Hauptmenü öffnen

Mike Meiré

deutscher Designer, Art Director, Künstler und Kurator

LebenBearbeiten

Mike Meiré lebt und arbeitet in Köln.[1] Er begann seine Laufbahn als Herausgeber und Art Director des Magazins Apart. 1987 gründete er zusammen mit seinem Bruder Marc die Agentur M2 Meiré und Meiré in Köln und mit Thomas Bried in Wiesbaden. 1996 erweiterte er das M2-Netzwerk nach London, wo die Wohnung von Peter Saville unter dem Namen „The Apartment“ als Büro diente. 1997 gründete er zusammen mit seinem Bruder Marc die Firma Aerome mit dem Ziel, Filme mit Duft zu synchronisieren. Meiré war Art Director des Wirtschaftsmagazins Econy und ist seit 1999 Art Director des Nachfolgers brand eins. Für Dornbracht entwickelte und kuratierte er die Projektreihe Dornbracht Culture Projects und inszenierte u. a. eigene künstlerische Beträge wie „The Farm Project“, „Global Street Food“ und „Revolving Realities“.[2]

2004 hielt er das Stardust Festival mit dem Künstler Mark Borthwick in Köln ab. 2009 war er an der Entwicklung des neuen Layouts der Neuen Zürcher Zeitung beteiligt.[3]

2010 erschien der erste Katalog „DAY IN/ DAY OUT“ über seine freien künstlerischen Arbeiten für die Bartha Contemporary Ltd., London.[4]

Seit 2011 ist Mike Meiré Art Direktor des Magazins GARAGE.[5] Seit Mai 2015 betreut er zusammen mit Philipp Blombach und Charlotte Cassel die Art-Direktion des monatlich erscheinenden WELT-Kunstmagazins BLAU.[6]

WerkeBearbeiten

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1990: „Neues Europäisches Design“, Centre Pompidou, Paris
  • 1991–1993: Internationale Möbelmesse, Köln
  • 2010: Icons of a Modern Age, Bartha Contemporary, London
  • 2012: Economy of Attention, Bartha Contemporary, London
  • 2013: Conflicts and Holes, Bartha Garage, Basel
  • 2018: ideal und alltag, ak Raum, Köln
  • 2019: NORTH-WEST, von Bartha, S–chanf

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Marco Velardi: Having It All, im T Magazine der New York Times vom 2. November 2012, abgerufen am 2. Juni 2015
  2. Dornbracht Culture Projects
  3. In eigener Sache: Der Substanz mehr Ästhetik geben, Neue Zürcher Zeitung, 23. September 2009
  4. Bartha Contemporary Ltd., London (Memento des Originals vom 17. September 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.barthacontemporary.com
  5. "Art and Fashion in Dasha Zhukova’s Garage", The New York Times, 24. August 2011
  6. Blick ins Blatt: “Die Welt” macht “Blau”., bei turi2.de vom 2. Mai 2015
  7. Preisträger LeadAwards 2006