Michael Mayrhofer

österreichischer Jurist, Universitätsprofessor und Mitglied des Verfassungsgerichtshofs

Michael Mayrhofer (* 18. Juli 1975 in Linz) ist ein österreichischer Rechtswissenschaftler, Professor für Öffentliches Recht an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz und Verfassungsrichter. Er ist Leiter der Abteilung für Technikrecht am Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre der Universität Linz. Seit 2021 ist Mayrhofer Mitglied des österreichischen Verfassungsgerichtshofs.[1]

Michael Mayrhofer im verfassungsrichterlichen Talar (2021)

Ausbildung Bearbeiten

Michael Mayrhofer wuchs in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz auf und besuchte dort auch die Pflichtschulen. Im Jahr 1993 maturierte Mayrhofer am naturwissenschaftlichen Realgymnasium in Linz und begann im Anschluss daran das Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz. 1998 schloss er das Diplomstudium der Rechtswissenschaften mit der Sponsion zum Magister iuris (Mag.iur.) ab, 2003 folgte die Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften (Dr.iur.).

Beruflicher Werdegang Bearbeiten

In den Jahren 1998, 2000 und 2002 absolvierte Michael Mayrhofer die Gerichtspraxis, ab 1999 war er Vertragsassistent am Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre der Universität Linz. 2000 wurde er zunächst Universitätsassistent, 2005 dann Assistenzprofessor an selbigem Universitätsinstitut. Zwischenzeitlich war Mayrhofer von 2003 bis 2005 als verfassungsrechtlicher Mitarbeiter von Verfassungsrichter Gerhart Holzinger am Verfassungsgerichtshof in Wien tätig.

Von 2011 bis 2013 leitete Michael Mayrhofer als Assistenzprofessor interimistisch das Institut für Multimediales Öffentliches Recht an der JKU Linz. 2014 habilitierte sich Michael Mayrhofer an seiner Alma Mater und erhielt die Lehrbefugnis für die Fächer Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht. Seine Habilitationsschrift zum Thema „Europäische Verwaltungszusammenarbeit im österreichischen Recht“ wurde 2015 mit dem Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für Rechts- und Staatswissenschaften ausgezeichnet.[2]

Im Jahr 2015 wurde Michael Mayrhofer zunächst zum assoziierten Universitätsprofessor, ein Jahr später schließlich auf einen Lehrstuhl als Universitätsprofessor für öffentliches Recht an der Universität Linz berufen. Inneruniversitär war Michael Mayrhofer von 2016 bis 2019 Vorsitzender des Senats der Johannes Kepler Universität Linz,[3] übernahm 2019 bis 2021 die Leitung des Instituts für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre und war von 2019 bis 2023 auch Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.[1]

Darüber hinaus leitet Mayrhofer seit 2018 als wissenschaftlicher Leiter das Weiterbildungsprogramm der Österreichischen Akademie der Verwaltungsgerichtsbarkeit, ist seit 2017 Mitglied der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt und leitete von 2018 bis 2023 das Linz Institute of Technology (LIT) Law Lab sowie seit 2020 das LIT Future Energy Lab.

Im Jahr 2021 wurde Michael Mayrhofer zunächst als Nachfolger von Lilian Hofmeister von der Bundesregierung als Ersatzmitglied des Verfassungsgerichtshofs nominiert.[4] Er wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Ersatzmitglied ernannt und am 11. Mai 2021 von VfGH-Präsident Christoph Grabenwarter angelobt.[5] Am 8. September 2021 wurde Mayrhofer als Nachfolger des zurückgetretenen Wolfgang Brandstetter von der Bundesregierung als (Voll-)Mitglied des Verfassungsgerichtshofs vorgeschlagen.[6][7] Mit der Ernennung durch Bundespräsident Van der Bellen und der Angelobung durch VfGH-Präsident Grabenwarter am 22. September 2021 wurde Michael Mayrhofer daher (Voll-)Mitglied des Verfassungsgerichtshofs.[8]

Privates Bearbeiten

Seit 1996 ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindung KÖStV Severina Linz im ÖCV.[9]

Weblinks Bearbeiten

Commons: Michael Mayrhofer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Univ.-Prof. Dr. Michael Mayrhofer. In: Universität Linz. Abgerufen am 6. Oktober 2023.
  2. Kardinal-Innitzer-Förderungspreis an Prof. Mayrhofer. In: Website der JKU Linz. Abgerufen am 9. Juni 2021.
  3. Johannes Kepler Universität: Univ.-Prof. Michael Mayrhofer ist neuer Vorsitzender bei der Johannes Kepler Universität. In: Wirtschaftszeit. 20. September 2016, abgerufen am 14. Juni 2021.
  4. VfGH: Mayrhofer wird neues Ersatzmitglied. In: ORF.at. 28. April 2021, abgerufen am 9. Juni 2021.
  5. Michael Mayrhofer als neues Ersatzmitglied angelobt. In: Website des VfGH. 11. Mai 2021, abgerufen am 9. Juni 2021.
  6. Alexander Zens: Linzer Dekan Mayrhofer wird Verfassungsrichter. In: Oberösterreichische Nachrichten (nachrichten.at). 8. September 2021, abgerufen am 8. September 2021.
  7. Michael Mayrhofer folgt Wolfgang Brandstetter als Verfassungsrichter nach. In: derStandard.at. 8. September 2021, abgerufen am 10. September 2021.
  8. Nora Heindl: JKU Jurist als neuer Verfassungsrichter angelobt. In: Tips. 22. September 2021, abgerufen am 24. September 2021.
  9. Cartellverband der katholischen österreichischen Studentenverbindungen (Hrsg.), Gesamtverzeichnis des Österreichischen Cartellverbandes 2014, Wien 2014, IV. Teil - S. 373.