Miyu Katō (Tischtennisspielerin)

japanische Tischtennisspielerin
Miyu Kato Tischtennisspieler
Nation: JapanJapan Japan
Geburtsdatum: 14. April 1999
Geburtsort: Musashino
Größe: 168 cm
Gewicht: 60 kg
Spielhand: rechts
Spielweise: Shakehand (Angriff)
Aktueller Weltranglistenplatz: 22 Vorlage:Infobox Tischtennisspieler/Wartung/Lokaler Wert
Bester Weltranglistenplatz: 13 (Januar 2018)

Miyu Kato (jap. 加藤 美優, Katō Miyu; * 14. April 1999 in Musashino, Präfektur Tokio) ist eine japanische Tischtennisspielerin.[1]

WerdegangBearbeiten

Erste Auftritte auf internationaler Bühne hatte die Japanerin bei Jugend-Weltmeisterschaften. So gewann sie mit der Mannschaft Silber in den Jahren 2012, 2013 und 2017.[2] Im Einzel konnte sie beim selben Event zweimal den 3. Platz erringen.

2014 nahm sie an den Olympischen Jugendspielen teil und erreichte im Einzel den 4. Platz.[2] Mit dem Team holte sie Silber. Auf der World Tour hatte sie aufgrund starker japanischer Konkurrenz weniger Einsätze, dafür wurde sie vom japanischen Verband zweimal für die Weltmeisterschaften 2017 und 2019 nominiert, wo sie in die Nähe von Medaillenrängen kam, letztlich aber scheiterte.

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

Quelle:[2]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
JPN Weltmeisterschaft 2017 Düsseldorf GER letzte 16
JPN Weltmeisterschaft 2019 Budapest HUN Viertelfinale
JPN World Tour 2016 Panagjurishte BUL letzte 16 1
JPN Olympische Jugendspiele 2014 Nanjing CHN letzte 16
JPN Jugend-Weltmeisterschaft 2012 Hyderabad IND letzte 16 Viertelfinale
JPN Jugend-Weltmeisterschaft 2013 Rabat MAR letzte 32 letzte 16 letzte 16 2
JPN Jugend-Weltmeisterschaft 2016 Kapstadt ZAF Halbfinale Halbfinale letzte 16
JPN Jugend-Weltmeisterschaft 2017 Riva del Garda ITA Halbfinale Halbfinale letzte 16 2. Platz

Aktivitäten in DeutschlandBearbeiten

In der Saison 2015/16 wurde Miyu Kato zusammen mit Yui Hamamoto für den deutschen Bundesligisten ttc berlin eastside verpflichtet.[3] Die beiden Spielerinnen spielten im hinteren Paarkreuz.[3] 2017 verließ Miyu Kato wieder den Berliner Verein.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 小6加藤美優 大学生撃破!愛に並ぶ5回戦進出! In: sponichi.co.jp. 20. Januar 2012, abgerufen am 30. Januar 2020 (japanisch).
  2. a b c Kato, Miyu. Abgerufen am 30. Januar 2020.
  3. a b Deutscher Meister verpflichtet Yui Hamamoto und Miyu Kato - tischtennis.de. Abgerufen am 30. Januar 2020.
  4. Zeitschrift tischtennis, 2017/6 Seite 7