Hauptmenü öffnen

Mona Khaled

ägyptische Schachspielerin
Mona Khaled.jpg
Mona Khaled bei der Schacholympiade 2018 in Batumi
Name Mona Khaled Abdalla
Verband AgyptenÄgypten Ägypten
Geboren 9. April 1994
Vereinigte Staaten
Titel Großmeister der Frauen (2007)
Aktuelle Elo‑Zahl 2127 (April 2019)
Beste Elo‑Zahl 2224 (November 2015 bis März 2016)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Mona Khaled Abdalla (arabisch منى خالد) (* 9. April 1994 in den Vereinigten Staaten) ist eine ägyptische Schachspielerin.

LebenBearbeiten

Im September 2007 gewann sie als 13-Jährige die afrikanische Einzelmeisterschaft der Frauen, die in Windhoek, Namibia ausgetragen wurde, mit einem Ergebnis von acht Siegen aus neun Partien.[1] Mit dem Gewinn der afrikanischen Frauenmeisterschaft wurde ihr vom Weltschachbund FIDE der Titel Großmeister der Frauen verliehen. Im Dezember 2008 gewann sie 14-jährig den Titel einer arabischen Frauenmeisterin in Schardscha.[2] Für sie als Ägypterin stellen diese Titel eine Besonderheit da, weil es in Ägypten im Januar 2009 nur drei aktiv schachspielende Frauen mit internationaler Wertungszahl gab.[3] 2015 gewann sie die afrikanische Frauenmeisterschaft in Kairo mit neun Punkten aus neun Partien.

Mit der ägyptischen Frauennationalmannschaft nahm sie an der Schacholympiade 2008 in Dresden teil mit einem Ergebnis von acht Punkten aus zehn Partien am zweiten und dritten Brett. Auch bei den Schacholympiaden 2010 in Chanty-Mansijsk (am dritten Brett), 2012 in Istanbul, 2014 in Tromsø[4], 2016 in Baku[5] und 2018 in Batumi[6] (jeweils am ersten Brett) spielte sie für Ägypten, ebenso bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen 2017[7], den Schach-Wettbewerben der Frauen der Afrikaspiele 2007 (bei denen sie das beste Ergebnis der Reservespielerinnen erreichte) und 2011 (die sie sowohl in der Mannschaftswertung mit Ägypten als auch in der Einzelwertung am dritten Brett gewann)[8] sowie bei den Schach-Wettbewerben der Frauen der Panarabischen Spiele 2007 (die sie mit Ägypten gewann) und 2011 (bei denen sie in der Einzelwertung am dritten Brett gewann)[9]. Zudem nahm sie an der Schachweltmeisterschaft der Frauen 2012 und 2017 teil. Sie führt die afrikanische Elo-Rangliste der Frauen an.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zimbabwe’s Gwaze, Egypt’s Mona Khaled Win African Championship auf fide.com vom 12. September 2007 (englisch)
  2. Mona Clinches Arab Women Championship Title. Artikel vom 25. Dezember 2008 in der Tageszeitung Khaleej Times (englisch)
  3. Elo-Liste ägyptischer Frauen auf fide.com (englisch)
  4. Mona Khaleds Ergebnisse bei Schacholympiaden der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  5. 42nd Olympiad Baku 2016 Women Teamaufstellung mit Einzelergebnissen - Women Egypt. In: chess-results.com. 13. September 2016, abgerufen am 23. April 2019.
  6. 43rd Olympiad Batumi 2018 Women Teamaufstellung mit Einzelergebnissen - Women Egypt. In: chess-results.com. 5. Oktober 2018, abgerufen am 23. April 2019.
  7. OlimpBase :: World Women's Team Chess Championship :: Mouna(sic!) Khaled. In: OlimpBase. Abgerufen am 23. April 2019 (englisch).
  8. Mona Khaleds Ergebnisse bei Panafrikanischen Spiele der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  9. Mona Khaleds Ergebnisse bei Panarabischen Spiele der Frauen auf olimpbase.org (englisch)