Michael Petrowitsch

österreichischer Künstler, Publizist, Kurator und Kulturbeauftragter

Michael Petrowitsch (* 1968 in Spielfeld) ist ein österreichischer Minderheitenrechtler, Künstler und Kurator. Er war Mitbegründer und langjähriger Leiter des Pavelhauses.

LebenBearbeiten

Petrowitsch wuchs in der Südsteiermark auf, besuchte Schulen in Graz, studierte Deutsche Philologie und Slovenistik an der Universität Graz und schloss sein Studium 1996 mit dem Mag. phil. ab.[1][2] Er engagierte sich als Minderheitenrechtler und seit 1993 als Geschäftsführer des „Artikel-VII-Kulturvereins“ in Graz[3] für die Slowenen in der Steiermark.[4] Als Leiter und Kurator des Pavelhauses zeichnete er für Programm und Ausstellungen des zweisprachigen Kulturzentrums in Laafeld bei Bad Radkersburg verantwortlich. Er betrieb die Erweiterung und Neugestaltung des Minderheitenmuseums zur Geschichte und Gegenwart der steirischen Slowenen im Westtrakt des Hauses und gab zahlreiche Publikationen des Pavelhauses heraus.[5][6] Von 2003 bis 2009 war er Obmann der IG Kultur Steiermark.[7][8] Ab September 2009 arbeitete er in der Kulturpolitik für die Landesräte Kurt Flecker und Bettina Vollath.[9] Er ist Obmann des internationalen Kunst- und Kulturvereins EPeKA-Austria.[10][11]

In der Geschäftsführung des Universalmuseum Joanneum[12] entwickelte Petrowitsch seit 2011 Veranstaltungen und Projekte zu den Themen Migration und Integration.[13] Im Zuge des Kulturhauptstadtjahres 2012 in Maribor kuratierte er unter anderem das Projekt „Borderline“.[14][15]

Die Kulturinitiative Kürbis in Wies präsentierte 2013 ein Jahr lang fotografische Arbeiten von Michael Petrowitsch.[16] Im März 2014 zeigte die Steirische Kulturinitiative fotografische Serien von Michael Petrowitsch im Grazer Orpheum.[17] Im Mai 2014 folgte eine Personale im Kulturparkzentrum Grottenhof.[18] Im Rahmen des Festivals "Steirischer Herbst" kuratierte er 2016 die Ausstellung Bratstvo i Jedinstvo – Im Zeichen der Deregulierung im Haus der Architektur Graz.[19][20] Im November und Dezember 2016 hatte Michael Petrowitsch eine Personale in der Galerie K8 in Maribor.[21] Im Rahmen der Steirischen Kulturinitiative im ehemaligen Palais Dietrichstein kuratierte er zusammen mit Isin Önol die Ausstellung Are you still Alive? – Voices of Conscience at a Time of Silencing im März 2017.[22] Er kuratierte auch die Ausstellung Auf die Dauer setzt der territoriale Imperativ sich durch im September 2017 in der Mariborer Galerie Epeka.[23] Im Sommer 2018 kuratierte er die Schau „TRi/E/S/T/E, einige wenige Anmerkungen zu vielen Identitäten einer Stadt“ im Grazer Haus der Architektur.[24][25][26][27] Im Juli 2019 hatte er eine Personale im Kulturzentrum Minoriten in Graz.[28][29] Im Dezember 2019 kuratierte er die Ausstellung „shitet toka-Aktuelle Anmerkungen zu Albanien“ im Grazer Haus der Architektur.[30] Im Jänner 2021 präsentierte er den Katalog zum Projekt „GrazRijekaGraz“, eine Auseinandersetzung mit der Kulturhauptstadt Rijeka und dem Kulturjahr Graz im Jahr 2020.[31] Im Kulturjahr Graz 2020 ist er Projektpartner des kollektives transparadiso.[32][33]

