Milou van der Heijden

niederländische Squashspielerin
Milou van der Heijden Squashspieler
Milou van der Heijden
Milou van der Heijden beim Monte Carlo Classic 2016
Nationalität: Niederlande Niederlande
Geburtstag: 18. Dezember 1990
Größe: 160 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 2007
Rücktritt: 2022
Spielhand: Rechts
Trainer: Sjef van ver Heijden,
Dylan Bennett
Erfolge
Karrierebilanz: 162:163
Karrieretitel: 10
Karrierefinals: 19
Beste Platzierung: 29 (März 2019)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der PSA und Squashinfo (siehe Weblinks)

Milou van der Heijden (* 18. Dezember 1990 in Veldhoven) ist eine ehemalige niederländische Squashspielerin.

KarriereBearbeiten

Milou van der Heijden ist seit 2007 auf der PSA World Tour aktiv und gewann auf dieser zehn Titel bei insgesamt 19 Finalteilnahmen. Ihre beste Platzierung in der Weltrangliste erreichte sie mit Rang 29 im März 2019. Mit der niederländischen Nationalmannschaft nahm sie 2010, 2012 und 2016 an der Weltmeisterschaft teil. Auch bei Europameisterschaften gehörte sie mehrmals zum Kader.

Im Einzel scheiterte sie bei der Weltmeisterschaft bislang stets in der Qualifikation. Zwischen 2006 und 2010 nahm sie außerdem zweimal an der Europameisterschaft teil. 2006 scheiterte sie in der ersten Runde an Lucie Fialová und erreichte 2010 das Achtelfinale, in dem sie gegen Camille Serme ausschied. 2014 und 2015 wurde sie jeweils nach einem Finalsieg gegen Natalie Grinham niederländische Meisterin. Weitere Titel gewann sie von 2018 bis 2021. Sie spielte ab 2016 für den Paderborner SC.[1] Im Juni 2022 beendete van der Heijden ihre Karriere.[2]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Debütantenball, Westfalen-Blatt vom 18. September 2016. Abgerufen am 13. Oktober 2016.
  2. Dutch No.1 Milou Van Der Heijden announces retirement from PSA World Tour. In: psaworldtour.com. Professional Squash Association, 17. Juni 2022, abgerufen am 17. Juni 2022 (englisch).