  3. agf.dk: NRGi Park & Arena skal have nyt navn (Memento des Originals vom 25. Juli 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agf.dk Artikel vom 4. März 2015 (dänisch)
  4. tipsbladet.dk: Nyt navn til AGF-hjemmebane Artikel vom 1. Juli 2015 (dänisch)
  5. Fakta (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) Stadion auf der Homepage des Aarhus GF (dänisch)
  6. parkarena.dk: Konzerte im Ceres Park & Arena