Publikationen (Auswahl)Bearbeiten

  • Auf die Dauer setzt der territoriale Imperativ sich durch, Ausstellungskatalog, Graz 2018, ISBN 978-3-9504374-1-6
  • decrement and jump if not zero, Projekte 2010–2017, Graz 2018, ISBN 978-3-9504374-2-3
  • Ohne Titel | 9. Jänner 2013, 15:57–16:02 Uhr, in: Lichtungen 136, 2013, S. 118–128
  • 2003, the year continuity broke. Graz nach der Kulturhauptstadt, in: Kulturrisse 2/2004
  • Schengenblick: ein Projekt von Michael Petrowitsch, Pavelhaus, Graz 2003, ISBN 3-9501567-2-0
  • Machen Sie mir dieses Land wieder... /Naredite mi to dezelo spet... /Make this country… again: Katalog zum Ausstellungsprojekt im Rahmen des Steirischen Herbstes 2001
  • Mit Christian Promitzer: „Wes Brot du ißt, des Lied du singst!“ – Slowenen in Graz, in: Christian Stenner: Slowenische Steiermark – Verdrängte Minderheit in Österreichs Südosten, Zur Kunde Südosteuropas Band II/23, Böhlau, Wien-Köln-Weimar 1997, S. 167–234
  • Mit Christian Promitzer: Moslems, Serben und Kroaten. Alltag und Kultur der ehemaligen "Jugoslawen" in Graz, in: Christian Stenner (Hrsg.): Fremde Heimat Graz, Verlag Styria, Graz-Wien-Köln 1995, S. 9–20
Herausgeber
  • GrazRijekaGraz, Ausstellungskatalog, Graz 2021, ISBN 978-3-9504374-4-7
  • shitet toka. Aktuelle Anmerkungen zu Albanien. Ausstellungskatalog, Graz 2020. ISBN 978-3-9504374-3-0
  • TRI/E/S/T/E: Einige Anmerkungen zu vielen Identitäten einer Region / Alcune considerazioni sulle varie identià di un territorio, Ausstellungskatalog, Graz 2018, ISBN 978-39504374-3-0
  • Bratstvo i Jedinstvo [Brüderlichkeit und Einheit]. Im Zeichen der Deregulierung, EPeKA Austria in Zusammenarbeit mit Haus der Architektur, Graz 2016, ISBN 978-3-9504374-0-9
  • Mit Elisabeth Fiedler (Hrsg.): Borderline, Dokumentation des Projekts Borderline im Rahmen von Maribor, Europäische Kulturhauptstadt 2012, 6.–20. Oktober 2012, Institut für Kunst im Öffentlichen Raum Steiermark, Universalmuseum Joanneum, Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra 2013, ISBN 978-3-99028-271-7
  • Mit Susanne Weitlaner (Hrsg.): Hudi glas iz gradca gre / Eine schlechte Nachricht kommt aus Graz. Graz und die Steiermark in der Volksliedsammlung von Dr. Karel Štrekelj, Wissenschaftliche Schriftenreihe des Pavelhauses 12, Graz 2009, ISBN 978-3-900181-30-7
  • Mit Susanne Weitlaner (Hrsg.): Zwanzig Jahre Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark, 10 Jahre Pavelhaus = Dvaiset let Kulturnega Društva Člen 7 za Avstrijsko Štajersko, dest lel Pavlove Hiše, Laafeld 2008, ISBN 978-3-900181-32-1

