Hauptmenü öffnen
Galaxie
NGC 2636
{{{Kartentext}}}
NGC 2636 DSS.jpg
DSS-Bild von NGC 2636
Sternbild Giraffe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 08h 48m 24,4s[1]
Deklination +73° 40′ 16″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E0:  [1][2]
Helligkeit (visuell) 13.7 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14.7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,4′ × 0,4′ [2]
Flächen­helligkeit 11.8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.006911 ± 0.000030  [1]
Radial­geschwin­digkeit 2072 ± 9 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(98 ± 7) ⋅ 106 Lj
(30,0 ± 2,1) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Ernst W. L. Tempel
Entdeckungsdatum 27. Juli 1883
Katalogbezeichnungen
NGC 2636 • UGC 4583 • PGC 24747 • CGCG 331-067 • 2MASX J08482440+7340166 • 2MASS J08482454+7340163 • LDCE 587 NED004
Aladin previewer

NGC 2636 ist eine elliptische Zwerggalaxie vom Hubble-Typ E0 im Sternbild Camelopardalis am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 98 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 10.000 Lichtjahren. Wahrscheinlich bildet sie mit IC 2389 ein gravitativ gebundenes Paar.
Im selben Himmelsareal befinden sich weiterhin u. a. die Galaxien NGC 2629, NGC 2633, NGC 2634, NGC 2646.

Das Objekt wurde am 27. Juli 1883 von Ernst Wilhelm Leberecht Tempel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 2636
  3. Seligman