Hauptmenü öffnen

Der Militärflugplatz Nevatim liegt 20 km südöstlich von Be’er Scheva im Südbezirk von Israel. Er zählt zu den größten der Israelischen Luftwaffe (IAF) und besitzt drei unterschiedlich lange Start- und Landebahnen. Neben Kampfjets sind auf ihm Transportflugzeuge, Tankflugzeuge und sogenannte Airborne Early Warning (AEW bzw. AWACS) Maschinen stationiert (siehe Galerie unten).

Militärflugplatz Nevatim
Air Base 28
Militärflugplatz Nevatim (Israel)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code LLNV
IATA-Code VTM
Koordinaten

31° 12′ 30″ N, 35° 0′ 44″ OKoordinaten: 31° 12′ 30″ N, 35° 0′ 44″ O

405 m (1329 ft) über MSL
Basisdaten
Eröffnung 1983
Betreiber Israelische Luftstreitkräfte
Start- und Landebahnen
07/25 3900 m × 45 m Asphalt
08R/26L 3350 m × 21 m Asphalt
08L/26R 2600 m × 45 m Asphalt

GeschichteBearbeiten

Bereits 1947 wurde hier in der Wüste Negev ein Flugfeld für die Sherut Avir angelegt, der Flugzeugstaffel der Hagana. Das Flugfeld erhielt den Namen Malhata nach einer archäologischen Stätte, auf der es zum Teil erbaut war. Der spätere Militärflugplatz Nevatim wurde von 1980 bis 1983 zusammen mit den Militärflugplätzen Ramon und Owda, nach dem Abzug Israels aus dem Sinai, mit Hilfe von US-Firmen errichtet (siehe auch: Camp-David-Abkommen). Die vom aufgegebenen Militärflugplatz Etzion nach Nevatim transferierte F-16A-Staffel 140 „Golden Eagle“ war an Operation Opera, dem Angriff und der Zerstörung des irakischen Atomreaktors Osirak am 7. Juni 1981 beteiligt.[1] Inzwischen sind alle F-16-Jets der Basis stillgelegt worden und werden durch modernere Maschinen ersetzt.

F-35I AdirBearbeiten

Seit Dezember 2016 werden auf Nevatim neue F-35I Kampfjets stationiert, die Israel vom US-Hersteller-Konsortium um Lockheed Martin kauft und seinen Bedürfnissen entsprechend modifiziert.[2] Das Israelische Verteidigungsministerium hat bestätigt, dass bisher insgesamt 50 dieser Tarnkappenjets bestellt worden sind, die bis Ende 2024 ausgeliefert werden sollen, was zwei Staffeln entspricht.[3]

Nach einjähriger Test- und Trainingsphase hat Israel Anfang Dezember 2017 die ersten acht F-35I Adir (Der Mächtige) der Basis offiziell für einsatzbereit erklärt.[4] Im Mai 2018 hatte der Kommandeur der IAF, Generalmajor Amikam Norkin, bekannt gegeben, dass Israel mit Jets dieses Typs weltweit die ersten scharfen Einsätze geflogen ist, wahrscheinlich gegen iranische Stellungen in Syrien.[5] Im Juli 2019 griffen auf Nevatim stationierte F-35I zweimal iranische Raketendepots an, die sich nördlich und nordöstlich der irakischen Hauptstadt Bagdad befanden.[6]

Im April 2019 traf die IAF erste Vorbereitungen zum Aufstellen einer zweiten F-35I-Staffel. Es handelt sich um die historische 116th Squadron, die den Namen „Defenders Of The South“ trägt und ebenfalls auf Nevatim stationiert sein wird. Tatsächlich eingeführt – mit neu eintreffenden Jets aus den USA – wird die Staffel im Frühjahr 2020. Israel hat sich auch eine Option auf 25 weitere F-35I gesichert, die dann eine dritte Staffel bilden würden.[7]

Parallel zur Einführung der F-35I wurde auf Nevatim auch ein F-35I-Flugsimulator installiert, der neue Piloten an das Flugzeug gewöhnen soll bevor sie das erste Mal im Cockpit sitzen und der erfahrene Piloten mit Kampfsituationen vertraut machen soll ohne sich selbst in Gefahr zu begeben.[8]

EinheitenBearbeiten

  • 103. Staffel C-130 Hercules Karnaf Transportflugzeuge („Elephants“ Squadron)
  • 116. Staffel F-35I Adir Tarnkappen-Kampfflugzeuge („Defenders Ot The South“ Squadron, in Vorbereitung)
  • 120. Staffel Boeing 707 Re'em Tankflugzeuge („Desert Giants“ Squadron)
  • 122. Staffel G550 AEW (Airborne Early Warning) Shavit & Aitam Flugzeuge („Nachshon“ Squadron)
  • 131. Staffel C-130 Hercules Karnaf Transportflugzeuge („Yellow Bird Knights“ Squadron)
  • 140. Staffel F-35I Adir Tarnkappen-Kampfflugzeuge („Golden Eagle“ Squadron)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Militärflugplatz Nevatim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nevatim auf GlobalSecurity.org. 9. Juli 2011, abgerufen am 12. August 2019.
  2. Adir Who? Israel’s F-35i Stealth Fighters. 19. Juni 2019, abgerufen am 12. August 2019.
  3. Israel bestellt weitere F-35I Adir. 5. September 2017, abgerufen am 12. August 2019.
  4. Israel erklärt die F-35I Adir für einsatzbereit. 8. Dezember 2017, abgerufen am 12. August 2019.
  5. Israel hat die F-35I Adir im scharfen Einsatz geflogen. 23. Mai 2018, abgerufen am 12. August 2019.
  6. Report: Israel Hit Iranian Targets in Iraq. 30. Juli 2019, abgerufen am 12. August 2019.
  7. Israeli Air Force Prepares To Induct Second F-35I “Adir” Squadron. 26. April 2019, abgerufen am 12. August 2019.
  8. Tough in the Simulator - Easy in the Air. 10. Mai 2015, abgerufen am 12. August 2019.