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Petrowitsch (Memento vom 17. Juni 2013 im Internet Archive), Online-Netzwerk Kultur in Graz
  2. Christian Stenner: Slowenische Steiermark: verdrängte Minderheit in Österreichs Südosten, Böhlau, Wien-Köln-Weimar 1997, S. 429
  3. Norbert Mappes-Niediek: Die Slowenen-Macher, Falter 49/2005
  4. Benedikt Narodoslawsky: Die vergessenen Steirer, Der Standard, 29. April 2011
  5. Auch 2002: Kultur ohne Grenzen im Pavel-Haus, in: Korso (Magazin), 2/2002
  6. Neue Kulturaufgaben für Michael Petrowitsch, Kleine Zeitung, 17. Juli 2009
  7. Franz Niegelhell, Herwig Höller: Sponsored by …? In: Falter, 37/2005
  8. Michael Petrowitsch: Linz wird niemals Graz werden! (Memento vom 1. März 2014 im Internet Archive) Kulturplattform OÖ 116/2006
  9. Thomas Trenkler: Plädoyer gegen die Wien-Zentriertheit, Der Standard, 10. November 2009
  10. EPeKA Austria. In: epeka.at. Abgerufen am 10. August 2016.
  11. Avstrija med Miklavžem in parkljem. (vecer.com [abgerufen am 1. Dezember 2016]).
  12. Stabsstellen der Geschäftsführung (Memento vom 5. Juli 2017 im Internet Archive), Universalmuseum Joanneum
  13. Christoph Pelzl: Museen und Migration, Museumsblog des Universalmuseum Joanneum
  14. Schritt über die Grenze, Orf.at, 18. Januar 2012
  15. Borderline (Memento vom 26. Februar 2014 im Internet Archive), 6.–20. Oktober 2012 (Maribor), Universalmuseum Joanneum
  16. Michael Petrowitsch. Aktuelle Kunst im Kürbis 2013 (Memento vom 27. Februar 2014 im Internet Archive), Kulturinitiative Kürbis
  17. Michael Petrowitsch. Fotografische Serien (Memento vom 23. Februar 2014 im Internet Archive), kulturserver-graz.at
  18. Archiv: Michael Petrowitsch. Museale Auflösungen (Memento vom 8. August 2014 im Internet Archive), kulturserver-graz.at
  19. steirischer herbst: Bratstvo i Jedinstvo | (Brüderlichkeit und Einheit) – Im Zeichen der Deregulierung. Archiviert vom Original am 10. Juli 2016; abgerufen am 10. Juli 2016.
  20. nextroom - architektur im netz: Haus der Architektur Graz. In: www.hda-graz.at. Archiviert vom Original am 3. August 2016; abgerufen am 3. August 2016.
  21. Michael Petrowitsch: Muzealske ločljivosti/Museale Auflösungen - EPEKA. In: EPEKA. 8. November 2016 (epeka.si [abgerufen am 16. Dezember 2016]).
  22. Are you still Alive? – Ausstellung der zum Schweigen Gebrachten. Kulturzeitung „Achtzig“ Graz, 03/2017
  23. Kulturzeitung 80: Galerija EPEKA: „Auf die Dauer setzt der territoriale Imperativ sich durch“ | Kulturzeitung 80. Abgerufen am 6. November 2017 (deutsch).
  24. TRI/E/S/T/E — Haus der Architektur. Abgerufen am 20. August 2018.
  25. TRI/E/S/T/E – Architektursommer 2018. In: Architektursommer 2018. (architektursommer.at [abgerufen am 20. August 2018]).
  26. O odnosih med Gradcem in Trstom. 31. Juli 2018 (orf.at [abgerufen am 20. August 2018]).
  27. PressReader.com - Connecting People Through News. Abgerufen am 20. August 2018.
  28. PressReader.com - Zeitungen aus der ganzen Welt. Abgerufen am 26. August 2019.
  29. Grimassen des Realen. In: kleinezeitung.at. Abgerufen am 26. August 2019.
  30. BauNetz: Anmerkungen zu Albanien - Ausstellung im Haus der Architektur in Graz. 10. Dezember 2019, abgerufen am 19. Januar 2020.
  31. PressReader.com - Zeitungen aus der ganzen Welt. Abgerufen am 22. Februar 2021.
  32. transparadiso | NORMAL - Direkter Urbanismus x 4. Abgerufen am 14. Juni 2021.
  33. Architektur zwischen Ausfallstraße, Acker, Einkaufszentrum und Einfamilienhaus. Abgerufen am 14. Juni 2021 (österreichisches Deutsch).